Die Top 10 schönsten Strände in Dänemark

Dänemark besticht durch eine Küstenlänge von 7400 Kilometern und seinen endlos erscheinenden Stränden. Hier findet sich für jeden der perfekte Strand, egal ob man mit der Familie einen schönen Badeurlaub verbringen oder lange Strandspaziergänge machen möchte. 

Die TOP 10 schönsten Strände

Søndervig Strand

Nicht umsonst ist der Strand von Søndervig seit dem 19. Jahrhundert einer der meistbesuchtesten Strände in Dänemark. Der breite Sandstrand, den man über eine Holzkonstruktion erreichen kann, liegt direkt an dem Urlaubsort Søndervig. Weitere spannende Informationen über Søndervig gibts natürlich auch bei uns!

2014 wurde der Strand zum besten Strand Dänemarks gewählt. Aus gutem Grund, denn umgeben von hohen Dünen können hier endlos erscheinende Spaziergänge unternommen oder im Sommer gebadet werden. Abends kann der wunderschöne Sonnenuntergang genossen werden, wenn die Sonne scheinbar im Meer versinkt und den Himmel blutrot färbt.

Von Ende Juni bis Ende August kann sich hier unter der Aufsicht von Rettungsschwimmern in die Wellen der Nordsee gestürzt werden. Ein weiterer Pluspunkt für den Strand ist das kostenlose Wlan vor Ort.

Søndervig Strand in Dänemark
Quelle: Lukassek / depositphotos.com

Henne Strand

Der lange, wunderschöne Henne Strand ist umgeben von einer endlos erscheinenden Dünenlandschaft. Der Strand zählt sogar zu einem der breitesten Strände in ganz Europa und bietet sich daher optimal für zahlreiche Aktivitäten an.

Im Sommer kann hier auch gebadet werden. Die blaue Flagge signalisiert hier, dass das Wasser besonders sauber ist und sich somit zum Schwimmen eignet. Der gesamte Strand ist autofrei. 

In der Nähe gibt es auch vielfältige Einkaufsmöglichkeiten mit hübschen Geschäften wie Boutiquen und kleine Läden.

Blåvand Strand

Der Strand bei Blåvand lässt sich in Nord- und Südstrand unterteilen. Der nördliche Strand ist geprägt von der typischen Wildheit der dänischen Nordsee. Durch die starke Strömung sollte man hier lieber nicht baden, dafür kann hier aber mit viel Glück Bernstein gefunden werden. Oder man genießt stattdessen bei einem ausgiebigen Spaziergang die wunderschöne Natur.

Ganz anders sieht das beim südlichen Strand aus. Der Hvidbjergstrand eignet sich gut für Kinder, da das Meer hier sanfter und ruhiger im Vergleich zum Nordstrand ist. Damit eignet sich der Strand perfekt für einen Familienausflug. Hier gibt es auch den einzigen Badesteg der Nordsee, der für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Noch südlicher vom Hvidbjergstrand können Wassersportfreunde auf dem Wasser Windsurfen. Das Auto kann auf Parkplätzen vor den Stränden geparkt werden.

Hvide Sande Strand

Naturfreunde können entlang der rund 40 Kilometer langen Sandküste ausgiebige Spaziergänge unternehmen. Der Strand ist geprägt von einer malerischen Dünenlandschaft zwischen Nordsee und dem Ringkøbing Fjord. 

Der Strand ist durch den Hafen der kleinen Stadt Hvide Sande in Nord- und Südstrand unterteilt und eignet sich außerdem für Wassersport. In dem Städtchen finden sich außerdem eine Vielzahl an Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Hvide Sande Strand in Dänemark
Quelle: Radomir Rezny / bigstockphoto.com

Der Palmenstrand von Frederikshavn

Echtes Südseefeeling verleiht der Palmenstrand in Frederikshavn dank der rund 100 Palmen. Die ursprüngliche Idee dahinter war, Frederikshavn für Touristen attraktiver zu machen. Und so wurden die ersten Palmen 2004 an den Strand gesetzt.

Nicht nur die Palmen verleihen ein Gefühl wie in der Karibik. Das Wasser ist auch besonders klar und hier weht ebenfalls die blaue Flagge, die die Sauberkeit hervorhebt. Ausgestattet ist der Strand außerdem mit sanitären Anlagen und mit Beachvolleyballfeldern. An einer Tropenbar können Badegäste ein kühles Getränk genießen.

Durch einen Steinwall, der vor den Wellen schützt, eignet sich der Strand auch besonders gut für Familien. Wer die Gegend erkunden möchte, der kann hier kostenlos ein Fahrrad mieten.

„Übrigens: Die Palmen ziehen für den Winter in ein Gewächshaus, damit sie die kühlen Tage gut überstehen“

Palmenstrand von Frederikshavn in Dänemark
Quelle: makasanaphoto / bigstockphoto.com

Strand bei Grenen

An der Nordspitze von Dänemark können Urlauber Zeugen eines einzigartigen Naturschauspiels werden. Die beiden Meere Kattegat und Skagerrak treffen hier aufeinander und man kann sogar sehen, wie sich die beiden unterschiedlichen Farben der Meere miteinander vermischen.

Das Baden sollte man hier lieber den Robben überlassen, denn hier ist die Strömung besonders stark. Die Tiere können oft am Strand liegend gesehen werden, denn sie haben sich mittlerweile an die vielen Besucher gewöhnt. 

Weitere spannende Informationen über die nächstgelegene Stadt Skagen gibt es auch bei uns!

Strand bei Grenen in Dänemark
Quelle: Swapan Photography / bigstockphoto.com

Marielyst Strand

Der 20 Kilometer lange Sandstrand von Marielyst an der Ostsee besticht durch sein besonders ruhiges und seichtes Wasser. Das Wasser ist von hoher Sauberkeit, was die blaue Flagge verrät. 

Der Strand ist durch sein nur sehr langsam tiefer werdendes Wasser besonders für Familien mit Kindern geeignet. In der Hauptsaison von Ende Juni bis Ende August sorgen Rettungsschwimmer hier für optimale Sicherheit, damit die Kinder ungestört im kühlen Nass planschen und spielen können.

Strand in Marielyst, Dänemark
Quelle: aldorado / depositphotos.com

Der Strand von Rømø

Der Hauptstrand ist der Südstrand und eignet sich mit einer Breite von rund 2 Kilometern optimal für einen langen Strandspaziergang. Der Strand kann sogar mit dem Auto befahren werden! Es gibt allerdings hier auch autofreie Strandabschnitte.

Dank einer Länge von 12 Kilometern bietet der Strand Platz für jeden an. Die Breite variiert auch nochmal zu den unterschiedlichen Gezeiten. 

Das Wasser ist seicht und daher optimal für Kinder geeignet. Neben Baden im Meer können hier auch Sandburgen gebaut oder Muscheln gesucht werden. Wer mit Kleinkindern hier ist, sollte am besten in der Nähe einer der Rettungsstationen ins Wasser gehen.

Strand von Romo, Dänemark
Quelle: Radomir Rezny / bigstockphoto.com

Bisnap Strand

Umgeben von wunderschöner Natur und flachem Wasser ist der Strand bei Bisnap besonders kinderfreundlich. Die Wellen sind hier nicht besonders hoch und die Temperaturen im seichten Wasser sind etwas höher.

Darüber hinaus gibt es an dem Strand keine Autos, aber Parkplätze in der Nähe des Strandes. Für Kinder bieten sich hier verschiedene Aktivitäten wie Drachensteigen an.

Saksild Strand

Dank des feinen Sandes und dem sauberen Wasser zählt der Strand in Saksild zu einem der beliebtesten und kinderfreundlichsten Strände in Dänemark. Niedriges Wasser laden Kinder zum Planschen ein und in dem schönen Sand lassen sich ganze Festungen aus Sandburgen errichten.

Dank der Eisdiele Ishuset kann hier im Sommer ein abkühlendes Eis genossen werden und dabei auf das wunderschöne Meer geschaut werden. Oder man sammelt ein paar Muscheln bei einem langen Strandspaziergang ein.

Saksild Strand in Dänemark
Quelle: ricochet64 / bigstockphoto.com

Weitere schöne Strände in Dänemark

In Dänemark gibt es so viele Strände wie sprichwörtlich Sand am Meer. Auch die Hauptstadt Kopenhagen hat einen schönen Strand zu bieten. Der Amager Strandpark liegt nur 10 Minuten mit der Bahn von der Innenstadt entfernt. An dem langen Strand kann super gebadet oder Wassersport getrieben werden.

Auch der bekannteste Strand von Bornholm ist einen Besuch wert. Der Dueodde Strand besticht durch seinen feinen Sand und das klare Wasser. Dank der Sandbänke gibt es tiefere oder auch flache Stellen an dem Ufer.

Auch die Insel Møn bietet wunderschöne Strände. Direkt neben dem Hafen von Klipholm gibt es einen familienfreundlichen Strand und auch der Ulvshale Strand bietet sich dank seiner Sauberkeit für einen Badeurlaub an.

Fazit

Bei der Auswahl für einen Strandurlaub hat man buchstäblich die Qual der Wahl. Wer die raue Wildheit der Nordsee liebt findet hier kilometerlange Strände umgeben von malerischen Dünen. Die Ostsee ist meist etwas sanfter und eignet sich daher für einen Familienurlaub mit Kindern.

Die häufigsten Fragen von Reisenden

Was ist der schönste Strand in Dänemark?

In Dänemark gibt es eine Vielzahl an Stränden. Der Strand in Søndervig gilt als beliebter Badestrand und der Palmenstrand in Frederikshavn verleiht ein Karibikfeeling.

Dürfen Hunde mit an den Strand?

Die beste Zeit für Hundebesitzer mit ihrem Liebling nach Dänemark zu fahren ist zwischen dem 1. Oktober und dem 31. März, denn dann dürfen Hunde an fast allen Stränden ohne Leine laufen. Im Sommer müssen sie angeleint bleiben und am besten hält man nach Schildern am Strand Ausschau.

Woher weiß man, ob der Strand sauber ist?

Weht die blaue Flagge an einem Strand, so kann man sich sicher sein, dass das Wasser über eine hohe Qualität verfügt und sich zum Baden eignet.