Nordic Reisen

Östergötland – Zwischen Vättern und Ostsee

Die Region Östergötland im nordöstlichen Teil von Südschweden, beeindruckt seine Besucher mit historischen Städten und einer vielfältigen Natur. Aktivurlauber sowie Ruhesuchende kommen in dieser schwedischen Provinz gleichermaßen auf ihre Kosten!

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über die faszinierende Geschichte und Natur sowie die abwechslungsreichen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in der Region!

Vadstena in Östergötland
Vadstena in Östergötland

Wo befindet sich die Region?

Die Region Östergötland ist dem Landesteil Südschweden zugehörig und befindet sich etwa zwei Stunden Autofahrt von Stockholm entfernt. Südlich grenzt die historische Provinz an Småland, nördlich an Närke, westlich an Västergötland und östlich an die Ostsee. 

Die Vielfalt der Landschaft ist entsprechend groß: zentral liegt die Östgöta-Ebene und nördlich davon eine Verwerfungszone mit einem steilen Hügelland, welches sich langsam gen Norden absenkt.

Südlich der genannten Ebene erstreckt sich eine hügelige Landschaft mit einigen Seen und tief eingeschnittenen Tälern. Die Ostküste wird durch die atemberaubenden Schären geprägt.

Die faszinierende Geschichte Östergötlands

Wer als Urlauber nach Östergötland kommt und sich für historische Zusammenhänge interessiert, der wird hier schnell fündig – Die Region bietet viele Zeugnisse aus der Vergangenheit!

Mehr als 1.700 Grabfelder und 280 Felszeichnungen geben zusammen mit den rund 3.500 Figuren und Skulpturen Rückschlüsse auf die beeindruckende Geschichte der Region.

Schatz- und Grabfunde gab es in Östergötland reichlich. Berühmt geworden ist der Runenstein von Rök, welcher sich an der gleichnamigen Kirche in der Gemeinde Ödeshög befindet.

Überhaupt spielt die Geschichte in der Region eine große Rolle. Vor allem das Mittelalter prägte zahlreiche Städte Östergötlands. Nennenswert sind hier vor allem die Städte Vadstena und Söderköping, in denen sich Spuren auffinden, die bis in das Mittelalter zurückführen.

Hier werden historische Stadtwanderungen angeboten und Besichtigungen der alten Schlösser sind möglich. Auch Nachtwanderungen und verschiedene Schauspiele locken die Besucher aus aller Welt in die Städte.

Besonders hervorzuheben ist dabei die Stadt Vadstena, die direkt an einem der größten Seen Schwedens liegt, am Vättern.

Hier befindet sich auch das Schloss Vadstena, das älteste Königsschloss von ganz Schweden. Die Wurzeln der Stadt reichen bis in das 13. Jahrhundert zurück!

Linköping Kathedrale
Linköping Kathedrale

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Östergötland

Neben der Geschichte bietet Östergötland noch so viel mehr – Angefangen beim Wandern und Radfahren über das Reiten bis hin zu jeglicher Form von Wassersport ist in dieser Region alles möglich!

Mit rund 20 Golfplätzen, die sich allesamt in einem Umkreis von rund 100 Kilometern befinden, kommen hier auch alle Golfliebhaber auf ihre Kosten. Freunde des Sports können mehrere Plätze ausprobieren, wobei zwischen öffentlichen und nichtöffentlichen Plätzen unterschieden werden muss.

Doch auch wer nicht über die Platzreife verfügt, kann auf den öffentlichen Plätzen sehr gut spielen und findet hervorragende Bedingungen vor!

Für Radfahrer sind gut ausgeschilderte Radwege vorhanden, die über wenig befahrene Straßen führen. Rund um den Vättern See führt in jedem Jahr das Jedermanns-Rennen, ein Highlight für jeden Radler.

Nach vorheriger Anmeldung kann hier – wie der Name bereits verrät – JEDER daran teilnehmen. Ein gewisses Maß an Fitness sollte aber mitgebracht werden, denn die Strecke ist rund 300 Kilometer lang.

Für weniger Sportliche gibt es Unterkategorien, an denen sie teilnehmen können, hier sind die Anforderungen niedriger gesteckt.

Unbedingt besucht werden sollte der Kolmårdens Djurpark. Das ist der größte Tierpark hier im Norden. Es gibt den Tierpark selbst, dazu noch einen Safaripark und eine Delfinshow – ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie!

Das Wasser spielt in Östergötland natürlich eine ganz besondere Rolle. Möglich ist zum Beispiel die Kreuzfahrt auf dem Göta Kanal, was auch als Tagesausflug angeboten wird.

Einfache Fahrten mit dem Boot sind ebenfalls möglich. Empfehlenswert ist zudem die Fahrt auf dem Kinda Kanal, der die Seen Äsunden und Roxen miteinander verbindet. Er ist etwa achtzig Kilometer lang und die Fahrten hier sind noch etwas weniger bekannt.

Auf der gesamten Strecke werden fünf Seen passiert und der Reisende kommt an 15 Schleusen sowie einigen Sehenswürdigkeiten wie Schlössern, Burgen, Grabfeldern und Kirchen vorbei.

See Vättern in Östergötland
See Vättern

Der Vättern spielt eine große Rolle beim Bade- und Wassersporttourismus. Das Wasser ist glasklar und die kilometerlangen Strände laden zum Verweilen und Flanieren ein.

Einfaches Sonnen und Baden ist genauso möglich, wie das Ausprobieren aller möglichen Wassersportarten. So wird zum Beispiel das Fahren mit dem Kajak und dem Kanu angeboten, auch Segeltouren sind möglich.

Kurse für tauchinteressierte Gäste werden angeboten und das erworbene Wissen kann sogleich in die Praxis umgesetzt werden. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt aber auch der See Tåkern, der als Vogelsee bekannt ist.

Der Schärengarten in Östergötland ist etwas ganz Besonderes. Er wird in die Unterbereiche Gryts-, St. Anna- und Arkösund-Schärengarten unterteilt und bietet dem Besucher jede Menge unberührter Natur.

Die Ostsee ist hier besonders reich an Inseln und jeder Besucher kann praktisch seine eigene Insel finden. Die Küste zieht hier nicht so viele Besucher an, daher ist es vergleichsweise ruhig.

Wer möchte, kann sich auf eine kleine Segeltour begeben oder sich im Inselhopping üben. Wer nicht selbst steuern möchte, nutzt das Angebot der örtlichen Betreiber und lässt sich auf die Inseln fahren – die Linienboote verkehren zumindest zwischen den größten Inseln.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Östergötland

Nachfolgend haben wir Ihnen eine Liste mit weiteren sehenswerten Attraktionen in der Region Östergötland zusammengestellt.

  • Götakanal
  • Birgittenkloster in Vadstena
  • Schloss in Vadstena
  • Naturreservat Omberg
  • Kloster Alvastra
  • Rök-Stein
  • Dom in Linköping
  • Freilichtmuseum in Linköping
  • Felsenzeichnungen in Norrköping
  • Schloss Bjärka – Säby
  • Schloss Stegeborg
  • Schärenküste

Die größten Städte in Östergötland

Der Geschmack Östergötlands – Gastronomie und Kulinarik

Wie in vielen anderen Regionen Schwedens, prägen auch in Östergötland vor allem lokale Zutaten die Menükarten der zahlreichen Restaurants und Cafés.

Zu den traditionellen Gerichten der Region zählen unter anderem die „weiße Gurke“, welche außerhalb dieser Region so gut wie an keinem anderen Ort zu finden ist, frisches Gemüse, Fleisch von lokalen Bauern sowie hausgemachtes Eis.

Nachfolgend finden Sie eine Liste empfehlenswerter Lokale in Östergötland:

  • Gourmetrestaurant GIN in Norrköping
  • Pappa Grappa Matbaren in Norrköping
  • Marikas Cafe & Inredning in Norrköping
  • Restaurant Stångs Magasin in Linköping
  •  Restaurant Jord in Linköping 
  • Ammos Creperi & Drinks in Linköping
  • Väderstad Centralkonditori in Väderstad
  • Resturang Hornet in Vadstena

Fazit

Wie man sieht, hat Östergötland für jeden Besucher etwas zu bieten. Egal, ob Ruhe oder Abenteuer – hier wird jeder fündig!

Und das schönste daran ist, dass sich die Urlauber nicht zwischen den Möglichkeiten entscheiden müssen. Sie können an allem teilnehmen und müssen nur wissen, ob sie selbst aktiv sein wollen oder ob sie sich alles zeigen lassen und die Angebote vor Ort nutzen.

Weitere Regionen in Schweden

Credits:
Rolf_52 / bigstockphoto.com
Rolf_52 / bigstockphoto.com
Grizzlybear-se / pixabay.com