Nordic Reisen

Sognefjord – Der König der Fjorde in Norwegen

Mit dem Sognefjord präsentiert sich der längste Fjord in Norwegen. Er erreicht eine Tiefe von bis zu 1.308 Metern und erstreckt sich im Westen bis nach Skjolden. Während seines Verlaufes erreicht der Fjord eine Länge von rund 206 Kilometern.

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über die Highlights und Aktivitäten am Sognefjord. Wägen Sie zwischen den unterschiedlichen Anreisemöglichkeiten ab und planen Sie schon jetzt Ihre nächste Reise nach Norwegen!

Sognefjord, der König der Fjorde
Sognefjord, der König der Fjorde

Die Region Sognefjord

Die größte Attraktion ist natürlich der Fjord mit seiner atemberaubenden Natur selbst. An den Ufern des Sognefjord liegen einige der wildesten und schönsten Landschaften in ganz Norwegen.

Im Landesinneren teilt sich die lang reichende Bucht mehrmals und streckt seine Arme in sämtliche Richtungen.

Es sind vor allem die einzelnen Fjordfinger, die den Sognefjord zu einer Augenweide machen. Alle werden sie von einer beeindruckenden landschaftlichen Schönheit geprägt.

Städte, Dörfer und idyllische Obstplantagen sowie offene und hügelige Fjordlandschaften prägen das Bild an der weit ins Landesinnere reichenden schmal und lang gestreckten Bucht.

Sehenswerte Fjorddörfer sind u. a. Årdal, Solvorn, Vikøyri, Høyanger, Sogndal, Balestrand und Lærdalsøyri.

Hinreißende Highlights am Sognefjord

Zu den größten Highlights in dieser Region gehört zweifelsohne der Kvinnafossen. Der Fluss Kvinne stürzt sich 120 Meter tief in den beeindruckenden Fjord und prägt ein Landschaftsbild, das schöner kaum sein könnte. Besonders schön ist das Bild, wenn der Kvinne viel Wasser führt.

Entlang des Sognefjord sorgt die Flåmbahn für ein unvergleichbares Erlebnis. Die spektakuläre Fahrt wird durch einzigartige Ausblicke geprägt, an die man sich noch Jahre nach dem Abenteuer erinnert.

Sie stellt außerdem eine Art der Anreise in die berühmte Naturregion dar.

Fantastische Wasserfälle am Sognefjord
Fantastische Wasserfälle am Sognefjord

Rauschende Wasserfälle am Sognefjord

Der Sognefjord hat viele steile Wasserfälle die tosend die Berghänge herunter rauschen. Manche dieser Wasserfälle gehören zu den höchsten in ganz Norwegen.

Beispielsweise der beeindruckende Botnafossen (Fossen), der Kjelfossen Wasserfall in Gudvangen mit einer Fallhöhe von über 800 Metern, der Rjoandefossen im Flåmtal oder der Haldorslifossen in Tenne.

Spannende Weltwunder am Sognefjord

Gleich fünf der ältesten Stabkirchen Norwegens können Sie im besagten Gebiet bewundern.

Die bekannteste ist wahrscheinlich die Stabkirche Hopperstad in Vik und die Stabkirche von Urnes, die seit 1979 zum Weltkulturerbe der Unesco gehört, ist die älteste Stabkirche Norwegens und wurde um 1130 erbaut.

Die Region des Sognefjord bietet Ihnen einzigartige, von der Natur geschaffene Attraktionen und spannende Aktivitäten für die ganze Familie.

Die beiden Nationalparks Jostedalsbreen und Jotunheimen warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden, traumhaft schöne Gebirgspässe wie die Sognefjellstrasse, die Aurlandsstrasse oder Vikafjellet sollten Sie unbedingt einplanen während einem Urlaub in Norwegen bzw. insbesondere in dieser traumhaften Landschaft.

Der mächtige Sognefjord ist ein El Dorado für Paddler
Der mächtige Sognefjord ist ein El Dorado für Paddler

Empfehlenswerte Aktivitäten am Sognefjord

Spannende Blaueis–Gletscherwanderungen können Sie im Nationalpark Jostedalsbreen an blauen Gletscherarmen hautnah erleben. Ein unvergessliches Erlebnis!

Die mächtige bergige Bucht und seine faszinierenden Seitenarme oder auch Berg- oder Gletscherseen machen die Region auch zu einem El Dorado für Paddler. Empfehlenswerte Adressen sind beispielsweise:

Falls Sie lieber passiv die Gegend erkunden möchten, dann begeben Sie sich am besten auf eine Fjordsafari! Von den RIB-Booten oder geräuschärmeren Elektrobooten aus, können Sie die Landschaft vollends in sich aufsaugen und die frische Luft genießen.

Wer gerne wandern geht, dem empfiehlt sich beispielsweise der Aussichtspunkt Molden, das Aurlandsdalen-Tal, der Berg Keipen oder die Königsstraße über den Berg Filefjell.

Auch das Skifahren sowie das Schneeschuhwandern und Fahren mit dem Hundeschlitten ist in der Region um den Sognefjord möglich. – Letztere Aktivität eignet sich zudem ideal für Familien mit Kindern!

Ein Muss für alle Hobbyfotografen und Naturliebhaber ist die Aussichtsplattform Stegastein, welche 650 Meter über dem Aurlandsfjord thront. Die Aussicht ist atemberaubend und absolut einmalig!

Mit dem Rad durch die bergige Region

Es gibt übrigens auch ausgezeichnete Radtouren auf romantischen Wegen entlang des atemberaubenden Meeresarms.

Wer die Tunnel und dichter befahrenen Straßen meiden will, nutzt Fährüberfahrten! Eine spektakuläre Tour mit dem Fahrrad ist die Gletscherroute Veitastrond.

Von Hafslo aus führt sie mit nur kleinen Steigungen entlang des traumhaften Hafslo-See und dem Veitastrond-See, bis in das Gletschergebiet Veitastrond.

Aussichtsplattform Stegastein
Die atemberaubende Aussichtsplattform Stegastein in Norwegen

Übernachten am Sognefjord

Rund um den Sognefjord gibt es eine Menge gemütlicher sowie exklusiver Unterkünfte. Nachfolgend haben wir für Sie einige ausgewählte Übernachtungsmöglichkeiten aufgelistet:

  • 29/2 Aurland
  • Holzhotel Walaker – Norwegens ältestes familiengeführtes Hotel
  • Laerdal Holiday and Leisure Park
  • Gudvangen Fjordtell
  • Flåmsbrygga Hotel
  • Leikanger Fjord Hotel

Anfahrt – verschiedene Möglichkeiten stehen zur Auswahl

Der weit ins Festland reichende Meeresarm ist sehr gut zu erreichen. In nur ca. 2 – 3 Stunden sind Sie von Bergen oder in nur 4 – 5 Stunden von Oslo aus direkt am Sognefjord.

Wir haben einige Möglichkeiten für Sie zusammengestellt, wie sie möglichst schnell und komfortabel in das gewünschte Gebiet gelangen.

Bahn – ein Erlebnis für sich

Die Flåmbahn ist die einzige Möglichkeit mit dem Zug anzureisen. Andere Bahnverbindungen sind allerdings auch nicht notwendig, da allein die Bahnstrecke bereits zu den Sehenswürdigkeiten in der Region des Sognefjord zählt.

Die eingleisige Strecke führt durch die malerische Landschaft Westnorwegens und macht sogar einen kurzen Fotostop beim vorher bereits genannten Wasserfall Kjosfossen.

Die Fahrt mit der Flåmbahn dauert aufgrund der Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h rund eine Stunde.

Start ist in Myrdal (bis hierher kommt man mit der Bergen-Oslo-Bahn) und über zahlreiche Tunnel gelangt man nach Flåm am Seitenarm namens Aurlandsfjord.

Tipp für alle Actionfans: In Flåm befindet sich eine 1.381 Meter lange Zipline!

Flåmsbana
Flåmbahn

Auto – das Höchstmaß an Flexibilität

Je nachdem, welches genaue Zielgebiet man im relativ großen Gebiet des Fjords ins Auge gefasst hat, dauert die Autofahrt von Bergen aus ca. zwei bis drei Stunden.

Startet man in Oslo sollte man vier bis fünf Stunden einplanen. Egal, welche Gegend einem gefällt, man kann anhalten wo und solange man möchte.

Nicht umsonst ist das Auto gerade für Familien die flexibelste Art zu reisen.

Bus – länger, aber nicht weniger schön

Wie auch in Deutschland, werden zwischen der Zielregion und verschiedenen Städten in Norwegen Fernbusverbindungen angeboten.

Neben den täglichen Verbindungen verkehrt im Sommer zusätzlich eine Linie, die geradewegs zum höchsten Bergpass Nordeuropas führt – dieser liegt im Nationalpark Jotunheimen.

Fliegen – die Aussicht von oben

Der Ort Sogndal beherrbergt den Flughafen, welcher eine Anreise aus aller Welt mit dem Flugzeug möglich macht. Natürlich sind Zwischenstopps notwendig, allerdings sind die von Oslo ungefähr eine Stunde dauernden Flüge mehrmals täglich buchbar.

Mit dem Flughafenshuttle, einem Mietwagen oder auch dem Taxi geht es dann weiter in die entlegenen Gebiete.

Fähre – auch eine Sehenswürdigkeit

Nicht umsonst werden in den Sommermonaten Rundfahrten auf dem Wasser angeboten.

Die Region überzeugt nicht nur hoch oben auf den Gipfeln mit atemberaubenden Aussichten, sondern besticht auch zu Wasser mit außergewöhnlichen Anblicken.

Mithilfe von Expressbooten gelangt man von Bergen in verschiedenste kleine Dörfer am Fjord.

Und hier liegt die atemberaubende Bucht

Zurück zur Hauptseite: Die schönsten Fjorde in Norwegen

Interessante Norwegen Reportagen:

Credits:
Voyagerix / depositphotos.com (Bild: Stegastein)
nikolpetr / depoaitphotos.com (Bild: Flåmbahn)