Växjö

Växjö ist das Verwaltungs-, Kultur- und Industriezentrum der Provinz Kronoberg in Südschweden. Die Universitätsstadt liegt in der historischen Provinz Småland und ist der Bischofssitz der Diözese Växjö. Der Legende nach kam der englische Missionar Sigfrid gegen Ende der Wikingerzeit, um das 11. Jahrhundert, als erster Überbringer der christlichen Botschaft ins damals heidnische Schweden und nach Växjö.

Verpflegung in der Stadt

Das Stadtzentrum von Växjö bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, gemütliche Cafés und ausgezeichnete Restaurants mit Speisen aus aller Welt. Das Kafé de luxe ist ein Treffpunkt für alle, die sich für Essen und Kultur interessieren. Ein kleines, komfortables Restaurant mit internationaler und lokaler Küche. Von Tapas bis hin zu einem kompletten Menü ist alles möglich.

Condeco bedeutet Treffen und das Café ist einer der Treffpunkte in Växjö. Hier kann schwedische Fika genossen und in einer gemütlichen Umgebung gegessen werden. Der Kaffee ist Fairtrade-zertifiziert und biologisch.

Das Restaurant Pinchos ist eine Besonderheit in Växjö. Hier genießen die Gäste ihr Essen in einer Zirkusatmosphäre. Bunte Lichterketten, rote Samtvorhänge und Personal in Zirkuskostümen schaffen ein ausgefallenes Ambiente. Serviert werden kleine Gerichte aus aller Welt, wie ungarisches Steak, italienisches Risotto, asiatische Knödel, spanische Quesadillas oder schwedischer Västerbottenkäsekuchen. Alle Bestellungen werden über eine App abgewickelt, die die Gäste auf ihr Handy herunterladen. Pinchos wird oft als Schwedens erstes App-Restaurant bezeichnet.

Besonders sehenswert in Växjö

Das Smålands-Museum im Zentrum von Växjö zeigt eine große Auswahl an steinzeitlichen Relikten und ein Schwert aus der Wikingerzeit. Im gleichen Gebäudekomplex befindet sich das Schwedische Glasmuseum mit einer umfangreichen Sammlung von Stücken, die von der Antike bis zur Gegenwart reichen. Das Museum verfügt über mehr als 40.000 Glaswaren, die in über 100 schwedischen Glashütten hergestellt wurden, wobei die ältesten Exemplare aus den 1580er Jahren stammen.

Nebenan ist das Haus der Auswanderer, ein Museum, das die Massenmigration der Schweden in die USA dokumentiert, die Mitte des 18. Jahrhunderts stattfand. In der Nähe der Museen liegt die Växjö-Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, die sich durch ihre zwei Türme und einen beeindruckenden Glasaltar auszeichnet. Bei Ausgrabungen im 18. Jahrhundert wurde ein Wikingerrunenstein freigelegt, der an der östlichen Außenwand des Doms angebracht wurde.

Direkt neben der Kathedrale beginnt der grüne Linnéparks, ein bezaubernder Stadtpark mit zahlreichen Blumenbeeten und Kaktuspflanzen. In der Växjö Konsthall (Google Maps Link) wird schwedische und internationale Kunst ausgestellt.

Nördlich des Zentrums befindet sich die Burg Kronoberg, eine zerstörte Festung aus dem 14. Jahrhundert am riesigen Helgasjön-See. Das Schloss ist Ausgangspunkt für Dampfschifffahrten auf dem See. Im Süden, am Ufer des Trummensees, beherbergt das große Schloss Teleborg heute ein Hotel und ein Restaurant.

gruene felder
2017 erhielt Växjö den European Green Leaf Award

Växjö – Die grünste Stadt Europas

1991 erklärte die südschwedische Stadt als erste der Welt ihre Absicht, frei von fossilen Brennstoffen zu werden und die bisherigen Veränderungen sind beeindruckend. Wenn es um Wärme und Strom geht, ist Växjö schon fast frei von fossilen Brennstoffen. Die Stadt liegt inmitten von Pinienwäldern und Seen und Holzabfälle aus den Wäldern liefern 90 % ihrer Wärme und ein Viertel ihrer Elektrizität über ein riesiges Blockheizkraftwerk. Der Rest des Stroms von Växjö stammt aus lokal produziertem Kleinwasserkraftwerk, Wind, Biogas und Solar sowie aus Importen aus dem schwedischen Netz, das größtenteils mit Wasser und Kernkraft betrieben wird. Juni 2017 erhielt Växjö von der Europäischen Kommission den European Green Leaf Award 2018.

Veranstaltungen in Växjö

Die MAT ist eine einzigartige Veranstaltung, die jedes Jahr im September in Växjö stattfindet. Dabei handelt es sich um eine der größten Plattformen in Schweden für lokal produzierte und nachhaltige Lebensmittel. Jedes Jahr im August werden die Karl-Oskar-Tage gefeiert, Växjös größtes Stadtfest. Kulturelle Festivals sind die Kulturnacht im Januar und das Frühlingsfest im Mai.

Übernachtung und Anbindung

CampingIn Växjö gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Im Zentrum der Stadt liegen eine Reihe von Hotels, Pensionen und Herrenhäusern mit Zimmerangebot. In und um die Stadt gibt es einige familienfreundliche Campingplätze und wer einmal in einem Schloss wohnen möchte, kann das im Schloss Teleborg tun. Zahlreiche Bed&Breakfasts sprechen besonders jüngere Feriengäste an. Am schnellsten ist Växjö mit dem Flugzeug zu erreichen, die Stadt hat einen eigenen Flughafen mit Anbindung von und nach Deutschland. Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind in Kopenhagen, Malmö, Göteborg und Stockholm.

Tipp:
Innerhalb von Schweden ist die Reise mit der Bahn zu empfehlen. Es gibt direkte Strecken nach Malmö, Göteborg und Stockholm, wodurch es sich anbietet, den Urlaub in Växjö mit einem Besuch dieser interessanten Städte zu verbinden.