Nordic Reisen

Ein Haus in Norwegen kaufen – alle wichtigen Infos

Eine wichtige Überlegung bei einer Auswanderung nach Norwegen betrifft die Wahl des Wohnortes und der Unterkunft.

Während die Wahl des Wohnsitzes häufig durch das Jobangebot bestimmt wird, kommt der Frage „Mieten oder Kaufen?“ eine besondere Bedeutung zu.

Mit einem skandinavischen Holzhaus am Fjord erfüllen sich zahlreiche Auswanderer einen Lebenstraum, wobei die Lage der Immobilie großen Einfluss auf den Preis hat.

Haus am Wasser in Norwegen
Haus am Wasser in Norwegen

Keine Einschränkungen beim Immobilienerwerb in Norwegen

In Norwegen existieren keine Einschränkungen, die Ausländern den Erwerb von Immobilien erschweren oder gar unmöglich machen.

Um ein geeignetes Objekt ausfindig zu machen, eignen sich die Büros von eingetragenen Immobilienmaklern in Norwegen oder die Internetrecherche bei verschiedenen Online-Portalen.

Jeder in dem skandinavischen Land lebende Ausländer sowie Ausländer ohne festen Wohnsitz in Norwegen, können Häuser und Eigentumswohnungen kaufen.

Bei bebauten Grundstücken gilt dabei eine Obergrenze von 100.000 m², wobei nicht mehr als 20.000 m² landwirtschaftlich genutzte Flächen sein dürfen.

Bei unbebauten Grundstücken gilt eine Flächenobergrenze von 2.000 m² und das Land muss als Baugrundstück ausgewiesen sein.

Die richtige Standortwahl des Hauses

Bedingt durch die Lage im Norden Europas kommt der Standortauswahl eine besondere Bedeutung zu.

Die Winter können in Norwegen mit strengen Frösten und ergiebigen Schneefällen einhergehen.

Befindet sich das neue Heim in einer abgelegenen Ortsrandlage, sollte sichergestellt sein, dass die Räumung der Zufahrtswege reibungslos funktioniert.

Anderenfalls können in den Wintermonaten deutliche Beeinträchtigungen der Mobilität die Folge sein. In Norwegen ist eine persönliche Terminvereinbarung zur Besichtigung der Immobilie meist nicht erforderlich.

Durchschnittliche Quadratmeterpreise in Norwegen 2021

Die Auswahl an Häusern ist groß, wenngleich bezüglich der Lage erhebliche Preisdifferenzen bestehen. Die höchsten Immobilienpreise werden in den Ballungsräumen von Oslo, Bergen und anderen Großstädten verlangt.

Gemeinde / StadtPreise (NOK)
Hammerfest20.737 – 21.268
Molde24.240 – 28.127
Ålesund24.541 – 31.042
Kristiansand28.068 – 28.205
Lillehammer29.611 – 33.093
Fredrikstad31.641 – 33.449
Stavanger34.094 – 36.060
Drammen35.407 – 36.616
Bodø37.501 – 41.652
Bergen38.000 – 38.713
Tromsø38.317 – 45.257
Trondheim38.487 – 40.963
Oslo72.110 – 73.788

Immobilienkauf ausschließlich über Maklerbüros

Ein seriöser Hauskauf in Norwegen wird über einen Immobilienmakler abgewickelt. Angehörige dieser Berufsgruppe verfügen über eine stattliche Zulassung und haben die Berechtigung den Immobilienverkauf ohne notarielle Unterstützung abzuwickeln.

Makler übernehmen nach dem Verkauf den Eintrag im norwegischen Zentralregister. Grundsätzlich wird vom Immobilienmakler ein Startgebot für ein Haus oder Anwesen veröffentlicht.

Wer am Kauf der Immobilie interessiert ist, gibt ein schriftliches Angebot ab. Die Interessenten werden jeweils über das höchste Gebot informiert und haben die Gelegenheit, nachzubessern.

Ob der Startpreis für das Haus über- oder unterboten wird, hängt demzufolge maßgeblich von der Anzahl der Kaufinteressenten ab.

Sobald sich Käufer und Verkäufer über den Preis für die Immobilie einig sind, kommt es zur Unterzeichnung eines rechtsgültigen Kaufvertrages.

Zur Absicherung sollte bei der Unterzeichnung ein Anwalt zugegen sein, der sich mit juristischen Formulierungen und den Inhalten eines Immobilienkaufvertrages auskennt.

Der Makler kümmert sich anschließend um den Grundbucheintrag, der dem Käufer in Form eines amtlich beglaubigten Dokumentes zugestellt wird.

Meist wird bei Abschluss des Kaufvertrages eine Anzahlung in Höhe von 10 Prozent an der Gesamtsumme fällig. Die Restsumme ist spätestens beim Einzug in das Wohneigentum zu überweisen.

Achtung: Zu beachten ist zusätzlich, ob es bei der jeweiligen Immobilie ein Vorkaufsrecht (forkjøpsrett) gibt. Wenn dies vorhanden ist, hat eine Person das Recht, die bereits gekaufte Immobilie wieder wegzunehmen.

Immobilienangebote eines Maklerbüros in Norwegen
Immobilienangebote eines Maklerbüros in Norwegen

Nützliche Immobilienportale für die Haussuche

Bei der Suche nach einer geeigneten Wohnimmobilie in Norwegen leisten verschiedene Online-Portale eine nützliche Hilfe.

In der Regel wird vom Makler ein Besichtigungstermin bekannt gegeben, an dem sich alle Interessenten einfinden. Unter folgenden Links finden Sie Immobilien in Norwegen:

Auswandern nach Norwegen, interessante Themen:

Zurück zur Seite: Auswandern nach Norwegen

Interessante Norwegen Reportagen:

Credits:
phb.cz / depositphotos.com
Tupungato / bigstockphoto.com