Alle Regeln und Tipps für einen unvergesslichen Urlaub in Kopenhagen mit Hund 

Dänemark zieht jährlich zahlreiche deutsche Touristen mit Hunden an. Auch die dänische Hauptstadt Kopenhagen ist ein tolles Ziel, um einen wundervollen Urlaub mit den Vierbeinern zu verbringen. Die Stadt bietet viele hundefreundliche Aktivitäten, die den Trip nach Kopenhagen unvergesslich machen. 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

TOP Tipps für hundefreundliche Aktivitäten in Kopenhagen 

Hundegårten Trianglen

In Kopenhagen gibt es viele Parks und ruhige Plätze, an denen man seinem Hund eine Auszeit von den vielen Menschen gönnen kann. Mitten in der Stadt befindet sich außerdem der sehr beliebte Hundepark Hundegårten Trianglen. Hier gibt es zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten zum Laufen, Spielen und Buddeln. 

Strände in Kopenhagen

Strände wie der Amager Strandpark oder der Svanemølle Strand liegen in unmittelbarer Nähe zur Stadt. Von Anfang Oktober bis Ende März dürfen die Vierbeiner sich hier auch ohne Leine austoben. 

Hund am dänischen Strand
Quelle: Marta Nogueira / bigstockphoto.com

Hundefreundliche Cafés und Restaurants 

In Cafés und Restaurants sind Hunde in Dänemark aufgrund der Regeln zur Lebensmittelhygiene verboten. Ausgenommen sind natürlich Assistenzhunde. Manche Restaurants verfügen allerdings über eine Sondererlaubnis. 

Hundefreundliche Restaurants und Cafés in Kopenhagen:

  • Bastard Café – Rådhusstræde 13, 1466 Kopenhagen
  • Restaurant Karla – Dantes Plads 1, 1556 Kopenhagen 
  • Maio Restaurant – Østergade 52, 1100 Kopenhagen
  • Blød Hat – Rådhusstræde 7, 1466 Kopenhagen

In den Außenbereichen von Lokalen sind die Vierbeiner aber nahezu ausnahmslos willkommen und meist wird einem schnell eine Schüssel mit Wasser angeboten. 

Hundefreundliche Sehenswürdigkeiten 

In Kopenhagen gibt es einige Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, für die man kein Gebäude betreten muss. In die Museen und Schlösser kann man seinen Hund nämlich leider nicht mitnehmen. 

Zwei Hunde in Kopenhagen, Dänemark
Quelle: ingbank-deposit / depositphotos.com

Zu den hundefreundlichen Sehenswürdigkeiten zählen:

  • Die kleine Meerjungfrau
  • Die Wachablösung am Schloss Amalienborg
  • Die Hafenmeile Nyhavn
  • Ein Spaziergang im Freistaat Christiania 
  • Schlossbesichtigung von außen 

Viele Kanalrundfahrten und Sightseeing-Busse erlauben Hunde, die in eine Tasche passen. 

Kanalrundfahrt in Kopenhagen, Dänemark
Quelle: makasanaphoto / bigstockphoto.com

Hundefreundliche Unterkünfte in Kopenhagen 

Unterkunft AdresseBeschreibung 
Ocean HotelAmager Strandvej 384,2770 KopenhagenWohnbereich mit eigenem Garten 4 Gehminuten vom Strand entfernt 
Charlottehavn12C Hjørringgade, Østerbro, 2100 KopenhagenVoll ausgestattete Apartments mit HotelserviceTerrasse und Garten10 Gehminuten zum Strand Svanemølle 
Ferienwohnung81 Edvard Thomsens Vej, Amager Vest, 2300 KopenhagenVoll ausgestattetes Apartment mit Garten
Bed and Breakfast hos Hanne Bach21 Ingolfs Allé, Amager Vest, 2300 KopenhagenGarten und Terrasse

Was tun im Notfall? Tierärzte in Kopenhagen 

In Dänemark generell und natürlich auch in der Hauptstadt Kopenhagen gibt es ein gutes Netz an Tierärzten. Auf Dänisch heißen diese Dyrlæger

Hund beim Tierarzt
Quelle: pyotr021 / depositphotos.com

Die dänische Tierärztevereinigung hat eine App namens Find dyrlæge, mit der man schnell einen Tierarzt in der Nähe finden kann. Auf dem Startbildschirm wählt man “kæledyr” (Haustier). Auf der interaktiven Karte kann man dann nach Praxen suchen. Telefonnummern und E-Mail-Adressen sind hinterlegt. 

“Vagt-Dyrlæge” heißt übrigens Bereitschaftsdienst. Vor allem an Wochenenden und Feiertagen können diese allerdings einiges mehr kosten. 

Die unkomplizierte Anreise mit Hund nach Dänemark

Von Deutschland aus ist die Anreise nach Dänemark auch mit dem Hund kein Problem und relativ unkompliziert

Von Hamburg braucht man mit dem Auto etwa 4 Stunden nach Kopenhagen. Dabei sollte man natürlich ein paar ausreichende Zwischenstopps einplanen, bei denen der Vierbeiner etwas Bewegung kommt. 

Hund im Kofferraum
Quelle: alebloshka / depositphotos.com

Auch mit der Fähre erreicht man Dänemark von Deutschland aus problemlos, hier sind Hunde auch immer willkommen. Am besten informiert man sich aber frühzeitig über die genauen Regeln für Hunde auf der gewählten Fähre. 

Außerdem gibt es auch einen regelmäßigen Bahnverkehr zwischen Deutschland und Dänemark. Von Hamburg nach Kopenhagen braucht man etwa 5 Stunden. In den Zügen herrscht Leinen- und Maulkorbpflicht. Hunde benötigen zusätzlich meist ein Ticket zum halben Preis, um im Zug mitgeführt werden zu können. 

“Tipp”: Am besten ist es für die Hunde eine Verbindung mit einem etwas längeren Zwischenstopp einzuplanen, damit sie sich etwas bewegen können. 

Wichtige Regeln und Tipps für Hunde in Dänemark

Bei der Einreise mit Hund nach Dänemark muss man das dänische Hundegesetz und die EU-Einreisebestimmungen beachten. Dazu gehören:

  • Kennzeichnung des Hundes durch einen Mikrochip oder eine gut lesbare Tätowierung, die mindestens seit dem 3. Juli 2011 besteht
  • Ein gültiger EU-Heimtierausweis mit aktueller Tollwut-Impfung, Angaben zum äußeren Erscheinungsbild und Eintrag der Begleitung als Besitzer 
  • Hunde unter 15 Wochen dürfen nicht nach Dänemark einreisen 

13 Hunderassen und ihren Kreuzungen bleibt die Einreise nach Dänemark verwehrt, falls sie nach dem 17. März 2010 angeschafft wurden. Wenn man den Hund schon früher besaß, darf man mit ihm einreisen! Diese Hunde müssen an öffentlichen Orten an der kurzen Leine bleiben und einen Maulkorb tragen: 

  • Pitbull Terrier
  • Tosa Inu
  • Amerikanischer Staffordshire Terrier
  • Fila Brasileiro
  • Dogo Argentino
  • American Bulldog
  • Boerboel
  • Kangal
  • Zentralasiatischer Ovtcharka
  • Kaukasischer Ovtcharka
  • Südrussischer Ovtcharka
  • Tornjak
  • Sarplaninac 

In den dänischen Wäldern herrscht das ganze Jahr über eine Leinenpflicht. Es gibt aber zahlreiche Hundewiesen und über 200 Hundewälder im Land, in denen natürlich keine Leinenpflicht besteht.

An den Stränden besteht eine Leinenpflicht zwischen dem 01. April und dem 30. September. 

Fazit

Vor dem Kopenhagen-Urlaub ist es wichtig, sich mit den dänischen Einreisebestimmungen mit Hunden und Regeln im Land auseinanderzusetzen. Davon abgesehen bestehen viele Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Urlaub im Land zu verbringen. In der dänischen Hauptstadt gibt es zahlreiche hundefreundliche Unterkünfte und Aktivitäten, die den Städtetrip zu etwas ganz Besonderem machen! 

Die häufigsten Fragen von Reisenden

Was kann man in Kopenhagen mit Hunden machen?

In Kopenhagen gibt es viele Parks und Strände, an denen Hunde sich austoben können. Außerdem kann man viele Sehenswürdigkeiten wie die kleine Meerjungfrau, den Freistaat Christiania oder den Nyhavn mit Hunden besichtigen.

Herrscht in Kopenhagen eine Leinenpflicht?

In Kopenhagen muss man die Hunde angeleint lassen. Auch an den Stränden gilt zwischen April und Ende September eine Leinenpflicht. In der Hauptstadt gibt es aber auch Hundeparks, in denen man den Vierbeiner von der Leine lassen kann.