Traditionell finnische Restaurants in Helsinki

Bei einem Besuch der finnischen Metropole darf natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Neben internationalen Speisen aus aller Herren Länder stehen in Helsinkis Restaurants auch insbesondere die Gerichte der traditionellen finnischen Küche auf dem Speisezettel. Es gibt eine Vielzahl an Lokalen, die sich gerade diesen Gaumenfreuden verschrieben haben und den Besucher mit einheimischen Köstlichkeiten verwöhnen.

Traditionell finnische Restaurants in Helsinki

Das zeichnet traditionelles finnisches Essen aus

Typisch für die finnische Küche ist ihre enge Anlehnung an den Wechsel der Jahreszeiten. Während im Sommer leichte Gerichte aus Fisch, Fleisch, Gemüse und Pilzen gereicht werden, darf es im Winter schon deutlich deftiger sein. Gekocht wird, was die Landwirtschaft, der Wald und das Meer hergeben. Aus Tradition greift man auf die lokalen Ressourcen zurück, die stets frisch auf den Tisch kommen.

Typisch finnische Spezialitäten

Traditionell finnische Restaurants in Helsinki

Bekannte Spezialitäten der finnischen Küche sind Rentier- oder Elchbraten mit Blaubeeren oder der seltenen Moltebeere sowie Lachs in allen Variationen: gebraten, gedünstet, geräuchert oder auch roh à la Sushi. Auch das Fleisch des roten Flusskrebses, des Herings oder des Strömlings landet gerne auf den Tellern der Finnen. Und nicht vergessen werden darf die finnische Leidenschaft für rote Bete, die bereits als Salat zum Frühstück verspeist wird. 

Traditionelle Restaurants in Helsinki, die man besuchen sollte

In Helsinki beheimatete Restaurants, die sich der traditionellen finnischen Küche verschrieben haben, sind größtenteils Lokale mit einer langjährigen Tradition, die von Einheimischen wie Touristen gleichermaßen geschätzt wird. Sie befinden sich vor allem im Stadtzentrum nahe des Doms und anderer Sehenswürdigkeiten der finnischen Hauptstadt.

Besonders bekannt sind die folgenden Restaurants, die seit Jahrzehnten einen guten Ruf wahren konnten: 

Lappi Ravintola – Perfekt für kleine Gruppen

Das in der Annankatu 22 im zentralen Stadtteil Kamppi gelegene Restaurant bietet seinen Gästen finnische und aus Lappland stammende Spezialitäten, aber auch internationale Gerichte. Das gemütlich eingerichtete Lokal ist für seine guten Cocktails bekannt, die in der im vorderen Bereich eingerichteten Bar serviert werden.

Das Lappi ist besonders bei Gruppen sehr beliebt, die hier in einem separaten Raum, dem Kammi, Rentier- oder Fischgerichte der traditionellen Art genießen können. Hier sollte man schon drei Tage vorher reservieren, um noch einen der heiß begehrten Tische zu ergattern.

Öffnungszeiten: 16.00 bis 22.30 Uhr
Preise: 11€ bis 68€.   


Saaga – Fisch in allen Variationen

Hier schlägt das lappländische Herz auf dem Bulevardi 36 unweit des Doms. Das Restaurant, das  mit seiner urigen Einrichtung im Lappland-Stil mit Lampen aus Rentiergeweihen punktet, ist insbesondere bei Fischliebhabern bekannt. Fast schon legendär ist das üppige Fischbuffet des 100 Sitze zählenden Restaurants, das in einem originalen lappländischen Holzboot angerichtet ist.

Hier sind sämtliche finnische Fischspezialitäten wie Lachs, Hering, Weißfisch oder Forelle mit einheimischem Gemüse und leckeren Marinaden anzutreffen. Auch für das Saaga empfiehlt sich eine zeitige Reservierung.

Öffnungszeiten: 18.00 bis 23 Uhr
Preise: 15€ bis 39€.  


Savotta – Rustikales Holzfäller-Design

Praktisch um die Ecke in der Aleksanderinkatu 22, liegt dieses ebenfalls recht bekannte Restaurant im rustikalen Holzfäller-Design. Vom ebenerdigen Speisesaal aus kann man beim Genießen der finnischen Traditionsgerichte wie Rentier oder Elch einen Blick auf den strahlend weißen Dom und den ihm vorgelagerten Senatsplatz werfen.

Die riesigen Holzfällersteaks, der karelische Fleischtopf oder herzhafte Elchwurst entführen in das ländliche Finnland und seine tiefen Wälder. Hier ist es ebenfalls ratsam, vorher zu reservieren.

Öffnungszeiten: 12.00 bis 23.00 Uhr
Preise: 54€ bis 79€.


Zetor – Ideal für Fleischliebhaber

Das bereits seit 1991 in der Mannerheimintie 3-5 bestehende Lokal gilt als das Flaggschiff unter den Restaurants mit traditionell finnischer Küche. Gegründet von zwei Mitgliedern der finnischen Spaß-Rockband Leningrad Cowboys sorgen Holzbalken, lange Holzbänke und um Traktoren herum gebaute Theken für ein rustikales Ambiente.

Rentierbraten, Elchgeschnetzeltes, Steckrübensuppe oder Hammelwurst besänftigen hier auf traditionelle Weise hungrig knurrende Mägen bis tief in die Nacht.

Öffnungszeiten: Mo bis Di 12.00 bis 1.00 Uhr
Mi bis Do 12.00 bis 4.00 Uhr
Fr bis Sa 12.00 bis 4.30 Uhr
So 12.00 bis 1.00 Uhr
Preise: 8,10€ bis 42,20€.


Sea Horse – Staralarm inklusive

Ebenfalls in Zentrumsnähe, aber mehr Richtung Meer in der Kapteeninkatu 11 befindet sich dieses Restaurant, das schon seit den 30er Jahren eine Institution in Helsinki ist.  Auch heute ist das Lokal besonders bei finnischen Promis und Werbeleuten, aber auch internationalen Gästen wegen seiner schlichten finnischen Hausmannskost beliebt.

Heiß begehrt ist vor allem die Pyttipannu, eine Kartoffelpfanne mit Zwiebeln, Wurst und Spiegeleiern. Trotz Staralarm sind die Portionen riesig, die Preise moderat und die Stimmung keineswegs abgehoben.

Öffnungszeiten: 10.30 bis 0.00 Uhr
Preise: 9,90€ bis 36€. 


Kuu – Seit 1966 ein Genuss

Das nach dem „Mond“ benannte Restaurant ist in der Töölönkatu 27 im Stadtteil Töölö angesiedelt. Aufgrund der Nähe zu finnischen Parlament verkehren hier zahlreiche Politiker mit Faible für traditionelle finnische Gerichte.

Das 1966 eröffnete Lokal offeriert seinen Besuchern finnische Spezialitäten wie Fisch, Roastbeef und Rentiersteaks mit Pilzen, Moltebeeren und Kohl. Aber auch beliebte Desserts wie Kardamomkuchen oder Blaubeer-Eiscreme können hier verzehrt werden.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 11.30 bis 0.00 Uhr
Sa 14.00 bis 0.00 Uhr
So 16.00 bis 23.00 Uhr
Preise: 12€ bis 55€.