Uppsala

Uppsala ist eine Großstadt in der gleichnamigen Provinz, liegt rund 71 Kilometer nördlich von der schwedischen Hauptstadt Stockholm und ist die viertgrößte Stadt des Landes nach Stockholm, Malmö und Göteborg.

Uppsala hat eine Fläche von 48.000 Quadratkilometer und knapp 170.000 Einwohner. 2018 wurde die Stadt vom WWF als führende „global climate city“ ausgezeichnet und als hervorragendes Beispiel für andere Städte im Umgang mit dem Klimawandel aufgeführt.

Kunst und Kultur in Uppsala

Die Uppsala Universität ist die älteste Universität des Landes und bereits 1477 gegründet worden. Die am 30. April jährlich stattfindende Walpurgisnacht, auch Valborg genannt, wird von Professoren und den rund 30.000 Studenten der ganzen Stadt euphorisch gefeiert, welche in Uppsala traditionell am Feiertag mit selbstgebauten Flößen den örtlich Fluss Fyrisån entlangfahren, um anschließend am Ufer den traditionellen Sillunch beizuwohnen (die traditionellen Heringe dürfen hier nicht fehlen).

fahrradstadt
Die zahlreichen Studenten tragen stark zum klimaschützenden Image von Uppsala bei

In Uppsala befindet sich auch das traditionelle Konzert- und Kongresshaus, welches nicht nur auffallend viele Chöre beheimatet, sondern auch alle anderen Musikrichtungen in Form von unterschiedlichen Konzerten bedient. Doch auch der Film kommt nicht zu kurz. Mit dem Uppsala International Short Film Festival findet seit 1982 eines der wichtigsten Kurzfilmfestivals aus Europa statt.

Verkehr und Mobilität in Uppsala

Der Flughafen Arland ist der nächstgelegene Flughafen der Stadt und der primäre Anreiseort der zahlreichen Touristen. Wer mit dem Zug anreist, kommt über die Uppsala Central Station in das Stadtzentrum, welche sich unter dem denkmalgeschützten Bau des Hauptbahnhofs befindet. Die Anreise vom Flughafen Arland nach Uppsala dauert ungefähr 35 bis 55 Minuten, der Upplands Lokaltrafik (kurz UL) ist der Expresszug zum Flughafen und braucht sogar nur knapp 20 Minuten bis zum Arlanda Airport.

Der Zugverkehr ist allgemein sehr dicht, regelmäßig fahren Zugverbindungen auch nach Sundsvall, Ostersund, in die Landschaft Dalarna und natürlich in die Hauptstadt Stockholm. Auch das Streckennetz der Fernbusrouten ist gut ausgebaut. So führen Reisebusse des Anbieters Flixbus direkt nach Göteborg, Stockholm oder auch Oslo.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Uppsala

Das Stadtbild Uppsalas ist wesentlich von den Studenten geprägt. Unzählige Cafés und Restaurants, aber vor allem auch die vielen Fahrräder sind in der Stadt flächendeckend vertreten, so dass rund um die Uhr vor allem jüngere Menschen auf der Straße unterwegs sind. Rund ein Drittel der Stadtstraßen sind als Fußgängerzone deklariert, so dass die Innenstadt zum großen Teil komplett autofrei ist.

Uppsala Dom
Domkyrkoplan in Uppsala

Der Domkyrkan ist der gotische Dom von Uppsala, die Kirche ist dabei das älteste Gebäude Schwedens und bereits im 13. Jahrhundert erbaut worden. Hier wurden viele schwedische Könige gekrönt und haben ihre letzte Ruhestätte gefunden, unter anderem Gustav Wasa, Karl Linné und Nathan Söderblom. Mit 118 Metern Höhe ist der Dom mittelhoch, er ist allerdings genauso breit, wie er lang ist.

Ein weiterer berühmter Grabplatz ist der Gala Uppsala (auf deutsch „Königshügel“), an dem mehrere Wikingerkönoge begraben worden sind. Auch das „Uppsala slott“, das Schloss von Uppsala, ist einen Besuch wert. Hier ist das Kunstmuseum der Stadt untergebracht. Auch die zahlreichen anderen Museen in Uppsala sind eine Sehenswürdigkeit für sich. Das Numismatische Museum ist Teil der Universität Uppsala und besitzt etwa 1600 Exponate. Auch das Uppland Province Museum im Herzen der Stadt ist bedeutend und befindet sich an einer alten Wassermühle aus dem Jahr 1760, die heute noch in Betrieb ist. Mit rund 800.000 Exponaten finden sich hier teilweise bedeutende archäologische Funde.

Tipp:
Die Uppsala Card bietet für einen Tag Zugang für alle Museen und beinhaltet zusätzlich kostenloses Parken und Nutzen der Busse. Für rund 125 SEK kann diese in der Touristeninformation, in Museen oder auch in Unterkünften erworben werden und gilt für einen Erwachsenen und zwei Kinder bis zu 15 Jahren.

Der SkyView Kreisaufzug ist einer der ausgefallensten Aufzüge in Europa und bietet einen fantastischen Ausblick auf das Umland.

Fazit

Uppsala ist eine interessante Studentenstadt, welche hinsichtlich Umweltschutz Vorreiter in Europa ist. Dank der verkehrsberuhigten Fußgängerzonen können die Altstadt und die vielen Museen im Stadtinneren entspannt erkundet werden. Die gute Verkehrsanbindung erlaubt auch Tagesausflüge nach Stockholm. Kultur und Sehenswürdigkeiten bieten sich gerade aufgrund der Stadthistorie in Form von Bauwerken an und machen die Geschichte dieses Teils von Skandinavien auf besondere Art und Weise erlebbar.

Auch Familien werden hier einen entspannten Urlaub verbringen können und Einiges entdecken. Die romantische Atmosphäre in der Altstadt lädt aber vor allem Paare zum Flanieren in den Abendstunden ein. Wer also zu zweit eine Reise in den Norden machen will, kann mit der Wahl von Uppsala nicht viel falsch machen.