Anreise Norwegen

Träumen Sie von einem Urlaub im Land der Fjorde? Wenn Sie sich über die Anreise nach Norwegen informieren möchten, finden Sie an dieser Stelle die passenden Informationen.

Mit der Fähre nach Norwegen, die Anbieter:

Color Line

Anreise Norwegen

Mit der Color Line auf nach Norwegen – komfortabel und flexibel! Mit 7 Häfen und bis zu 12 Abfahrten täglich auf 4 Routen.

DFDS Seaways

Anreise Norwegen

Mit DFDS beginnt der Urlaub schon an Bord! Für die Norwegen-Liebhaber eignet sich die Route von Kopenhagen nach Oslo.

Stena Line

Anreise Norwegen

Stena Line gehört zu den größten Fährreedereien der Welt, mit einer modernen Flotte von derzeit 35 Schiffen und Europas umfangreichsten Routen-Netzwerk. [mehr]

Die einfachste Variante ist die Anreise mit dem Flugzeug. Recht komfortabel ist eine Fährfahrt von Deutschland nach Norwegen z.B. mit Color Line.

Die Schiffe, die vom Kieler Hafen ablegen, benötigen rund 20 Stunden bis ins norwegische Oslo.

DFDS Seaways betreibt Fährverbindungen über die Nordsee und im Kattegat und ist eine der führenden Reedereien im Markt der Nachtfähren in Nordeuropa und bietet die Strecke Kopenhagen-Oslo an.

Von Stena Line werden neben den reinen Fährverbindungen ganzjährig auch interessante Reisepakete angeboten.

Ganz gleich, welchen Weg Sie nach Norwegen wählen – das Land der Fjorde heißt Sie herzlich willkommen.

Bitte wählen Sie unter den folgenden Anreisemöglichkeiten aus:

Wer mit dem Wohnmobil oder Auto nach Norwegen anreist, wird in der Regel eine der zahlreichen Fährverbindungen nutzen.

Eine Variante ganz ohne Fähre ist die Fahrt über den großen Belt und die Øresund-Brücke von Dänemark nach Schweden.

Im Vergleich zur Fährfahrt Kiel-Oslo verbringt man dabei aber ca. 800 km mehr im Auto, im Vergleich zur Fähre Hirtshals-Kristiansand sind es etwa 400 km. Diese Verbindung ist ab Juli 2000 mit der Eröffnung der Øresund-Brücke verfügbar.

Es gibt mehrere Reedereien, die um die Gunst der Kunden buhlen. Welcher Reederei bzw. welcher Route man bei der Anreise nach Norwegen den Vorzug gibt, ist neben dem geplanten Ausgangspunkt in Norwegen unter anderem auch Geschmackssache.

Manche bevorzugen eine längere Fährfahrt um möglichst wenige Kilometer auf den eigenen 4 Rädern zurückzulegen (Fährstrecke Kiel-Oslo), andere möchten unterwegs noch Kopenhagen, die wunderschöne Hauptstadt Dänemarks erkunden (Fährstrecke Kopenhagen-Oslo), wieder anderen ist es lieber, möglichst lange festen Boden unter den Füßen zu haben (Vogelfluglinie Puttgarden/Rødby und Helsingør/Helsingborg).

Die Reederei Fjord Line hat auch interessante Routen: eine Expressroute: Hirtshals/Dänemark – Kristiansand/Norwegen und mit der komfortablen MS Bergensfjord ab Hirtshals nach Stavanger und Bergen.

Die internationalen norwegischen Airports werden ausgehend von vielen deutschen Flughäfen angesteuert. Aufgrund der Geschwindigkeit gelten die Flüge als eine der populärsten Varianten für den Weg nach Norwegen. Internationale Flugverbindungen vom europäischen Festland nach Norwegen gibt es nach Oslo, Stavanger und Bergen. Norwegen verfügt auch über ein ausgeprägtes Inlandsflugnetz mit zahlreichen Flughäfen, welches von mehreren Fluglinien bedient wird.

Mit der Fluggesellschaft airberlin ist es einfach, nach Norwegen zu gelangen. Von zahlreichen deutschen Flughäfen aus wird nicht nur die Hauptstadt Oslo angeflogen.

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian fliegt von verschiedenen europäischen Metropolen Norwegen, Dänemark und Schweden an.

Die wohl älteste Billigfluggesellschaft Europas, Ryanair, bietet auch Flüge nach Norwegen an. In erster Linie werden kleinere Flughäfen angeflogen.

SAS Scandinavian Airlines mit Sitz in Stockholm ist heute die nationale Fluglinie der drei skandinavischen Länder Schweden, Norwegen und Dänemark.

Zurück zur Seite: Norwegen
Zurück zur Seite: Skandinavien

Interessante Norwegen Reportagen: