Nordic Reisen

Kirkenes – Die kleine Schönheit in der Finnmark

Im Nordosten von Norwegen und etwas versteckt in der Nähe zu Russland liegt die Stadt Kirkenes. Sie befindet sich am Bøkfjord, einem Arm des Varangerfjordes. Hier leben rund 4.000 Menschen und sogar eine Minderheit der Samen. Etwa 15 Prozent der Einwohner stammen darüber hinaus aus dem Ausland. 

Die Geschichte der Stadt Kirkenes

Durch die Nähe zu Russland sind die Einflüsse in Kirkenes deutlich zu spüren. So gibt es unter anderem das Russendenkmal, welches an die Befreiung von Sør-Varanger durch die Rote Armee im Jahre 1944 erinnert. Auch die Straßenschilder sind auf den beiden Sprachen Russisch und Norwegisch geschrieben und einmal im Monat findet ein russischer Markt statt.

Während des zweiten Weltkriegs war Kirkenes von deutschen Soldaten besetzt, die die Ressourcen der Stadt und vor allem die strategische Lage begehrten. Die Region wurde stark bombardiert, weshalb ein großer Teil der Stadt zerstört wurde. Kirkenes war nach Malta der meist bombardierte Ort im Zuge des Krieges. 

Kirkenes Norwegen
Quelle: foto.rigg.at / depositphotos.com

Die einzigartige Natur von Kirkenes

Aufgrund seiner Lage in der Nähe zu Russland unterscheidet sich die Natur von der restlichen Landschaft von Norwegen. Die Region erinnert eher an sibirische Landschaften und hier finden sich viele Pflanzenarten, die sonst eher im Osten wachsen. 

Wer im Sommer nach Kirkenes fährt, dem bieten sich zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Tauchen, Bootsausflüge oder Angeln an. In der Region lassen sich außerdem hervorragend Vögel beobachten, denn hier gibt es eine Menge seltener Vogelarten zu entdecken, wie etwa den Papageientaucher oder den Seeadler. 

Auch Raubtiere sind in Kirkenes zu finden. So leben in Pasviktal rund 20 Braunbären, ebenso wie der Vielfraß und auch Luchse. Manchmal verirren sich aus Russland einige Wölfe nach Kirkenes und auch die Chance, ein Rentier oder Elch zu sehen, ist in Kirkenes sehr hoch. 

Außerdem ist die Königskrabbe ist in Kirkenes zuhause. Diese riesigen Krabben können ein Gewicht von bis zu zehn Kilogramm und eine Beinspannweite von bis zu zwei Metern erreichen. In Nordnorwegen ist die Königskrabbe mit ihrem süßlichen Fleisch eine beliebte Delikatesse. 

Norwegische Küste
Quelle: ATGImages / depositphotos.com

Übernachten in dem Schneehotel Kirkenes

In Kirkenes ist vor allem das Schneehotel besonders beliebt. Dieses wird jedes Jahr neu gebaut und ist lediglich in der Zeit von Dezember bis April für Gäste geöffnet. Im inneren des Hotels herrschen frostige Minus vier Grad, aber mit den Rentierfellen in den Betten wird es so richtig kuschelig. 

Die Zimmer sind mit Möbeln und Skulpturen internationaler Künstler ausgestattet und bestehen komplett aus Eis und Schnee. Kein Zimmer gleicht dem anderen, denn es wird viel Wert auf Individualität gelegt. 

Kirkenes Naturschönheit bei Ausflügen entdecken

Das Hotel bietet verschiedene Aktivitäten an, die Gäste buchen können. Eine Tour mit dem Huskyschlitten zählt zu den beliebtesten Unternehmungen. In der Zeit von September bis März können Gäste außerdem nach Nordlichtern Ausschau halten, denn Kirkenes ist einer der besten Orte, um das einzigartige Spektakel anzuschauen. 

Ein Ausflug der ganz besonderen Art ist die Königskrabbensafari. Das Hotel bringt seine Besucher mit dem Schneemobil und Schlitten auf das Eis des Fjordes, wo sie gemeinsam mit Fischern auf die Jagd nach den großen Krabben gehen. Mit Hilfe von Reusen werden die Krabben aus einem Loch in dem zugefrorenen Fjord gezogen. 

Den Höhepunkt des Abenteuers ist allerdings der Besuch in einem Bauernrestaurant, wo die Königskrabbe gemäß der norwegischen Tradition serviert wird. Die Portionen sind sehr großzügig, weshalb niemand hungrig von dem Ausflug heimkehrt. Weitere Informationen rund um die verschiedenen Ausflugsangebote und das Eishotel gibt es auf der englischsprachigen Internetseite. 

Krabbe im Netz
Quelle: Iana.A / depositphotos.com

FAQs

Wo liegt Kirkenes?

Die Stadt befindet sich im äußersten Nordosten von Norwegen und in unmittelbarer Nähe zu Russland.

Wie weit ist Kirkenes von Russland entfernt?

Die Grenze zu Russland ist etwa nur 10 Kilometer weit entfernt.

Wann scheint die Mitternachtssonne in Kirkenes?

In der Zeit vom 15. Mai bis zum 28. Juli geht die Sonne in Kirkenes nicht unter. Dieses Phänomen wird Mitternachtssonne genannt und kommt in Gebieten vor, die nördlich des Polarkreises liegen.

Weitere Städte in Norwegen