Skive – ein Juwel am Limfjord

Ruhig aber lebendig – die Hafenstadt Skive am Limfjord besticht neben ihrer malerischen Lage vor allem durch ein aktives Stadtleben in angenehmer Atmosphäre. Ein Ort zum Verweilen!

Steckbrief Skive/Dänemark

  • Einwohner: 20.401
  • Region: Midtjylland
  • Fläche: 230,3 km²
  • Währung: Dänische Krone

Idylle mit Yachthafen – das mitteljütländische Skive

Rund 100 Kilometer nordwestlich von Aarhus liegt an einem südlichen Arm des Limfjords das idyllische Skive. Umgeben von einer außerordentlich schönen Landschaft überzeugt der Ort mit Yachthafen durch eine lebendige Atmosphäre, die Nähe zum Wasser sowie ein breites Angebot an Kultur und Kulinarik. Aufgrund der Lage gilt die Stadt außerdem als Tor zur Halbinsel Salling.

Sanfte Hügel und schroffe Steilküsten laden ebenso zu einmaligen Naturerlebnissen ein wie feinsandige Strände und ausgedehnte grüne Wiesen. Ein wahres Wassersportparadies liegt mit dem Limfjord unmittelbar vor der eigenen Haustür.

Ob im charmanten Skive oder in dessen einmaligem Umland – der Norden der Region Midtjylland bietet Erlebnisse für die ganze Familie.

Skives Top 5 – Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

Von rekordverdächtigen Kalksteingruben über historische Kirchen und Burgen bis zu faszinierenden Erlebnisparks – ein breites Angebot an Unterhaltung liegt rund um das charmante Skive für alle Gäste bereit:

Rekordverdächtige Kalkgruben – beeindruckt durch Größe & Alter

Unterirdische Gangsysteme, kleine Bäche und Seen sowie von der Decke hängende Fledermäuse – die Kalksteingruben im Süden Skives sorgen für außergewöhnliche Erlebnisse weit unter der Erde.

–   Mønsted Kalkgruber

In der größten von Menschen angelegten Kalksteingrube der Welt steht ein Labyrinth aus beleuchteten Minenwegen des ehemaligen Kalksteinbruchs zur Entdeckung bereit. Von dem insgesamt über 60 Kilometer langem unterirdischen Minengangsystem können über zwei Kilometer über angebotene Führungen erkundet werden. Im Winter dient die „Mønsted Kalkgruber“ einer Vielzahl an Fledermäusen als Unterschlupf.

Mehr Informationen unter https://www.monsted-kalkgruber.dk/?lang=de

–   Daugbjerg Kalkgruber

Mit über 1.500 Jahren gilt die Kalkgrube von Daugbjerg als älteste des Landes. Hier liegen 60 Meter unter der Erde verwinkelte Stollen, die auf Erkundung warten.

Der Kalk aus der Grube fand bis ins ferne Hamburg seine Abnehmer. In der Blütezeit der „Daubjerg Kalkgruber“ hackten die Arbeiter 700 Meter lange, neue Minengänge – pro Jahr!

Mehr Informationen unter https://daugbjergkalkgruber.dk/?lang=de

Tipp: Unter Tage liegt die Temperatur das ganze Jahr bei rund 8 ºC – auch im Sommer unbedingt an ausreichend warme Kleidung denken!

Vor Frue Kirke – mittelalterliche Kirche mit Wandmalereien

Noch vor der Reformation, in der Zeit um das Jahr 1200 soll in Skive die „Vor Frue Kirke“ errichtet worden sein. Einige Jahrhunderte später mit Wandmalereien und Heiligenfiguren ausgestattet, wurde die mittelalterliche Kirche im 19. Jahrhundert freigelegt.

Heute eröffnet sich bei Betreten ein Blick auf den faszinierenden Kirchenraum mit einer Vielzahl an toller Freskenmalerei.

Auch die umliegende Parkanlage mit Friedhof ist sehenswert!

Skive Museum – Kunst, Kultur und Archäologie

Auf eine sowohl kulturelle als auch künstlerische Zeitreise kann sich im Skive Museum begeben werden. Neben zahlreichen archäologischen Funden ist hier die größte Sammlung an kunstvoll verarbeiteten Bernsteinen Dänemarks sowie eine kulturhistorische Ausstellung über die Geschichte Skives zu finden.

Das zierliche Museum ist definitiv einen Besuch wert!

Mehr Informationen (auf Dänisch) unter https://museumsalling.dk/kom-og-besog-os/skivemuseum/

Spøttrup Burg – Mittelalter zum Anfassen

Rund 20 Kilometer von Skive entfernt liegt wunderschön am Fjord die am besten erhaltene Mittelalterburg Dänemarks. Um das Jahr 1500 errichtet, wurde die Burg aus Backsteinen im Jahr 1941 mühevoll restauriert und verbreitet noch heute eine Stimmung der fernen Vergangenheit.

Vom Keller bis zum Dachboden – hier ist alles begeh- und erkundbar! Neben den typischen Wallanlagen und Wassergräben überrascht die „Spøttrup Burg“ durch eine sehenswerte Außenanlage mit ausgedehntem Park sowie Heilkräutergarten.

Die jährlichen Mittelalter-Markttage stellen den Höhepunkt der historischen Stimmung der Burg dar.

Spøttrup Burg, Dänemark
Quelle: uhg1234 / depositphotos.com

Jesperhus Blomsterpark – mit Blumen und Vergnügen

Auf der naheliegenden Limfjordinsel Mors liegt mit dem „Jesperhus Blomsterpark“ ein weiteres touristisches Highlight. Eine gelungene Kombination aus dem größten Blumengarten des Nordens und einem attraktionsreichen Vergnügungspark: Vom Streichelzoo über eine Wildwasserbahn bis zu einer Bootsfahrt durch das Piratenland – ein breites Angebot an In- als auch Outdooraktivitäten lädt zu Erlebnissen für Jung & Alt ein.

Im Park verteilt bieten viele Stände sowie einladende Sitzgelegenheiten ideale Möglichkeiten zur kulinarischen Verpflegung.

Mehr Informationen (auf Dänisch) unter https://www.jesperhus.dk/

Kultur & Kulinarik in Skive

Das kulturelle Angebot der kleinen Stadt am Limfjord bietet neben einer Reihe an Museen auch zahlreiche Galerien, die moderne und traditionelle Kunst ausstellen. Den Höhepunkt der Kultur erlebt Skive jährlich im September: Während des „Skive Festival“ sorgen zahlreiche Livebands aus unterschiedlichsten Musikgenres für buntes Treiben auf den Straßen der Hafenstadt. Über mehrere Tage wird auf verschiedenen Bühnen gefeiert.

Restaurants in Skive

Die Küchen der Stadt bieten köstliche dänische Spezialitäten mit besonderem Fokus auf den lokalen Delikatessen des Limfjords an:

–   Limfjordens Hus (in der Odden 17, 7870 Skive)

Unmittelbar am Limfjord liegt das charmante Restaurant „Limfjordens Hus“. In geschmackvoller Einrichtung kann die Hafenatmosphäre und das hochwertige Essen genossen werden. Der Fokus der saisonalen Speisekarte liegt auf Meeresfrüchten und Fisch aus dem Fjord und kann angenehm durch die interessante Weinkarte ergänzt werden.

Das freundliche Personal rundet das kulinarische Erlebnis gelungen ab.

Mehr Informationen (auf Dänisch) unter https://limfjordenshus.dk/

–   Breum Landesvejkro (in der Klostervej 26, 7870 Roslev)

Ein wenig versteckt zwischen Skive und Nykøbing Mors liegt das „Roslev Kro Restaurant“. In gemütlicher Gasthausatmosphäre wird hier hausgemachtes Essen mit frischen Zutaten zu fairen Preisen angeboten.

Die kleine Auswahl an lokalem Bier sorgt für eine passende Begleitung der köstlichen Gerichte.

Ein verborgenes kulinarisches Juwel der Region Skive.

Mehr Informationen (auf Dänisch) unter https://breumlandevejskro.dk/

Einkaufsmöglichkeiten in Skive

Das beschauliche Skive sprüht gerade im Sommer nur so vor Leben. Eine gemütliche Fußgängerzone mit liebevollen Boutiquen, vielfältigen Märkten und dem modernen Einkaufszentrum „Søndercentret“ verspricht ein angenehmes Einkaufserlebnis.

Zwischen Rathausplatz (dän. Rådhuspladsen) und dem Posthustorvet spielt sich der Großteil des städtischen Lebens ab.

Tipp: Zwischen Mai und September kann sich auf dem alten Herrensitz „Stårup Hovegård“ in einer riesigen Verkaufsausstellung nach Antiquitäten und Kunst umgesehen werden.

Naturerlebnisse rund um Skive

Ausgedehnte Heidewiesen, tiefe Wälder sowie die markanten Küsten am Limfjord – die Landschaft um Skive lädt zu Rad- und Wandertouren ein.

Entweder auf dem Fahrrad entlang der „Skive Naturcaykelsti“ rund um die Stadt oder zwischen Lovns Bredning und Skive Fjord auf einer der über 40 markierten Wanderrouten zu Fuß – die malerische Landschaft lässt sich ideal mit eigener Körperkraft erkunden.

Direkt in Skive liegt nahe des Yachthafens ein feiner Sandstrand. Das flache Wasser im Uferbereich sorgt neben der guten Wasserqualität für Familienfreundlichkeit. Der über einen Kilometer lange Stand ist mit einer öffentlichen Toilette und Parkmöglichkeiten ausgestattet.

Der Limfjord zwischen Struer und Skive gilt darüber hinaus als traumhaftes Surfrevier: die flache Küste sorgt für ausreichend Wind, der ungehindert über den Fjord weht und eröffnet das Wassersportparadies. Das brusthohe Wasser in weiten Teilen des Limfjords sorgt auch bei Anfängern für leuchtende Augen.

Im Limfjord sowie in den umliegenden Seen und im Fluss Karup Å kann auch geangelt werden. Der Fluss, der sich durch Skive schlängelt bietet einen der besten Meeresforellenbestände des Landes.

Tipp: Im Hundewald Skive kann sich der eigene Vierbeiner ohne Leine austoben. Ein Teil des Waldgebietes „Skive Plantage“ ist dafür eingezäunt und über die Svansøvej oder die Ådalsvej zu erreichen!

Landschaft um den Limfjord, Dänemark
Quelle: BoValentino / depositphoto.com

Mobilität & Anreise

Das idyllische Skive ist idealerweise zu Fuß erkundbar.

Am angenehmsten stellt sich die Anreise mit dem eigenen Auto dar. Über Vejle (E45) und Herning (Autobahn 18) ist Skive aus Flensburg innerhalb von zweieinhalb Stunden zu erreichen.

Tipp: Wer in Skive mit dem Auto unterwegs ist, der sollte auf „Skives 11 Stjerner“ (deut. Skives 11 Sterne) achten. Auf Kreisverkehren der Stadt stehen 11 sehenswerte Skulpturen, entworfen von Jacob Jensen Design.

Mit dem Flugzeug (Flughafen Billund) oder per Bahn (Bahnhof Holstebro) ist eine Anreise nach Skive ebenfalls möglich.

Unterkünfte – von Campingplatz bis Hotel

Die Lage Skives am Limfjord bietet neben vielen Naturerlebnissen sowie köstlichen Delikatessen auch tolle Unterkünfte mit traumhaftem Ausblick:

–   Skive Fjord Camping (in der Marienlyst Strand 15, 7800 Skive)

Ein Familiencampingplatz mit Panoramablick auf den Skive Fjord – der Campingplatz „Skive Fjord Camping“ bietet vollausgestattete Hütten, luxuriöse Wohnwagen sowie zahlreiche Stellplätze an.

Ob das platzeigene Schwimmbecken, Minigolfanlage oder Hüpfburg – ein breites Angebot an Aktivitäten für Jung und Alt sorgt für Unterhaltung.

Der Platz liegt im Norden Skives und hat das ganze Jahr über geöffnet.

–   Hotel Strandtangen (in der Strandvejen 28, 7800 Skive)

Direkt am Hafen der Stadt Skive liegt das „Hotel Strandtangen“. Die stilvolle und klassisch skandinavische Einrichtung sorgt für eine gemütliche Atmosphäre in der gepflegten Anlage.

Das im Preis inbegriffene Frühstück bietet kulinarische Versorgung nach jedem Geschmack. Im hoteleigenen Restaurant kann auf der großen Terrasse mit Blick auf den Yachthafen am Limfjord gespeist werden.

Das aufmerksame wie freundliche Personal heißt alle Gäste willkommen.

Mehr Informationen unter https://strandtangen.dk/deutch/

Fazit

Eine belebte Hafenstadt in malerischer Landschaft – Skive am Limfjord bietet spannende Sehenswürdigkeiten, faszinierende Kultur, köstliche Kulinarik und jede Menge einzigartiger Erlebnisse in der Natur. Hier findet sich eine gelungene Kombination aus Ruhe in der Natur und Lebendigkeit der mitteljütländischen Kleinstadt am Wasser.

Die häufigsten Fragen von Reisenden

Wo liegt Skive?

Skive liegt im Norden der Region Midtjylland am Skive Fjord, einem südlichen Arm des Limfjords.

Wo finden sich in Skive die besten Einkaufsmöglichkeiten?

Im Zentrum Skives, in der Umgebung von Rådhustorvet und Posthustorvet finden sich viele kleine Boutiquen, ausgedehnte Ladenzeilen und das moderne Einkaufszentrum „Søndercentret“.