Oslo-Urlaub im Winter – Ein Winter in Norwegens Hauptstadt Oslo 

Die norwegische Hauptstadt Oslo zeigt sich im Winter von einer ganz anderen Seite und verwandelt sich in ein Paradies für Wintersportler! Aber auch der Innenstadt selbst tun die kälteren Tage keinen Abbruch! Gemütliche Weihnachtsmärkte, ausgezeichnete Spas oder entspannte Museumsbesuche – in Oslo wird auch im Winter sicherlich niemandem langweilig! 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bestes Klima für Wintersport und Stadtbesichtigung in Oslo 

Der Winter in Oslo ist aufgrund des Golfstroms milder, als man denken würde. Die Temperaturen fallen schon unter 0 Grad, andere Landesteile sind aber mit regelmäßig zweistelligen Minusgraden bedeutend kälter! Dementsprechend ist die norwegische Hauptstadt ein ideales Ziel für Wintersportler, die ihren Urlaub mit einem Städtetrip verbinden wollen. 

Luftaufnahme von Oslo im Winter, Norwegen - Oslo-Urlaub im Winter
Quelle: Madrugada Verde / bigstockphoto.com

Da die Tage im Winter in Oslo nicht allzu lang sind, sollte man sich übrigens einen groben Plan machen, um die Sonnenstunden zu nutzen. Das gilt vor allem für diejenigen, die auch Zeit auf den Skipisten in der Region verbringen wollen.

Winterliche Aktivitäten in Oslos Zentrum 

Vigeland Skulpturenpark 

Der faszinierende Skulpturenpark gilt als das Lebenswerk des Bildhauers Gustav Vigeland und ist ein Muss in jedem Oslo-Urlaub! 

Im Winter ist es am schönsten, den Vormittag im Park zu verbringen, da glitzern die Eiskristalle auf den Skulpturen in der tiefstehenden Sonne

Vigeland Skulpturenpark in Oslo, Norwegen
Quelle: Nanisimova_sell / depositphotos.com

Weihnachtsmärkte in Oslo 

In der norwegischen Hauptstadt Oslo gibt es in der Vorweihnachtszeit einige gemütliche Weihnachtsmärkte. Meistens kann man neben Gebäck und Glühwein auch einige regionale Produkte kaufen. 

“Übrigens”: Der norwegische Glühwein ist alkoholfrei, aber wesentlich intensiver gewürzt! 

Vier tolle Weihnachtsmärkte, die man sich nicht entgehen lassen sollte:

  • Norsk Folkemuseum: ein Weihnachtsmarkt inmitten eines Freilichtmuseums
  • Blå: alternativer Weihnachtsmarkt im Künstlerviertel Grünerløkka 
  • Spikersuppa: Weihnachtsmarkt und Eislaufbahn 
  • Youngstorget: Weihnachtsmarkt mit riesigem Lavvu (Zelt) 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Entspannung in Oslos Thermenwelt 

Nach einem langen Tag in der kalten Winterlandschaft laden die Thermen in Oslo zu einem Besuch ein. 

Das Thief Spa befindet sich direkt im Zentrum der norwegischen Hauptstadt und überzeugt mit einem 800 m2  Wellness- und Fitnessbereich. Das Spa The Well in Oslo ist hingegen das größte Thermenareal in Skandinavien

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Osloer Oper

Das moderne Opernhaus ist schon aufgrund seiner Architektur einen Besuch wert. Die eckige weiße Fassade mit riesigen Panoramafenstern bietet einen Blick über die Hauptstadt und den angrenzenden Fjord

Auf den drei Bühnen wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Konzerte werden im Foyer des Gebäudes oder sogar auf dessen Dach abgehalten! 

Osloer Opernhaus in Norwegen
Quelle: vichie81 / depositphotos.com

Die 5 faszinierendsten Museen in Oslo 

  • Kon-Tiki-Museum über die Expeditionen und Forschungen von Thor Heyerdahls 
  • Frammuseum über das Expeditionsschiff Fram 
  • Munch-Museum mit dem größten Fundus des Malers Edvard Munch 
  • Osloer Stadtmuseum 
  • Astrup Fearnley Museum of Modern Art mit einer privaten Galerie zeitgenössischer Kunst 

Wintersport und traumhafte Landschaften innerhalb der Stadtgrenzen Oslos!

Die norwegische Hauptstadt Oslo bietet die seltene Möglichkeit, Skisport und Großstadturlaub miteinander zu verbinden. Durch die einzigartige Lage kann man im Sommer Kajakfahren und an Inselstränden baden und im Winter jeden erdenklichen Wintersport ausüben – und das innerhalb der Stadtgrenzen! 

Skimore Oslo

Das Skigebiet mit 14 Pisten, 6 Liftanlagen, eine Halfpipe und der spektakulärste Funpark im ganzen Land liegt nur 30 Minuten von der Innenstadt entfernt

Auf der Website des Skiverleihs Skimore Oslo kann man sich über die Preise informieren. Über den Skiverleih kann man auch die nötige Ausrüstung leihen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rodelbahn Korketrekkeren 

Auf Oslos Rodelbahn Korketrekkeren kann man sich noch mal wie ein richtiges Kind fühlen! Für 100-150 NOK (etwa 10-15 Euro) kann man sich hier einen Schlitten für einen Tag ausleihen und die 2 Kilometer lange Strecke so oft fahren, wie man möchte. 

Am besten nimmt man die T-Bane M1 von der Innenstadt nach Frognerseteren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Winterkreuzfahrten auf dem Fjord 

Auch im Winter lädt das Båtservice Oslo zu geführten Fjordrundfahrten und Inselhopping ein. In der magischen Winterlandschaft glitzert die dünne Eisschicht auf dem Fjord besonders toll in der traumhaften Wintersonne. 

Blick auf den Oslofjord in Norwegen
Quelle: YAYImages / depositphotos.com

Wanderung nach Grefsenkollen 

Auch im Winter ist Grefsenkollen ein beliebtes Wanderziel. Der nur 3,1 Kilometer lange Weg bietet einen atemberaubenden Blick auf den winterlichen Fjord und die glitzernde Stadt

Für die Anfahrt steigt man am Hauptbahnhof an der Haltestelle Jernbanetorget in die Buslinie 31 und steigt bei Årvoll aus. Hier kann man in die Buslinie 25 wechseln und bis Grefsenkollveien fahren. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sprungschanze Holmenkollbakken 

Die Sprunganlage gilt als die Älteste der Welt, sie wurde aber mehrfach umgebaut, um den heutigen Zustand zu erreichen. Die Sprungschanze ist das Herz des norwegischen Wintersports und es werden jährlich zahlreiche spannende Wettbewerbe ausgetragen. 

Sprungschanze Holmenkollbakken in Oslo, Norwegen
Quelle: YAYImages / depositphotos.com

In dem angrenzenden Museum kann man sich über die mehr als 4.000 Jahre alte Skigeschichte informieren und verschiedene Ausstellungen anschauen. Außerdem hat man die Möglichkeit, mit dem Aufzug auf die 60 Meter hohe Startplattform zu fahren und von dort einen herrlichen Ausblick auf die norwegische Hauptstadt zu genießen. 

Fazit

Ein Winterurlaub in Oslo ist etwas ganz Besonderes! Vor allem begeisterte Wintersportler kommen hier auf ihre Kosten, da sie aufgrund der besonderen Lage der Stadt einen Skiurlaub mit einem Städtetrip kombinieren können. Aber auch generell ist Oslo in den Wintermonaten eine Reise wert, da die tiefstehende Sonne und die glitzernden Eiskristalle der Stadt einen ganz neuen Flair auflegen. 

Die häufigsten Fragen von Reisenden

Kann man in Oslo Wintersport betreiben?

Innerhalb der Stadtgrenzen Oslos liegen Skigebiete, eine Sprungschanze, tolle Rodelbahnen und vieles mehr! Die einzigartige Lage der Hauptstadt macht dies möglich.

Wie kalt ist es im Winter in Oslo?

Die Temperaturen im Winter in Oslo liegen meistens um den Gefrierpunkt. Man kann auf jeden Fall mit Schnee rechnen!