Heiraten an der Ostsee – Traumhochzeit garantiert

Der wohl schönste Tag im Leben will gut geplant sein, denn dieser soll schließlich bis in alle Ewigkeit mit unvergesslichen Momenten in Erinnerung bleiben.

Ob romantisch, maritim oder ungewöhnlich – die Ostsee bietet zahlreiche Möglichkeiten dieses emotionale Ereignis auf unterschiedlichste Weise zu zelebrieren. 

Trauung am Sandstrand 

Rauschende Wellen, feiner Sandstrand und die Sonne, die mit dem Brautpaar und den Gästen um die wette strahlt – eine Trauung am Strand ist etwas ganz besonderes. 

Realisierbar ist eine Hochzeit an der Ostsee unter freiem Himmel und direkter Meerlage beispielsweise an folgenden Stränden:

  • Strand in Göhren auf Rügen (Kontakt: Standesamt Mönchgut Granitz, Tel.: 038303/16428)
  • Strand in Ahlbeck auf Usedom (Kontakt: STandesamt Heringsdorf/Ahlbeck, Tel. 038378/25041)
  • Südstrand in Burgtiefe auf Fehmarn (Kontakt: Standesamt Fehmarn, Tel. 04371/506-133)
Trauung am Sandstrand
Quelle: Wollwerth / depositphotos.com

Hochzeitslocation Seebrücke 

Eine romantische Trauung direkt über dem Meer mit Aussicht auf den endlosen Horizont ist auf einigen Seebrücken an der Ostsee möglich. 

Seebrücke Sellin

Etwa 400 Meter reicht die Selliner Seebrücke, die sich unterhalb der Steilküste auf Rügen befindet, auf das Meer hinaus. Für Paare, die sich entschließen in dieser wunderschönen Kulisse zu heiraten, steht ein extra vorgesehener Außenbereich zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter, heißt der ebenso eindrucksvolle Baltic-Saal mit bodentiefen Fenstern, das Brautpaar und seine Hochzeitsgäste bei maritimer Atmosphäre willkommen. 

Nach vollendeter Trauung, bestätigt das Läuten der Schiffsglocke am Anlegesteg feierlich den Bund der Ehe. 

Tipp: Die Selliner Seebrücke ist ein beliebtes Fotomotiv. Gerade für Hochzeitsfotos bildet sie in Kombination mit dem endlosen Horizont eine atemberaubende Kulisse. 

Kontakt: Standesamt Mönchgut Granitz, Tel.: 038303 / 16428

Weitere Infos: https://www.seebrueckesellin.de/heiraten/

Hochzeit auf der Seebrücke Sellin
Quelle: pandionhiatus3 / depositphotos.com

Seebrücke Heiligenhafen 

An sieben Terminen im Sommer traut das Standesamt Heiligenhafen Brautpaare auf der Heiligenhafen Erlebnis-Seebrücke, welche im Zick-Zack Muster 435 Meter auf das weite Meer hinausführt. Auf der zum Teil zweistöckigen Seebrücke verwandelt sich die überdachte Meereslounge mit Ausblick auf die Insel Fehmarn in ein ansehnliches Trauzimmer.

Bei maritimen Flair mit sanftem Wellenrauschen im Hintergrund, können sich Paare hier im Kreis ihrer Liebsten das Eheversprechen geben.

Tipp: Nach Sonnenuntergang verwandelt die Beleuchtung am Geländer die Seebrücke zu einer magischen Location. 

Kontakt: Standesamt Heiligenhafen, Tel. 04362/906-704

Weitere Infos: https://www.heiligenhafen-touristik.de/genuss-erleben/heiraten-in-heiligenhafen/

Seebrücke Kellenhusen 

305 Meter führt die Seebrücke Kellenhusen dem Horizont entgegen. Die besondere Bauweise macht diese Seebrücke einzigartig – große Bögen aus Metall, die im Dunkeln in den unterschiedlichsten Farben erleuchten, spannen sich von der einen Stegseite auf die andere und sorgen somit für einen faszinierenden Tunneleffekt

In dieser einzigartigen Kulisse können sich Paare unter freiem Himmel und ohne begrenzter Anzahl an Hochzeitsgästen, trauen lassen. Die Kurverwaltung Kellenhusen verleiht der Location ein besonderes Ambiente. Bei schlechtem Wetter steht dem Brautpaar ein Trauzimmer im Kurzentrum zur Verfügung. 

Achtung: Während der Trauung ist die Seebrücke weiterhin für andere Besucher geöffnet. 

Kontakt: Standesamt Grömitz, Tel. 04562/69-237

Weitere Infos: https://www.kellenhusen.de/seebruecke-promenade

Strand und Seebrücke Kellenhusen
Quelle: PantherMediaSeller / depositphotos.com

Leuchttürme – maritime Trauungsorte 

Wie wäre es mit einer Trauung hoch oben in einem Leuchtturm mit Blick über das weite Meer? Ein magischer Ort, um seinem Partner das Jawort zu geben. An der Ostsee befinden sich zahlreiche Leuchttürme, die sich ausgezeichnet für eine unvergessliche Trauung eignen. Folgende drei Seezeichen sind besonders beliebt:

Leuchtturm am Kap Arkona

Das Kap Arkona befindet sich am nördlichsten Punkt der Insel Rügen. Hier befindet sich der zum Heiraten sehr beliebte zweitälteste Leuchtturm der deutschen Ostseeküste. Dieser bietet für die Zeremonie Raum für 10 Personen inklusive Brautpaar. 

Entworfen von Karl Friedrich Schinkel entstand 1827 der 19 Meter hohe Leuchtturm aus Backsteinen, welcher auch den Namen “Schinkelturm” trägt. Bis 1902 half er Seemännern sicher nach Hause, heute dient er ausschließlich als Hochzeitslocation und steht unter Denkmalschutz.

Kontakt: Standesamt des Amtes Nord-Rügen, Tel.: 038302/800154

Leuchtturm am Kap Arkona
Quelle: artefacti / bigstockphoto.com

Leuchtturm Flügge auf Fehmarn

Seit 2005 dient der Leuchtturm Flügge auf der Insel Fehmarn, welcher sich inmitten des Naturschutzgebietes Krummsteert befindet, als Ort für standesamtliche Trauungen. 

Die Trauung findet im Erdgeschoss des Leuchtturmes in romatischer Atmosphäre statt. Aus Platzgründen ist die Anzahl der Personen auf zwölf beschränkt – einschließlich Brautpaar, Standesbeamte und Fotografen. 

Für die Zeremonie stehen 1 Stunde und 15 Minuten zur Verfügung und anschließend besteht die Möglichkeit, auf der Terrasse des Leuchtturmes auf das frisch vermählte Paar anzustoßen. 

Kontakt: Standesamt Fehmarn, Tel. Tel. 04371/506-133

Leuchtturm Flügge auf Fehmarn
Quelle: eastfrisian / depositphotos.com

Leuchtturm Falshöft in Schleswig-Holstein

Der Leuchtturm Falshöft bei Pommerby in Schleswig-Holstein befindet sich in direkter Lage an der Ostsee und bietet vom Trauzimmer aus einen atemberaubenden Blick auf Dänemark, die Flensburger Förde und den Leuchtturm Kalkgrund in der Geltinger Bucht. Hier können Paare in maritimen Ambiente “Ja” zueinander sagen.

Das Trauzimmer bietet Platz für 14 Gäste, einschließlich Brautpaar und für die Zeremonie stehen ca. 60 Minuten zur Verfügung. Danach besteht die Möglichkeit im Sektzimmer des Leuchtturmes auf das Brautpaar anzustoßen.  

Kontakt: Standesamt Geltinger Bucht, Tel. 04632/8491-0

Auf dem Schiff in den Hafen der Ehe einlaufen 

Sie sind eindrucksvoll und besitzen viel Charme – historische Passagierschiffe sind der ideale Ort für eine einzigartige Hochzeit. Gemeinsam mit all seinen Liebsten über die Ostsee zu schippern und den wohl schönsten Tag im Leben bei Wellenrauschen und Möwengeschrei zu feiern, schafft einmalige Erinnerungen.

Viermastbark Passat in Lübeck-Travemünde

An Bord der Viermastbark Passat können sich Paare vor einer einzigartigen maritimen Kulisse das Jawort geben. Das Segelschiff ist 115 Meter lang und liegt seit 1960 an der Travemündung. Die urige Ausstattung verleiht der Hochzeitszeremonie einen ganz besonderen Charme und sorgt für ein gemütliches Ambiente. 

Ab 50 Personen kann das historische Schiff als Location gemietet werden. Nach dem Sektempfang auf dem Deck, lädt das Team von Lübeck Catering das Brautpaar und seine Gäste zu einem leckeren Buffet im Festsaal unter Deck ein. 

Nach der ausgiebigen Feier stehen dem Brautpaar und seinen Gästen, eine Hochzeitssuite und zahlreiche Kabinen auf dem Segelschiff zum Nächtigen zur Verfügung. 

Kontakt: Viermastbark Passat, Tel. 04502/999728

Viermastbark Passat in Lübeck-Travemünde
Quelle: prill / depositphotos.com

Traditionssegelschiff Gorch Fock in Stralsund

100 Tage dauerte es um die Gorch Fock (I) zu bauen, die am 3. Mai 1933 als Segelschulschiff der Reichsmarine das erste Mal auslief.

Heute stehen Paaren auf dem 74 Meter langen Segelschiff, welches seit 2004 in Stralsund liegt, unterschiedliche Räumlichkeiten für eine Trauung zur Verfügung. Zur Auswahl stehen die Kapitänskajüte, welche Platz für bis zu 25 Personen bietet, eine Trauung an Deck oder der Divisionsraum mit Platz für bis zu 80 Personen. 

Tipp: Die Kulisse der Gorch Fock mit dem Hafen und der Speicherstadt von Stralsund, eignet sich ideal für einzigartige Hochzeitsfotos. 

Kontakt: Standesamt Stralsund, Tel. 03831/252258 

Segelschiff Gorch Fock in Stralsund
Quelle: foodbytes / bigstockphoto.com

Ausgefallene Orte für die Eheschließung 

Auch wer es lieber etwas ungewöhnlicher mag, findet hier an der Ostsee garantiert die passende Hochzeitslocation, von der sogar die Hochzeitsgäste noch Jahre später schwärmen werden. 

Tauchgondel in Grömitz

Die im September 2009 eröffnete Tauchgondel im Ostseebad Grömitz befindet sich am Ende der 400 Meter langen Grömitzer Seebrücke und bringt seit jeher seine Besucher zum Staunen. Die Gondel bietet Platz für 30 Gäste und ist somit der perfekte Ort für eine außergewöhnliche Trauung. Inmitten der Lübecker Bucht und mit Sicht auf die Bewohner des Meeres, können sich Paare hier in mehr als drei Metern unter der Wasseroberfläche das Eheversprechen geben. 

Kontakt: Standesamt Grömitz, Tel. 04562/69-237

Tauchgondel in Grömitz
Quelle: PantherMediaSeller / depositphotos.com

Müther-Turm auf Rügen 

In den 70er Jahren von Architekt Ulrich Müther entworfen, diente das außergewöhnliche und futuristische Gebäude bis 2004 als Strandwachturm für Rettungsschwimmer. Große Fensterfronten geben die Sicht frei auf den weißen Sandstrand und die Wellen der Ostsee. 

Seit 2006 wird der Turm, welcher sich am Strandzugang 6 in Binz befindet, als Außenstelle des Standesamtes Ostseebad Binz für Trauungen genutzt. Paare können sich hier in einmaliger Atmosphäre und mit zwölf weiteren Gästen das Jawort geben. Weitere Hochzeitsgäste können das Geschehen, Dank der umfassenden Fensterfronten, von außen mitverfolgen und anschließend mit dem Brautpaar feiern. 

Achtung: Der Müther-Turm und somit der Trauraum, ist nur über eine Treppe zugänglich und daher nicht barrierefrei.

Kontakt: Standesamt Ostseebad Binz, Tel.: 038393/37428

Heiraten an der Ostsee
Quelle: bartoszzakrzewski / bigstockphoto.com

Fazit: Die geeignete Location für jeden Anlass

An der Ostsee gibt es eine umfangreiche Auswahl an Orten, um seinem Partner das Jawort zu geben. Ob klassisch oder außergewöhnlich, zu zweit oder mit Gästen – an der Ostsee findet jeder die passende Location für die eigene Traumhochzeit. 

Die häufigsten Fragen von Reisenden

Welche Hochzeitslocations gibt es an der Ostsee?

An der Ostsee gibt es viele Locations, um sich das Eheversprechen zu geben: z.B. am Strand, in einem Leuchtturm, auf einer Seebrücke oder auf einem Schiff.

Welche Leuchttürme an der Ostsee eignen sich zum Heiraten?

Zum Heiraten eignen sich folgende Leuchttürme an der Ostsee: z.B. der Leuchtturm am Nordkap, der Leuchtturm Flügge auf Fehmarn oder der Leuchtturm Falshöft in Schleswig-Holstein.

Gibt es auch ausgefallene Orte an der Ostsee, um sich das Jawort zu geben?

Ja, es gibt auch sehr ausgefallene Trauungsorte an der Ostsee: z.B. die Tauchgondel Grömitz oder der Müther-Turm, ein ehemaliger Rettungsturm.