Großer Belt Brücke oder Storebæltsbroen: Die Verbindung nach Dänemark

Zwischen den beiden dänischen Inseln Fünen und Seeland befindet sich eine der längsten Brückenverbindungen der Welt. Die Storebæltsbroen (zu Deutsch: Brücke über den Großen Belt) erleichtert nicht nur die Reise nach Kopenhagen, sondern ist auch für sich genommen eine Sehenswürdigkeit.

Großer Belt Brücke

Bau und Verlauf der Brücke

Die Storebæltsbroen wurde 1998 eröffnet. Sie verbindet den Westen Dänemarks mit Seeland, der bevölkerungsreichsten Insel des Landes, auf welcher sich auch die Hauptstadt befindet. Die Brücke selbst ist Teil der Storebæltsforbindelsen (Großer-Belt-Verbindung) und besteht aus zwei kleineren Teilbrücken.

Die westliche Brücke verläuft von Fünen bis zu der künstlich aufgeschütteten Insel Sprogø. Hierbei handelt es sich um eine flache Spannbetonbrücke mit einer Länge von 6611 m. Der östliche Brückenabschnitt verbindet wiederum Sprogø mit Seeland. Der Mittelteil der 6790 m langen Ostbrücke besteht dabei aus einer Hängebrücke.

Wissenswert: Mit eine Länge von 2694 m handelt es sich dabei um die längste Hängebrücke Europas und die drittlängste weltweit.

Die Westbrücke fungiert als Straßen- und Eisenbahnbrücke. Auf Sprogø zweigen die Gleise ab und führen über einen separaten Eisenbahntunnel weiter zur Insel Seeland, sodass die Ostbrücke nur für den Straßenverkehr befahrbar ist. Mit einer Höhe von 18 m ist der westliche Teil deutlich niedriger als der Ostteil, welcher zwischenzeitlich 65 m über dem Meer ragt.

Eine Fahrt über die Storebæltsbroen

Die Brücke verfügt in beide Fahrtrichtungen jeweils über zwei Fahrbahnen. An der Mautstelle gehen diese in farblich markierte Fahrspuren über. Die gelben Spuren führen zu bemannten Kassen, an welchen bar bezahlt werden kann. Wer den blauen Spuren folgt, gelangt zu unbemannten Kassen, die für die Zahlung mit Kreditkarte gedacht sind. Nutzer eines AutoPASS, BroPas oder BroBizz Abonnements können hingegen die grünen Spuren wählen.

Die Ticketpreise hängen stark vom jeweiligen Fahrzeug ab.

  • PKWs bis 6 m Länge kosten 245 Dänische Kronen (ca. 33 Euro)
  • PKWs über 6 m oder Fahrzeuge mit Anhängern bzw. Wohnwagen kosten 375 Dänische Kronen (ca. 50 Euro)
  • Bei Wohnmobilen hängt der Preis stark von Länge und Gewicht ab und rangiert zwischen 245 und 965 Dänischen Kronen.

Tipp: Fahrer von Wohnmobilen sollten stets die gelbe Fahrspur wählen, da das Fahrzeug auf der blauen Spur als Lieferwagen identifiziert werden könnte, wodurch man evtl. in eine deutlich höhere Preisklasse rutscht.

Hier gibt es alle Preise nochmal im Überblick: https://storebaelt.dk/de/preise/

Sehenswürdigkeiten rund um die Großer Belt Brücke

Neben den beiden Brücken selbst, befinden sich auf beiden Seiten des Großen Belts, in unmittelbarer Nähe der Überquerung, eine Reihe von Sehenswürdigkeiten. Im Westen liegt die Domstadt Odense, welche u. a. zwei Hans-Christian-Andersen-Museen sowie das Dänische Eisenbahnmuseum beherbergt. Im Osten befindet sich mit dem Naturpark Tystrup-Bavelse eines der bedeutendsten Erholungsgebiete Seelands. Er bietet unter anderem Fahrradwege, einen Fernwanderweg sowie die Möglichkeit zum Kanufahren.

Großer Belt Brücke - Storebæltsbroen
Der Ausblick über die Brücke nach Dänemark ist allerdings bereits eine Sehenswürdigkeit für sich!