Nordic Reisen

Darum sind die Dänen das glücklichste Volk der Welt

Laut World Happiness Report sind die Dänen das glücklichste Volk der Welt. Allein das ist schon ein Grund, das Land ein bisschen besser kennenzulernen.

Bei allem, was das nordeuropäische Königreich zu bieten hat, kennt man es oft nur für die Küste und den Fischfang. Doch Dänemark ist sehr viel mehr. Also, aufgepasst!

Wir zeigen Dir, was die Dänen so glücklich macht und was die Begriffe ‚Hygge‘ und ‚Lykke‘ damit zu tun haben.

Dänen glücklichstes Volk

Lykke, Hygge und die dänischen Mentalität: Das macht die Dänen glücklich

Bevor wir im Einzelnen auf die Dinge eingehen, die die Dänen an ihrem Land sehr zu schätzen wissen, müssen wir zwei Begriffe näher erklären.

Für deutschsprachige Leser mögen diese Worte sehr befremdlich klingen. Für die Dänen sind sie aber repräsentativ für ihre Lebensphilosophie.

Lykke 

Übersetzt bedeutet dieser Begriff ‚Glück‘ und ist ein wesentlicher Bestandteil der dänischen Lebenseinstellung. Das Wort wird nicht nur in vielen Redewendungen verwendet. Darüber hinaus ist es das bewusst gewählte Ziel des Lebens für viele Dänen.

Glück: Das mag wie ein mächtiges Vorhaben klingen. Glück zu finden ist ein recht ambitioniertes Ziel. Außerdem ist es für jeden Menschen mit anderen Dingen verbunden.

Ein Patentrezept: Gibt es nicht. Für den einen ist ‚Lykke‘, sich jeden Abend nach der Arbeit Zeit für sich zu nehmen. Ein anderer findet sein Glück aber eher in ausgelassenen Treffen mit den besten Freunden.

Was Du auch bevorzugst – willst Du es wie die Dänen machen, ist Dein Weg zum ‚Lykke‘ nur mit einer weiteren wichtigen Sache zu erreichen.

Hygge

Ein anderer dänischer Begriff, den wir so wahrscheinlich noch nie gehört haben, ist ‚Hygge‘. ‚Hygge‘ ist die Gemütlichkeit. Dabei meint dieses Wort keineswegs, sich bei jeder Gelegenheit auf die sprichwörtliche faule Haut zu legen. Man kann sagen, ‚Hygge‘ heißt, es sich schön zu machen.

Zu wissen, was man braucht und sensibel dafür zu sein, wann man es braucht, ist Teil der dänischen Mentalität. Und hiermit erreicht man dann – hoffentlich – sein Glück.

Wir fassen zusammen: Mit Hygge finden Dänen zu einem Leben voller Lykke. Vor allem in den kalten und dunklen Wintern ist diese Einstellung ein echter Trumpf.

Übrigens: ‚Hygge sig‘ bedeutet nicht nur ‚es sich schön machen‘, sondern ist auch umgangssprachlich für ‚Sex haben‘. Kein Wunder. Schließlich gehört die intime Zweisamkeit zu den schönsten Dingen auf der Welt.

Doch das Land selbst verfügt über einige Highlights, die den Dänen das Glücklichsein noch einfacher machen. Wir zeigen sie Dir.

Skagerrak, Kattegat, Ost- und Nordsee: So viel Meer direkt vor der Haustür

Der Urlaub in Dänemark ist für viele Besucher vor allem von Ausflügen an die Küste geprägt. Das ist nicht verwunderlich, denn mit mehr als 7.000 Kilometern Küstenlinie gibt es hier unglaublich viel zu entdecken.

Nicht nur viele beschauliche Inseln sind an der Küste zu finden. Die Strände erstrecken sich über viele Kilometer. Der Rømø ist einer der breitesten Strände in Europa und glänzt mit wirklich beeindruckenden Dünen.

Umgeben ist Dänemark von der Nordsee und der Ostsee. Die Skandinavier unterscheiden aber das Kattegat noch einmal von den beiden Meeren. Damit wäre das glücklichste Land der Welt von drei maritimen Gewässern umgeben: Im Westen die Nordsee, nordöstlich das Kattegat und im Osten die Ostsee. Tatsächlich kann man von jedem Punkt in Dänemark aus innerhalb einer kurzen Autofahrt schnell an der Küste sein. Natürlich, das macht glücklich.

Übrigens: Am Skagerrak – die Verbindung zwischen Nordsee und Kattegat – liegt die Landzunge Grenen. Dort befindet sich der Leuchtturm Skagens. Die Kulisse ist beeindruckend und ein Ausflug unvergesslich. Unser Tipp: Ferienhäuser in den malerischsten dänischen Regionen findest Du auf dansk.de.

Familienfreundliches Sozialsystem

Auch Familien haben in Dänemark allen Grund, glücklich zu sein. Das Sozialsystem ist nicht nur sehr lebensnah gestaltet. Es ist auch auf das familiäre Zusammenleben ausgerichtet. So kann ein Elternteil sich in einer Elternzeit um das Kind kümmern und bekommt in dieser Zeit eine Lohnkompensation.

Auch garantiert die dänische Regierung einen Kita-Platz ab einem Kindesalter von neun Monaten. Hierzu stellt das dänische Außenministerium auf tyskland.um.dk  ausführliche Informationen bereit.

Im Krankheitsfall muss sich darüber hinaus kein Däne Gedanken über eine Krankenhausrechnung machen. In dem nordeuropäischen Land kann jeder eine kostenfreie Gesundheitsversorgung genießen. 

Das Thema Arbeitslosigkeit gehen die Dänen gemeinschaftlich an. Denn die Versorgung mit Arbeitslosengeld finanziert der Staat mit der Einkommenssteuer der arbeitenden Bevölkerung. Zusätzlich kann ein Bürger dort eine Arbeitslosenversicherung abschließen, die ein Tagesgeld für einen Zeitraum für zwei Jahre zahlt.

Lakritz und Softeis machen glücklich

Nicht nur Liebe scheint durch den Magen zu gehen. Auch das dänische Glück besteht zum Teil aus landestypischen Köstlichkeiten. Darunter finden sich unter anderem dänisches Lakritz und Softeis.

Das schaumige Eis gibt es in den größeren Städten an jeder Ecke. Und das Lakritz ist sogar über die Landesgrenzen hinaus berühmt. In Deutschland kennt man Letzteres eher im Norden. Kommt man weiter in den Süden, nimmt die Vorliebe für die salzig-süße Leckerei schnell ab.

lakritze aus dänemark

Fazit

So wird man also glücklich. Die Dänen machen es vor. Mit einer ausgeglichenen Lebenseinstellung, die die eigenen Bedürfnisse berücksichtigt, einer atemberaubenden Landschaft und einem gemeinschaftlich getragenen Sozialsystem lebt es sich dort mit reichlich ‚Lykke‘. Und wenn das nicht reicht, hilft vielleicht etwas Lakritz und ein richtig großes Softeis. Lust auf Dänemark? Dann nichts wie hin!

Bilder:
ASphoto777 / depositphotos

scis65 / depositphotos