Mit dem Wohnmobil nach Helsinki – Der Weg ist das Ziel 

Finnland ist das Sehnsuchtsziel vieler Camper und Wohnmobilfahrer. Vor allem Helsinki hat es vielen Reisenden angetan. Von Deutschland gibt es einige Möglichkeiten, mit der Fähre in die finnische Hauptstadt überzusetzen.

Wer ein paar Stopps auf dem Weg mitnehmen möchte, hat außerdem die Option, über Schweden oder das Baltikum und Russland den Landweg zu wählen. 

Mit dem Wohnmobil per Fähre nach Helsinki 

Travemünde nach Helsinki 

Der Fähranbieter Finnlines stellt die einzige direkte Fährverbindung zwischen Deutschland und Helsinki. Etwa 24 Stunden dauert die Fahrt zwischen Travemünde und der finnischen Hauptstadt. 

Auf der komfortablen und entspannten Reise hat man die Wahl zwischen 9 unterschiedlichen Arten von Kabinen. Dabei gibt es auch Optionen mit Haustieren. 

In der Nebensaison liegt der Preis für 2 Personen mit Innenkabine und Wohnmobil bis 8 Metern Länge bei 498 €, in der Hauptsaison kostet die Überfahrt mit diesen Optionen 748 €.  

Finnlines Fähre zwischen Travemünde und Helsinki
Quelle: BerndBrueggemann / depositphotos.com

Tallinn nach Helsinki 

Um von Berlin nach Helsinki zu reisen, kann man die A2 und die DK22 durch Polen und die baltischen Staaten nehmen, um zunächst nach Tallinn in Estland zu gelangen. Von der polnischen Grenze bis zur estnischen Hauptstadt sind es über 1.500 Kilometer und damit mindestens 17 Stunden Fahrtzeit. 

“Gut zu wissen”: Polen erhebt Mautgebühren! 

Von Tallinn setzt man dann nach Helsinki über. Da es mehrere Fähranbieter gibt, kann man zeitlich gesehen sehr flexibel sein: 

Schweden nach Helsinki

Auch von Schweden setzen einige Fähren nach Helsinki oder zumindest nach Finnland über. 

Von Hamburg fährt man zunächst durch Dänemark über die Storebætlsbrücke und die Øresundbrücke nach Schweden. Hier gibt es mehrere Optionen:

  • mit Finnlines von Kapellskär nach Naantali, in der Nähe von Turku, 8/9 Stunden mit Zwischenstopp auf den Åland Inseln 
  • mit Tallink Silja Line oder Viking Line von Stockholm nach Turku, 12 Stunden mit Zwischenstopp auf den Åland Inseln 

Bei Nachtfahrten muss auf den Fähren eine Kabine gebucht werden, was man in den Sommermonaten auf jeden Fall im Vorfeld mache sollte. 

Von Turku gelangt man über die Staatsstraße 1 nach Helsinki.

Alternativ kann man mit Tallink Silja Line oder Viking Line in 16 Stunden von Stockholm nach Helsinki übersetzen. Hier werden nur Nachtfahrten angeboten, bei denen auf jeden Fall eine Kabine gebucht werden muss. 

Spartipps für die Fährüberfahrt

  • Im Voraus buchen! Je geringer die Kapazität wird, umso teurer sind die Tickets
  • Eher unter der Woche fahren, da die Preise am Wochenende teurer sind
  • Manchmal gibt es Sonderangebote, bei den Reedereien für den Newsletter anmelden
  • Wenn man weit im Voraus plant Black Friday-Angebote nutzen
  • Clubmitgliedschaften bei den Fährgesellschaften sind oft kostenlos, das bietet an Bord oft einige Vorteile oder man sammelt Punkte wie bei den Meilenprogrammen bei Fluggesellschaften 

Mit dem Wohnmobil ohne Fähre auf dem Landweg nach Helsinki 

Wer vielleicht mehrere Stopps auf dem Weg eingeplant hat, hat zwei Möglichkeiten, mit dem Wohnmobil rein auf dem Landweg nach Helsinki zu gelangen. 

Anreise über Schweden

Durch Dänemark gelangt man über die Storebæltsbrücke und die Öresundbrücke nach Schweden. Von hier folgt man der schwedischen Ostseeküste bis an die finnische Grenze. Das entspricht von Hamburg etwa 2.100 Kilometer und 22 Stunden reiner Fahrzeit. 

Nach Helsinki kommen noch 800 Kilometer und 8/9 Stunden Fahrt hinzu. 

Wohnmobil in Finnland
Quelle: Wirestock / depositphotos.com

Die beiden dänischen Brücken sind mautpflichtig, sonst (außer man fährt über Stockholm) werden keine weiteren Mautgebühren auf dem Weg verlangt.  

Anreise über Russland

Auch durch Polen, Litauen, Lettland und Russland kann man nach Finnland fahren. Über Sankt Petersburg kommt man zum Grenzübergang Vaalimaa. 

“Achtung”: Für Russland benötigt man ein vorher genehmigtes Visum und einen gültigen Reisepass

Deutschland Finnland Entfernung 
Hamburg Helsinki 2.800 km über Schweden 
2.400 km über Russland
Berlin Helsinki 3.150 km über Schweden
2.140 km über Russland
München Helsinki 3.660 km über Schweden
2.640 km über Russland 

Wichtige Verkehrsregeln in Finnland 

  • Geschwindigkeitsbegrenzung innerorts 50 km/h, außerorts 80-100 km/h
  • ganzjährig, auch während der Mitternachtssonne, muss mit Abblendlicht gefahren werden 
  • Winterreifen mit M+S Kennzeichnung von November bis Ende März verpflichtend
  • Bußgelder sind hoch, 20 km/h zu schnell können 200 € kosten
  • die Promillegrenze zum Fahren beträgt 0,5 %

In Finnland ist es übrigens üblich, dass man nach dem Tanken und vor dem Bezahlen bereits Platz für das nächste Auto an der Tanksäule macht. Also macht man es den anderen Kunden am besten gleich und fährt nach dem Tanken seitlich an den Rand

Stellplätze für das Wohnmobil in Helsinki 

In der unmittelbaren Nähe von Helsinki gibt es nur einen voll ausgestatteten Campingplatz

Einen Stellplatz auf dem 5-Sterne-Campingplatz Rastila Camping Helsinki kann man über die Website der Stadt Helsinki buchen.

Überzeugend ist die Lage mitten in der Natur und direkt am Strand. Trotzdem befindet sich eine Metrostation in unmittelbarer Nähe, sodass man in wenigen Minuten im 12 Kilometer entfernten Zentrum Helsinkis ist. 

Der moderne Campingplatz ist ausgestattet mit Saunen, Sportgeräten, Spielen und Spielgeräten, ein bewachter Badestrand grenzt außerdem direkt an den Platz. 

Adresse: Karavaanikatu 4, 00980 Helsinki

Ansonsten gibt es einige Möglichkeiten zum Parken:

  • Mustikkamaantie 10, 00570, Helsinki: gute Busanbindung mit Linie 16 in die Innenstadt 
  • Parking Skatudden, Katajanokanranta, 00160, Helsinki: max. 10 h, 3 km vom Zentrum 
  • Ehrenströmintie 14, 00140 Helsinki: 24 €/Nacht für zwei Personen, 15 Minuten zu Fuß bis zur Altstadt 
Panorama von Helsinki
Quelle: bloodua / deposit photos.com

“Achtung”: Das Jedermannsrecht gilt nicht für Wohnmobile oder Wohnanhänger! Man darf sich also nicht mit dem Fahrzeug auf private Grundstücke stellen und dort übernachten. 

Fazit

Helsinki ist das Traumziel vieler Wohnmobilfahrer. Für alle Reisende gibt es eine optimale Möglichkeit, in die finnische Hauptstadt zu gelangen. Ob mit der Fähre von Deutschland, Schweden oder Estland oder mit einigen tollen Zwischenstopps auf dem Landweg über Schweden oder das Baltikum – hier findet jeder seinen idealen Weg! 

Häufig gestelle Fragen

Kann man von Deutschland mit der Fähre nach Helsinki übersetzen?

Es gibt eine einzige Möglichkeit, von Deutschland nach Helsinki mit der Fähre zu fahren. Die Fährgesellschaft Finnlines bietet Überfahrten von Travemünde in die finnische Hauptstadt an. Die Fahrten dauern etwa 24 Stunden. 

Wie kommt man auf dem Landweg von Deutschland nach Helsinki?

Entweder man fährt über Dänemark und folgt dann der schwedischen Ostseeküste bis nach Finnland, oder man wählt die Route über das Baltikum und fährt über Russland nach Finnland. 

Welche Aktivitäten bietet der Campingplatz Rastila Camping Helsinki an?

Auf dem Rastila Camping Helsinki gibt es Saunen, einen Strandzugang, ein Volleyballfeld, Spiele und Spielgeräte.