Nordic Reisen

Bohuslän – Schwedens malerische Westküste

Bohuslän ist eine Provinz in Schweden und könnte den ersten Platz bei einem Wettbewerb um die schönste Ferienregion in Schweden belegen.

Die Naturlandschaft hier ist unvergleichlich und besteht zum großen Teil aus Fels und Wasser.

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über die traumhafte Region und ihre Sehenswürdigkeiten und lernen Sie die regionale Küche mit ihren Köstlichkeiten kennen!

Bohuslän Fischerort
Die kleinen Buchten, Schären und idyllische Ferienorte charakterisieren diese Region

„Der schönste Schärengarten der Welt“

Zahlreiche Felseninseln ohne Vegetation, die kleinen Buchten, Schären und idyllische Ferienorte charakterisieren diese Region.

Zu den charmantesten Fischerörtchen in Bohuslän zählen unter anderem Fjällbacka, Smögen, Grebbestad, Marstrand, Uddevalla, Lysekil und Strömstad

Bohuslän wirbt zudem mit dem Slogan, den schönsten Schärengarten der Welt zu besitzen.

Die Schweden, die in anderen Teilen des Landes wohnen, sind damit vielleicht nicht ganz einverstanden, aber in Bohuslän scheint es tatsächlich der Wahrheit zu entsprechen.

Der maritime Charakter der Region ist unbestreitbar. Als einzige schwedische „landskap“ ist Bohuslän mit einem Fjord vertreten, er trägt den Namen Gullmaren.

Schon immer werden hier Wassersport und Schifffahrt groß geschrieben und an deren Bedeutung hat sich bis heute nichts geändert.

Die Landschaftssymbole sind nicht ohne Grund die Makrele und der Seehund. Das zeigt auch, dass nicht nur die Menschen in Bohuslän heimisch sind.

In Bohuslän finden sich Meer und Land harmonisch miteinander verknüpft. Außerdem gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die Besucher aus aller Welt anlocken.

Dabei kommen die Gäste nicht nur aus dem Ausland, sondern auch zahlreiche Schweden bevorzugen den Urlaub in Bohuslän, denn sie wissen um die Schönheit der Region.

Vor allem aus Göteborg und Stockholm kommen die landeseigenen Gäste. Sie haben häufig ihr Sommerhaus auf einer der Inseln, etwa auf Tjörn oder auf Örust.

Wer also das Meer liebt, der sollte Bohuslän besuchen. Auch Wassersportler kommen voll auf ihre Kosten. Wer als Segler, Ruderer oder Motorbootfahrer unterwegs ist, kann den Schärengarten erkunden.

Angler können sich an einem der vielen Gewässer niederlassen und sich so ihr Essen selbst fangen – ein Tipp für den Selbstversorger, der in einem Ferienhaus untergekommen ist.

Schärengarten Bohuslän
Schärengarten in Bohuslän

Die Ferienunterkunft – rechtzeitig buchen!

Aufgrund der Tatsache, dass die Besucher aus Schweden und aus dem Ausland kommen, ist es auch nicht ganz einfach, kurzfristig ein Ferienhaus oder eine andere Unterkunft zu bekommen, meist ist das sogar ein Ding der Unmöglichkeit.

Wer also plant, einen Urlaub in Bohuslän zu verbringen, der sollte sich das rechtzeitig überlegen und auch früh ein Haus oder eine Wohnung mieten, jedenfalls in der Hauptsaison.

Welche Jahreszeit eignet sich für einen Urlaub?

Die wunderschöne Region Bohuslän an der Westküste Schwedens ist das ganze Jahr über eine Reise wert.

In den Sommermonaten ist das Wetter sehr urlauberfreundlich. Die Temperaturen überschreiten gern einmal die 25 ° Celsius Marke. Das schlechte Wetter bekommen eher Norwegen und Dänemark ab.

Jedoch sind vor allem die kleinen Örtchen während dieser Zeit im Jahr besonders gut besucht.

Wer dem Trubel entgehen möchte, sollte in der Nebensaison anreisen. Speziell im Herbst finden Genießer hier eine ausgesprochen große Auswahl an Meeresfrüchten. Zudem finden Events wie die Hummerpremiere und das Lichtfestival „Island of Light“ in Smögen statt.

Wem die Kälte nichts ausmacht findet in Bohuslän auch im Winter beeindruckende Landschaften und vor. Im Frühling können Besucher während einer entspannten Kajaktour dabei zusehen, wie die Natur langsam wieder zum Leben erweckt.

Kleiner Hafen in Bohuslän
Kleiner Hafen in Bohuslän

Kulinarik – Genussreise durch die Region

Feinschmecker finden in Bohuslän ebenfalls ihren Platz. Die Restaurants hier bieten Köstlichkeiten aus der Region, wobei natürlich auf den Speisekarten wieder das Maritime dominiert.

Auch die Märkte sind zu empfehlen, wobei darauf geachtet werden sollte, dass die Ware der örtlichen Fischerei gekauft wird. Oder wie wäre es, wenn Sie gleich selbst an einer Meeresfrüchte-Safari teilnehmen? Hierbei können Sie Erlebnis und Genuss problemlos miteinander kombinieren!

Nachhaltigkeit und der Fokus auf regionale Zutaten prägen die Küche der Region – neben Fisch und Meeresfrüchten stehen zudem köstliche Backwaren auf der Speisekarte.

Probieren Sie am besten selbst und tauchen Sie in die Geschmackswelt Bohusläns ein! Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an tollen Restaurants und Cafés in der Region:

  • Restaurant Musselbaren in Ljungskile
  • Setterlinds Bageri in Fjällbacka
  • Restaurant Salt & Sill in Klädesholmen
  • Luna Café Restaurant & Vinyard in Lysekil
  • Göstas Fiskekrog in Smögen

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Bohuslän

Bohuslän erstreckt sich überwiegend an der Küste entlang, dennoch sind im kleinen Hinterlang auch Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Die Spuren der Vorfahren können anhand der steinzeitlichen Felsritzungen bei Tanumshede verfolgt werden. Historische Runensteine sind auf der Insel Orust zu finden

Wer mittelalterliche Spektakel liebt, sollte die Bohus – Feste bei Kungälv besuchen. Hier werden solche Veranstaltungen durchgeführt, außerdem gibt es Burgführungen.

Sehr geschäftig geht es in Uddevalla zu. Die Stadt wirbt für sich, in dem sie behauptet, das Herz von Bohuslän zu sein. Hier gibt es ein großes touristisches Angebot.

Nördlich des Zentrums der Stadt gibt es die die Schalenbänke, die so genannten Skalbankarna. Diese bestehen aus einer rund 13 Meter dicken Schicht aus Krebs- und Muschelschalen, die es schon seit der letzten Eiszeit gibt.

Von hier aus startet auch der Küstenweg mit einer Länge von insgesamt etwa zehn Kilometern. Er ist sowohl für Wanderer als auch für Radfahrer gedacht.

Apropos Wandern: Für aktive Urlauber gibt es in Bohuslän viele Ziele und Wege, welche gut ausgeschildert sind und daher auch ohne ortskundigen Führer erkundet werden können.

In dem Zusammenhang sei zudem auf das Naturreservat verwiesen, das sich entlang des Göta älv entlang zieht.

Hier sind Wanderer und Naturbeobachter häufig anzutreffen. Wanderern sei der Bohusleden empfohlen.

Dabei handelt es sich um einen traditionellen Wanderweg, der eine Länge von rund 370 Kilometern besitzt.

Hier sind lange Märsche möglich und auch Wanderungen, die sich über mehrere Tage erstrecken, werden auf diesem Weg nicht langweilig.

Hier kann es sogar manchmal passieren, dass ein Urlauber fast einen ganzen Tag lang niemandem sonst begegnet.

Von Uddevalla aus gelangt man nach Gustavsberg. Dort wiederum befindet sich das älteste Seebad von ganz Schweden. Die Tradition dieses Seebads begann im 18. Jahrhundert.

Tierliebhabern sei der Tierpark Nordens Ark empfohlen. Hier wird gegen das Aussterben bedrohter Tierarten gekämpft. Es gibt zum Beispiel Wölfe, Wildpferde oder Panda zu sehen. Das Besondere ist, dass die Tiere hier in artgerechten Gehegen gehalten werden.

Beeindruckend sind zudem die vielen Brücken, so zum Beispiel die Tjörnbornbrücke, die den größten Teil des Brückensystems darstellt.

Dieses verbindet die Inselwelt bei Stenungsund mit dem Festland. Die genannte Brücke erreicht eine Länge von 386 Metern und ist 45 Meter hoch.

Die Festung Bohus in Kungälv
Die Festung Bohus in Kungälv

Weitere spannende Sehenswürdigkeiten in Bohuslän

  • die Icebug Xperience – Trailrunning und Wandern in Bohuslän
  • Nordens Ark
  • Festung Bohus
  • Vitlycke Museum
  • Felsritzungen in Tanumshede
  • Sommer – Wanderweg Bohusleden
  • Fjord Gullmaren
  • Schärengarten

Empfehlenswerte Museen in der Region

Auch Kulturliebhaber kommen in Bohuslän voll auf ihre Kosten. Besonders beliebt ist das Aquarellmuseum Nordiska Akvarellmuseet auf der Insel Tjörn, welche auch als Künstlerinsel bekannt ist. Besucher können in diesem Museum Kunstwerke von schwedischen als auch internationalen Malern bewundern.

Weitere Infos zu den Ausstellungen und den Öffnungszeiten finden Sie hier: https://www.akvarellmuseet.org/

Ebenfalls auf der Insel Tjörn befindet sich der Skulpturenpark von Pilane. Dieser acht Hektar große Park liegt inmitten einer beeindruckenden Landschaft.

Jährlich werden die großen Kunstwerke ausgetauscht, sodass es stets etwas neues zu entdecken gibt.

Die größten Städte in Bohuslän

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der größten Städte der Region Bohuslän:

  • Uddevalla
  • Gustavsberg
  • Munkedal
  • Kungälv
  • Marstrand
  • Strömstad

Fazit

Wer etwas Besonderes erleben und die schönsten Seiten von Schweden kennen lernen möchte, der sollte unbedingt nach Bohuslän kommen. Hier ist für jeden etwas dabei, auch für Familien mit Kindern!

Interessante Schweden Reportagen:

Credits:
taldav68 / bigstockphotos.com
taldav68 / bigstockphoto.com
VanderWolf Images / bigstockphoto.com
Daisy_83 / bigstockphoto.com