Ferienhaus Südschweden – Ein unvergesslicher Urlaub

Die schönsten Regionen in Südschweden

Region Skåne 

Dank seiner südlichen Lage und nur durch die Ostsee von Norddeutschland getrennt, stellt Skåne für Urlauber aus Deutschland das Tor zu Schweden dar. Entstanden ist die Provinz, als im Jahre 1997 die beiden Provinzen Kristianstads län und Malmöhus zusammengeschlossen wurden. 

Skåne verführt vor allem durch seine vielfältige und unberührte Natur, welche durch die dichten Laubwälder und strahlend gelben Rapsfelder geprägt ist. Dank des fruchtbaren Bodens in der südlichen Region wird Skåne auch die Vorratskammer von Schweden genannt.

Daher ist es auch kein Wunder, dass Urlauber hier das eine oder andere kulinarische Highlight erwartet. Zu den Klassikern zählt hier der Spettekaka, was sich etwa mit Spießkuchen übersetzen lässt. 

Doch nicht nur die wunderschöne Natur macht Skåne zu einem beliebten Urlaubsziel. Ebenfalls der Region zugehörig sind die Städte Malmö und Lunden, aber auch die vielen kleinen Ortschaften in Skåne sind sehr sehenswert. 

Stenshuvud Nationalpark Südschweden
Quelle: SebW / depositphotos.com

Öland

Öland bietet seinen Besuchern tolle Sehenswürdigkeiten und einzigartiges Kulturerbe. Das wissen auch die Mitglieder der königlichen Familie zu schätzen, denn seit mehr als hundert Jahren verbringen sie auf der kleinen Insel ihren Sommerurlaub. 

Dank der 75 Naturschutzgebiete eignet sich Öland besonders für Naturliebhaber. Auch die Steppe Schwedens auf der Insel Öland, die sogenannte Stora Alvaret ist ein wahres Naturhighlight. Des Weiteren erzählen zahlreichen Ruinen und und alten Dörfer die Geschichte von einem früheren Schweden. 

Wassersportler wie Kitesurfer können auf Öland ihr Können entlang der langen Küste unter Beweis stellen, denn hier ist eine Brise quasi immer allgegenwärtig. Wer sich lieber am Ufer entspannen möchte, dem bieten sich eine Menge badefreundlicher Strände an. 

Überflutetes Flachland Öland
Quelle: olandsfokus / depositphotos.com

Östergötland

Rund zwei Stunden von Stockholm entfernt befindet sich die beliebte Ferienhausregion Östergötland und zieht dank der wunderschönen Landschaft mit Bergen, Seen und dichten Wäldern zahlreiche Besucher zu sich. 

Die Hauptstadt der Region ist Linköping, welche vor allem durch die vielen historischen Bauten wie einer Kathedrale aus dem Mittelalter und den vielen Museen beeindruckt. 

Östergötland ist außerdem unvergleichlich für die vielen Outdooraktivitäten. Dank der abwechslungsreichen und wunderschönen Landschaft gibt es hier tolle Wandermöglichkeiten. Besonders der Pilgerweg Birgittaleden ist eine der beliebtesten Arten, um die Natur von Östergötland zu entdecken.

Waldlandschaft Östergötland
Quelle: thomasmales / depositphotos.com

Bohuslän

Dank seiner besonders romantischen Küsten eignet sich Bohuslän für einen Ferienhausurlaub in unmittelbarer Nähe zum Meer. Die Region befindet sich an der Westküste von Südschweden und ist vor allem bekannt für die Stadt Göteborg, welche unter anderem zu der historischen Provinz dazugehört. 

Besonders die zerklüftete Felslandschaft entlang der Küste macht das Bild von Bohuslän aus. Zahlreiche Urlauber wissen die dazugehörigen und malerischen Schärengärten zu schätzen. Die Provinz behauptet selbst von sich, die schönsten Schärengärten in der gesamten Welt zu haben. 

Zu den Sehenswürdigkeiten in Bohuslän zählen vor allem die Felsritzungen von Tanum, welche zu dem UNESCO-Weltkulturerbe von Schweden zählen. Die verschiedenen Motive wie beispielsweise Männer mit Speeren oder Hirsche scheinen von bronzezeitlichen Völkern zu stammen. 

Fjllbacka an der schwedischen Küste
Quelle: Kedardome / depositphotos.com

Dalsland

Gelegen im westlichen Teil von Südschweden befindet sich das wunderschöne Dalsland. Besonders Wasserratten werden es hier lieben, denn Dalsland bietet ein rund 250 Kilometer langes See- und Kanalsystem

Daher eignet sich Dalsland hervorragend für eine Vielzahl an Wassersportarten. Beispielsweise können Urlauber von einem Paddelboot aus die Wasserwege erkunden oder sich ein Kajak bei einem der vielen Verleihe ausleihen. 

Generell eignet sich Dalsland hervorragend für einen Aktivurlaub in der Natur. Gleich mehrere Veranstalter bieten die verschiedensten Outdoor-Aktivitäten an. So können Urlauber auch auf Bibersafari gehen oder Dalsland vom Pferderücken aus entdecken.

Gotland

Die größte Insel Schwedens Gotland blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits im Altertum besiedelten die ersten Jäger und Sammler die Insel. Heute finden sich vor allem zahlreiche Bauten aus den Zeiten des Mittelalters auf Gotland vor. 

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel zählen vor allem die Raukar. Bei diesen handelt es sich um über 10 Meter hohe Säulen aus Kalkstein, deren Entstehung etwa 543 Millionen Jahre zurückliegt. 

Auch besticht Gotland durch seine wunderschöne Natur, welche vor allem aus unberührter Heidelandschaft, wilden Klippen und langen Sandstränden besteht. Die historische Stadt Visby mit dem Original Haus von Pippi Langstrumpf zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Region Gotland.

Småland

Bei Småland denken viele vor allem an die Heimat von Astrid Lindgrens Heldin Pippi Langstrumpf oder an das Kinderspielparadies in dem schwedischen Möbelhaus IKEA. Doch auch die wunderschöne Natur mit den traumhaften Sonnenuntergängen ist vielen ein Begriff, wenn der Name der historischen Provinz fällt.

Småland bedeutet übersetzt “kleines Land”, dennoch ist die Region die drittgrößte in ganz Schweden. Hier gibt es eine einzigartige Mischung aus unberührter Natur und vielfältiger Kultur. Dank der rund 5.000 Seen der Region ist Småland auch bei Anglern sehr beliebt. 

Für Urlauber hält Småland einiges an Highlights bereit. Dazu zählen die kilometerlangen Strände, die wunderschönen Wälder und auch die malerischen Schären. Urlauber können außerdem der Natur in den vier Nationalparks von Småland ganz nah sein.

rote Bauernhäuser in Smaland
Quelle: lagereek / depositphotos.com

Ein Ferienhaus mit Hund in Südschweden

Auch für den besten Freund des Menschen hat Südschweden einiges zu bieten. Dank der wunderschönen Landschaft von Südschweden gibt es zahlreiche Wandermöglichkeiten mit Hund.

In den meisten öffentlichen Gebieten in Südschweden herrscht Leinenpflicht. Zwischen dem 1. März und 20. August muss der Hund auch in der Natur an der Leine geführt werden. Dies hat den Grund, damit die einheimische Flora und Fauna nicht gestört wird. 

In Schweden dürfen Hunde aus hygienischen Gründen nicht mit ins Restaurant oder Café genommen werden. Auch an den meisten öffentlichen Stränden sind Hunde nicht erlaubt, allerdings gibt es beispielsweise in Skåne mehrere tolle Hundestrände.

In Südschweden gibt es viele Ferienhäuser, in denen Hunde gern gesehene Gäste sind. Für einen Ferienhausurlaub mit Hund eignet sich besonders gut ein eingezäuntes Grundstück, damit der Vierbeiner nicht selbstständig die Gegend erkunden kann. Alternativ kann der Hund auch mit einer Schleppleine auf dem Grundstück gesichert werden. 

Damit der Hund sich in seinem wohlverdienten Urlaub in einem Ferienhaus in Südschweden so richtig wohlfühlen kann, sollte das Lieblingsspielzeug und das altbekannte Körbchen oder Liegekissen mitgenommen werden. Besonders für eher ängstliche Hunde kann die neue Umgebung Stress bedeuten, weshalb die bekannten Gegenstände Abhilfe schaffen können. 

Bei der Einreise nach Schweden benötigt der Hund einen EU-Heimtierausweis, welcher von einem Tierarzt ausgestellt werden muss. In diesem muss außerdem die Impfung gegen Tollwut vermerkt sein. Auch braucht der Vierbeiner mit eine Kennzeichnung mit einem Mikrochip. 

Insgesamt dürfen maximal fünf Hunde nach Schweden einreisen. Hunde müssen außerdem bei dem schwedischen Zoll angemeldet werden.

Ein Ferienhaus in Südschweden für den perfekten Angelurlaub

Wer in Südschweden einen tollen Angelurlaub verbringen möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Der große Vorteil ist, dass in Schweden keine abgelegte Sportfischerprüfung von Nöten ist. 

In dem Meer und den Seen Vänern, Vättern, Mälaren, Hjälmaren, Storsjön ist das Angeln ohne Angelschein erlaubt. Für die restlichen Seen benötigen Angler Lizenzen, welche beispielsweise an Tankstellen erworben werden können. 

Für einen perfekten Angelurlaub in Südschweden gibt es Ferienhäuser am See, welche manchmal auch über einen eigenen Steg verfügen. Auch gibt es Fischsäuberungsstellen, an denen der Fisch direkt nach dem Angeln gesäubert werden kann. Manche Ferienhäuser bieten sogar ein eigenes Boot!

Rotes Ferienhaus am See Südschweden
Quelle: Patryk_Kosmider / depositphotos.com

Ein Ferienhaus direkt am Wasser

Wer in Südschweden seinen Urlaub verbringt, der wird vom Wasser nie weit entfernt sein. Wer dem kühlen Nass so nah wie möglich sein möchte, dem empfiehlt sich ein Ferienhaus in der Nähe zum Strand oder mit Ausblick auf das Meer

Alternativ kann auch ein Ferienhaus an einem der vielen Seen in Südschweden gebucht werden. Nicht nur für Angler ist die Nähe zum Wasser optimal, auch Familien mit Kindern oder Paare können hier einen besonders entschleunigenden Urlaub erleben. 

Ein Ferienhaus mit eigenem Pool in Südschweden

Ein Ferienhaus mit Pool bietet einen Urlaub der besonderen Art. In Südschweden herrscht eher mildes Klima, weshalb es auch im Sommer mal regnen kann. Ein Ferienhaus mit Pool kann sich in solchen Gelegenheiten zu einem Hallenbad in Miniformat verwandeln. 

Eine weitere Möglichkeit ist ein Whirlpool im Ferienhaus. Diese Innenpools befinden sich in den meisten Fällen in dem Badezimmer des Hauses und werden bei jedem Badegang mit neuem Wasser aufgefüllt. 

Auch gibt es Ferienhäuser, bei denen sich ein Außenwhirlpool auf beispielsweise der Terrasse befindet. Das Ferienhaus verwandelt sich besonders im Sommer dann in eine tolle Entspannungsoase, wenn man bei der untergehenden Sonne draußen im Whirlpool sitzt.

Luxusferienhäuser in Südschweden

In Südschweden gibt es gleich mehrere Ferienhäuser, in denen man dank der tollen Ausstattung einen einzigartigen Luxusurlaub verbringen kann. Neben der Einrichtung in den Häusern selbst gibt es auch weitere Annehmlichkeiten, die den Urlaub in Südschweden versüßen.

So ist es keine Seltenheit, dass einige Ferienhäuser über eine Sauna verfügen. Diese unterscheiden sich in ihrer Größe und der Anzahl an Sitzgelegenheiten. So kann es eine relativ kleine Sauna sein, die sich dann meistens im Badezimmer des Ferienhauses befindet. Andere Häuser haben sogar eine große Saunahütte im Außenbereich.

Mit einem Whirlpool verwandelt sich das Ferienhaus schnell in eine private Spaoase. Ebenfalls erwähnenswert ist das Buchen eines Ferienhauses mit Kamin. Besonders kuschelig wird es dann, wenn man sich in den kälteren Monaten des Jahres vor dem wärmenden Feuer entspannen kann.

Die Ferienhäuser gibt es in verschiedenen Größen und unterscheiden sich auch oftmals von ihrem äußeren Erscheinungsbild. So gibt es beispielsweise Ferienhäuser, die in moderner Kastenform gebaut sind und über eine große Glasfront verfügen.

Beliebte Aktivitäten für einen Ferienhausurlaub in Südschweden

Die sehenswerten Städte von Südschweden

In Südschweden gibt es eine Menge sehenswerter Städte. Die bekannteste ist wahrscheinlich Malmö, welche an der südschwedischen Küste der Region Skåne liegt. Besonders lohnenswert ist hier ein Besuch in der historischen Altstadt oder dem ältesten Gebäude der Stadt, der Kirche Sankt Petri. 

Weitere spannende Städte sind außerdem Helsingborg, Karlskrona, Lund, Kristianstad oder auch Trelleborg. Die Städte beeindrucken vor allem durch ihr vielfältiges kulturelles Angebot und den vielen Sehenswürdigkeiten. 

Aktivitäten in der Natur

Die vielfältige Natur in Südschweden zieht jedes Jahr besonders viele Aktivurlauber zu sich. Es gibt verschiedene Wanderwege und auch Routen für Fahrradtouren, mit denen man die traumhafte Natur von Südschweden erkunden kann.

Auch für Wassersportler gibt es einiges in Südschweden einiges zu erleben. Besonders die Region Skåne eignet sich hervorragend für Kanu- und Kajakfahren. Vor allem der drittgrößte See Skånes Immeln ist das Ziel schlechthin.

Was sollte bei einem Ferienhausurlaub in Südschweden noch beachtet werden?

Die Nebenkostenabrechnung

Am Ende des Aufenthaltes in dem Ferienhaus werden die Nebenkosten für dieses fällig. Diese setzen sich aus dem Verbrauch von Strom, Wasser, Öl, Gas, Erdwärme, Solarstrom und manchmal auch dem Verbrauch von Brennholz zusammen. 

Vorhergesagt werden kann die Höhe der Nebenkostenabrechnung nicht, denn sie ist bei jedem Haus anders. So spielt vor allem auch die Ausstattung des Hauses eine große Rolle. Wenn das Haus eine Sauna oder einen Whirlpool hat, so fällt die Nebenkostenabrechnung deutlich höher aus. 

Um nicht nach dem Urlaub vor einer hohen Nebenkostenabrechnung zu stehen, sollte sparsam mit dem Verbrauch umgegangen werden. Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle, denn im Winter muss deutlich mehr geheizt werden als im Sommer. 

Die Endreinigung

Der Bettenwechsel in den Ferienhäuser ist meistens samstags. An diesem Tag muss das Ferienhaus in den meisten Fällen vor 12 Uhr verlassen werden, damit das Reinigungspersonal das Ferienhaus für die nächsten Gäste herrichten kann.

Für die Endreinigung wird eine Gebühr fällig, sie kann aber auch selbst vorgenommen werden. Zu beachten ist hierbei, dass bei nicht angemessener Durchführung der Endreinigung eine Gebühr gefordert werden kann. 

Unabhängig davon, ob Endreinigung von dem Servicepersonal durchgeführt oder selbst erledigt wird, gilt es zu beachten, dass die Küche und die Küchenutensilien selbst zu reinigen sind. Auch sollte in den meisten Fällen vor Verlassen des Ferienhauses noch einmal durchgesaugt werden.

Häufig gestellte Fragen

Welche Städte gibt es in Südschweden? 

Die Städte Malmö, Helsingborg, Karlskrona, Lund, Ystad, Kristianstad, Laholm, Trelleborg und noch viele weitere Städte befinden sich in Südschweden. 

Gibt es Hundestrände in Skåne?

In Skåne gibt es unter anderem in Malmö, in Kristianstad und in Landskrona Hundestrände, an denen die Vierbeiner gern gesehene Badegäste sind. 

Welche Regionen gibt es in Südschweden?

Zu den Regionen in Südschweden gehören Halland, Skåne, Blekinge, Öland, Gotland und Småland.

Weitere Ferienhäuser in Schweden