Nordic Reisen

Insel Väddö – Erlebnisreicher Urlaub für Groß und Klein

Die Insel Väddö in Schweden ist ein wunderschönes Urlaubsziel für Jung und Alt – hier gibt es viel zu erleben und zu erkunden.

Die Insel bietet sowohl für Familien, als auch für Alleinreisende viele Möglichkeiten zur Erholung.

Erfahren Sie in diesem Artikel alles über die schönsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Väddö und begeben Sie sich auf eine Reise durch die charmanten Örtchen der Insel!

Landschaft auf Väddö
Landschaft auf Väddö

Wo genau liegt die Insel Väddö?

Väddö ist eine, in das Alandsmeer in der Ostsee vorgelagerte, schwedische Insel und gehört zu dem so genannten Stockholmer Schärengarten, der aus rund 24.000 Inseln besteht.

Dabei ist Väddö die am nördlichsten gelegene Insel des Stockholmer Schärengartens. Die Insel liegt in der Provinz Stockholm Iän und gehört zu der Kommune Norrtälje.

Von der Insel aus gibt es zwei Verbindungen zum Festland. Mit einer Länge von 60 km vom Norden in Ellan bis in den Süden nach Simpnäs, ist Väddö die achtgrößte Insel von ganz Schweden.

Sie liegt ungefähr auf der Höhe der Stadt Uppsala und ist von einer sehr hügeligen Landschaft geprägt.

Entdecken Sie den Norden der Insel

Im Norden der Insel befinden sich die Städte Grisslehamn und Singö.

In Grisslehamn ist ein beeindruckender Fischereihafen zu finden, an dem eine große Vielfalt unterschiedlichster Fischsorten und Meerestieren angeboten wird. Die lebendige Stadt beherbergt zudem einen Fährhafen.

Wer es etwas ruhiger mag, begibt sich noch weiteren in den Norden nach Singö. Die wunderschöne urige Stadt vermittelt den schwedische Flair ganz deutlich.

In Singö gibt es zudem eine tolle kleine Kirche und auch der Lebensmittelladen der Insel ist hier zu finden.

Die wunderschöne Anlegestelle Singö Brygga lädt zum Verweilen oder zum Picknicken ein.

Noch weiter im Norden, in Backby, ist das Heimatmuseum ansässig. Hier kann man vieles über die Geschichte der schwedischen Insel in Erfahrung bringen. Ein Besuch lohnt sich nicht nur für Kulturbegeisterte!

Ganz in der Nähe gibt es hier zudem einen schönen Badestrand mit dem Namen Backbybadet. Diese schöne Badestelle ist ein echter Geheimtipp, weshalb dort meist kaum Touristen anzutreffen sind – hier kann so richtig entspannt werden!

Auf der Höhe der Stadt Älmsta ist das Festland sehr nahe und wird nur durch einen Kanal von der Insel getrennt. Der geschützte Väddö Kanal ist für verschiedene Freizeitaktivitäten, wie Kajakfahren, sehr beliebt.

Auf Väddö befindet sich außerdem eine wunderschöne Bucht namens Väddöviken, welche einen einzigartigen Ausblick gewährt.

Väddö Kanal
Der Väddö Kanal

Eine Reise durch den Süden der Insel

Im Süden von Väddö befindet sich die Stadt Simpnäs. Im Hafen der Stadt gibt es neben einem Café und einem Kiosk auch ein Restaurant sowie einen schönen Souvenirladen.

Zudem legt von hier aus eine Personenfähre ab, welche die nahe gelegene Insel Arholma, welche unter Naturschutz steht, ansteuert.

Auf dem Weg nach Simpnäs kommt man an einem Café-Restaurant vorbei, das in einem Bootshaus gelegen ist. Dort finden im Sommer immer wieder verschiedene Konzerte statt. Einen Besuch wert ist außerdem die schöne Kirche von Edebo!

Kulinarische Köstlichkeiten der Insel

Auch kulinarisch hat die Insel im Stockholmer Schärengarten einiges zu bieten. Es gibt hier leckeren Fisch, Käse und Truthahn.

Aber auch die Schokolade der Insel ist ein wahrer Gaumenschmaus. Auf der ganzen Insel sind zahlreiche Hofläden zu finden, in denen diese Lebensmittel angeboten werden.

Welche Unterkünfte sind auf der Insel Väddö zu finden?

Die schwedische Insel Väddö bietet zahlreiche unterschiedliche Unterkünfte. Vom Campingplatz über Jugendherbergen bis hin zu Luxushotels, ist auf der Insel alles zu finden.

Zwei beliebte Jugendherbergen befinden sich beispielsweise in Artholma.

In Grisslehamn im Norden gibt es sowohl einen großen Campingplatz als auch ein Luxushotel.

In dieser Stadt befinden sich die meisten Hotels, jedoch werden auch verschiedene wunderschöne und urige Ferienhäuser als Unterkunft angeboten.

In Singö gibt es ebenfalls einen tollen Campingplatz, der zudem direkt am Wasser gelegen ist.

Im Süden gibt es Barnes Ö. Seit 1912 ist dies ein schönes Ferienlager für Kinder. Jedes Jahr kommen viele Kinder in die rund 20 Höfe, die zu diesem Ferienlager gehören.

Wie gestaltet sich die Anreise auf die Insel?

Von dem Fährhafen in Grisslehamn gelangt man auf die finnische Insel Aland.

Zudem gibt es eine Brückenverbindung von der Insel zum Festland, die in der Mitte der Insel bei Älmsta zu finden ist.

Darüber hinaus gibt es eine weitere Brückenverbindung weiter im Norden. Die zweite Brückenverbindung führt von der AB 1109 des Festlandes auf die Landstraße 283 von Väddö.

Weitere Inseln in Schweden

Credits:
Hans_Chr / bigstockphoto.com
Hans_Chr / bigstockphoto.com