Wandern in Lappland

Viele besuchen Lappland, weil sie die Natur des Nordens lieben und gerne wandern. Sowohl die Natur im schwedischen Teil, wie auch im finnischen und norwegischen Teil von Lappland, ist absolut einzigartig.

Kebnekaise in Schwedisch-Lappland
Im Hintergrund liegt der Kebnekaise. Der höchste Berg in Schwedisch-Lappland, Foto: Fredrik Broman/imagebank.sweden.se

In Finnland gibt es sehr viele, gut ausgebaute Wanderwege mit Windschutzhütten. Die Hütten bieten bei unerwarteten Unwettern Unterschlupf. Wenn Sie sich allgemein über das Wandern in Finnland informieren möchten, finden Sie hier, unter dieser Website, Informationen auf Englisch: Nationalparks in Finnland

Man findet in Lappland ein großes Angebot an Wanderwegen. Die bedeutendsten und schönsten Wanderwege sind:
Die „Telatie“, das ist ein sehr gut mit Holzbohlen und Windschutzhütten erschlossener Wanderweg, der durch eines der großen Moore Finnlands führt.

Das Saariselkä, Finnlands Wander- und Winterzentrum No. 1 und der Kevo Trail, ein Geheimtipp im äußersten Norden Finnlands, nahe dem Inari See.

In Norwegen können Sie am Alta Canyon wandern. Zudem bieten die Varanger Halbinsel mit ihrer grandiosen Tundra oder der Pasvik Nationalpark viele Möglichkeiten für Tagestouren.

Viele Wanderer ziehen das schwedische Lappland zum Wandern vor. Hier liegt Laponia, das Weltnatur- und Weltkulturerbe mit den vier Nationalparks Muddus, Sarek, Padjelanta und Stora Sjöfallet. In dieser Region begegnet man größtenteils unbeeinflusster Wildnis.

Zudem gibt es einige grandiose Naturreserate wie beispielsweise das Rapadalen.

Und: Der höchste Berg Lapplands, der Kebnekaise, liegt in Schweden. Er hat eine Höhe von 2097 Metern. Die Lage des Berges ist etwa 150 Kilometer nördlich des Polarkreises und 70 Kilometer westlich von Kiruna. 

Der bekannteste Wanderweg Lapplands ist der Kungsleden in Schweden.

Viele Wanderer starten vom nördlichsten Punkt, von der Stadt Abisko aus, und laufen in wenigen Tagen durch eine überwältigende Landschaft zum Samidorf Nikkaluokta. Die meisten folgen hier dem Weg nach Osten und legen an der Fjällstation des Kebnekaise eine Pause ein. Von dort aus können Sie die Gipfel mehrerer Berge und natürlich auch den des Kebnekaise erklimmen.

Wanderweg Kebnekaise

Eine andere Möglichkeit zum Kebnekaise zu gelangen, ist der Flug mit dem Helikopter von Kiruna aus zur Bergstation „Kebnekaise“.

Wollen Sie den Kungsleden weiter Richtung Süden weiterlaufen, dann geht es von Nikkaluokta nach Saltoluokta (wo im August das jährliche Musikfestival stattfindet) und von dort aus immer weiter Richtung Süden nach Kvikkjokk, Ammarnäs, bis zur Endstation Hemavan.

Hier können Sie sich über den Kungsleden informieren:
Der Kungsleden

Und hier liegen die beschriebenen Orte:

Camping während einer mehrtägigen Wanderung

Die Wanderwege in Lappland haben viel zu bieten, sodass man durchaus auch mehrere Tage lang wandern kann. Natürlich muss man dabei Pausen einlegen und nachts irgendwo übernachten.

Hier kommt Ihnen das Jedermannsrecht (auf Schwedisch: allemansrätten) zugute. Laut dem Jedermannsrecht ist das Zelten auf Boden, der nicht landwirtschaftlich genutzt wird und sich auch nicht in der Nähe eines Wohnhauses befindet, für eine Nacht erlaubt. Wenn Sie mehrere Nächte in Folge zelten möchten, müssen Sie dazu jede Nacht den Standort wechseln. 

Eine Übernachtung im Zelt macht Ihren Wanderausflug garantiert zu einem unvergesslichen Abenteuer für die ganze Familie! Packen Sie dazu reichlich Proviant und geeignete Kleidung ein.

Selbstverständlich ist es verboten, Müll und andere Gegenstände in der Natur zurückzulassen. Die Vegetation darf nicht gestört werden.

Welche Jahreszeit eignet sich zum Wandern am besten?

Grundsätzlich kann man alle Jahreszeiten zum Wandern in Lappland nutzen. Es kommt dabei ganz darauf an, was Sie bevorzugen.

Frühling

Im Frühling herrschen in Lappland meist noch Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Jedoch wird es zunehmend wärmer und die Flora und Fauna erwachen langsam wieder zum Leben. 

Während einer Wanderung im Frühling können Sie die wärmende Frühlingssonne und die Gesänge der Vögel genießen. 

Sommer

Im Sommer in es in Lappland am wärmsten und hellsten. Die Temperaturen können auf 20° Celsius, oder, manchmal sogar bis auf etwa 30° Celsius steigen und der Sonnenschein ist hier besonders intensiv. Die Gräser, Moose und Bäume tragen eine kräftige grüne Farbe und sorgen für eine wunderschöne Aussicht. 

Der Sommer ist daher die beste Wanderzeit für einen mehrtägigen Ausflug mit einer Übernachtung im Zelt. Außerdem können Sie in den Seen baden, die Sie während Ihrer Tour entdecken. Allerdings sollten Sie sich darauf vorbereiten, dass zu dieser Zeit sehr viele Mücken in Lappland und vor allem an den Gewässern vorzufinden sind. 

Aerial Aussicht vom Skierffe Berg
Quelle: Kristyna H / bigstockphoto.com

Herbst

Im Herbst beginnen die Temperaturen wieder zu sinken, bleiben aber meist noch über dem Gefrierpunkt. In dieser Jahreszeit müssen Sie mit mehr Regen und stärkerem Wind rechnen. 

Durch das herbstliche Wetter eignet sich diese Jahreszeit eher weniger zum Wandern. Allerdings erscheint die Natur zu dieser Zeit besonders farbenfroh und einzigartig. Die Birkenwälder strahlen in intensivem Rot und Orange und schaffen einen unvergesslichen Ausblick. 

Winter

Im Winter ist die Erde in Lappland von glänzendem Schnee bedeckt. Wenn Sie Kälte nicht mögen, eignet sich diese Jahreszeit nicht für eine Wanderung in Lappland.

Wer trotz der Kälte wandern möchte, sollte sich auf extreme Temperaturen einstellen und auf jeden Fall geeignete Kleidung tragen. In Nordfinnland können die Temperaturen sogar noch niedriger werden als im Norden Schwedens und Norwegens. 

Der Schnee erschwert das Wandern erheblich. Für Anfänger ist eine Wanderung zu dieser Zeit nicht geeignet

Winterlandschaft in Lappland
Quelle: BlueOrange Studio / bigstockphoto.com

Tipps für Wanderer in Lappland

  • Führen Sie eine Wanderkarte oder einen Kompass mit sich, um immer die Orientierung zu behalten.
  • Vor allem im Winter sollte man darauf achten, nicht von seinem Wanderpfad oder seiner Wanderroute abzukommen. 
  • Lesen Sie sich vor der Wanderung eine Beschreibung des Weges durch. 

Fazit

Ganz egal in welchem Land des Nordens Sie in Lappland wandern möchten – ein Wanderurlaub in Lappland ist unvergesslich. Es gibt zahlreiche Wanderwege und die Natur ist zu jeder Jahreszeit einzigartig. 

Durch das Jedermannsrecht sind auch längere Touren mit Übernachtungen im Zelt möglich. 

Kann man in Lappland in den Bergen wandern?

Ja, man kann, zum Beispiel, den Kebnekaise in Schweden besteigen oder überqueren.

Welche Sprache wird in Lappland gesprochen?

Lappland ist ein Teil mehrerer Länder: Norwegen, Schweden, Finnland und Russland. Es werden also Norwegisch, Schwedisch, Finnisch und Russisch gesprochen, aber im Norden sprechen viele Menschen auch Englisch oder Deutsch.

Ist Trekking in Lappland möglich?

Ja, durch das Jedermannsrecht kann man während mehrtägigen Wanderungen im Zelt übernachten.

Zurück zur Hauptseite:Lappland

Interessante Schweden Reportagen:

Schwedenfoto hochladen und anderen Schweden-Fans zeigen
Wandern in Lappland
Sie haben tolle Urlaubsfotos in Ihrem Schweden-Urlaub geschossen, die Sie anderen Skandinavien-Fans gern zeigen wollen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bieten Ihnen die Plattform, auf der Sie Ihre Schnappschüsse einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können.