Am Ufer des Mälaren – Mariefred im schwedischen Sörmland

Mariefred liegt malerisch am Ufer des Mälarsees. Der schwedische Ort, der bekannt für das Schloss Gripsholm ist, kann trotz der kleinen Größe mit seinem Charme bestechen. 

Steckbrief 

  • Einwohnerzahl: 3911 (Stand 31. Dezember 2015)
  • Lage: Provinz Södermanlands län, etwa 50 Kilometer südwestlich von Stockholm 
  • Gewässer: am Mälaren, Schwedens drittgrößtem See
  • Währung: Schwedische Kronen SEK – 1€ entsprechen ca. 10,5 SEK

Mariefred im Sörmland – wie alles begann 

Der Name Mariefred stammt von dem Kartäuserkloster Mariefred, das 1493 auf dem Gebiet des heutigen Ortes gegründet wurde. 

Nach Auflösung des Klosters wurde die Anlage abgerissen und das Material für den Ausbau des Schlosses Gripsholm verwendet. Dieses war 1537 von dem damaligen König von Schweden, Gustav I. Wasa erbaut worden. 

Auf den Grundmauern der Klosterkirche wurde später die Dorfkirche Mariefred errichtet.

Stadtblick über Mariefeld, Schweden
Quelle: Fotonen / bigstockphoto.com

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Sörmlands: das Schloss Gripsholm

Das Schloss Gripsholm liegt in Mariefred auf einer Insel im Mälarsee. Das burgähnliche Gebäude mit angrenzendem Naturschutzgebiet und Wildpark ist als Byggnadsminne eingestuft, was den stärksten Schutz für kulturhistorische Gebäude in Schweden bedeutet. 

Es ist heute eines der neun offiziellen Königsschlösser Schwedens und war bis ins 18. Jahrhundert eine der königlichen Residenzen.

Die alte Scheune von Schloss Gripsholm war ein Zentrum für Kunstdrucke, heute beherbergt es die staatliche Porträtsammlung mit einem Umfang von mehr als 2.000 Werken. In dem Museum sind Schwedens berühmte Gesichter zu sehen. Von Gustav I. Wasa und anderen Mitgliedern der Königsfamilie bis Benny Andersson von ABBA sind hier viele schwedische Persönlichkeiten verewigt. 

Das Schloss bietet auch spannende Führungen durch den Gefängnisturm an, manchmal wird den Kindern sogar eine spannende Aufführung geboten. 

Auch das europaweit am besten erhaltene Theater aus dem 18. Jahrhundert kann besichtigt werden. 

Tipp: Die Öffnungszeiten können von Monat zu Monat stark variieren, dazu sollte man auf jeden Fall auf der Website des Schlosses nachschauen!

Im deutschsprachigen Raum ist das Schloss Gripsholm hauptsächlich durch den Roman „Schloss Gripsholm“ von Kurt Tucholsky bekannt geworden. Der deutsche Journalist und Schriftsteller zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik und ist auf dem städtischen Friedhof begraben. 

Schloss Gripsholm, Schweden
Quelle: Fotonen / bigstockphoto.com

Weitere TOP Aktivitäten in Mariefred 

Museumseisenbahn

Die historische Östra Södermanlands Järnväg ist eine Museumseisenbahn mit einer Sammlung von 600-mm-Schmalspur-Personentriebwagen. Die alten Dampfloks fahren zwischen Mariefred, Läggesta und Taxinge-Näsby auf einer Strecke von insgesamt etwa 11 Kilometern. Eine Mitfahrt lohnt sich!

Gripsholms Hirschwäldchen 

Das Naturschutzgebiet Gripsholms hjorthage liegt zwischen Mariefred und Läggesta. Die Felder werden seit dem 17. Jahrhundert zur Haltung von Hirschen genutzt. 

Wer die majestätischen Tiere beobachten möchte, kann einen Spaziergang durch den Park machen. Es besteht auch die Möglichkeit, ein Picknick mitzubringen oder sogar unterwegs zu grillen. 

Der Weg ist leicht und auch für Kinder und ältere geeignet.

Gripsholms Hirschwäldchen, Schweden
Quelle: Daisy_83 / bigstockphoto.com

Ausflüge in die Natur

Das komplette Sörmland lädt in den Sommermonaten zum Wandern ein, auch an Mariefred führen mehrere Fernwanderwege vorbei.

Auch der Mälaren bietet abwechslungsreiche Aktivitäten. Romantische Spaziergänge am Ufer, Bootsausflüge und Paddeltouren sind nur einige Beispiele. Auch das Angeln ist hier ohne Genehmigung und gebührenfrei erlaubt, man sollte sich aber über Regelungen wie Schonzeiten informieren!

Der Weg ist das Ziel – die Anreise nach Mariefred 

Eine besonders schöne Anreise von Stockholm ist die Fahrt mit dem Schiff über den Mälaren. Das Dampfschiff S/S Mariefred ist seit über 100 Jahren im Einsatz und verkehrt in den Sommermonaten zwischen Stockholm und Mariefred. Die Fahrt dauert etwa 3,5 Stunden. 

Dampfschiff S/S Mariefred, Schweden
Quelle: binnerstam@telia.com / depositphotos.com

Ansonsten kann man rund eine Stunde mit dem Auto über die E20 von Stockholm nach Mariefred fahren. 

Als dritte Möglichkeit kann man den Zug von Stockholm nach Eskilstuna/Arboga bis zur Haltestelle Läggesta nehmen. Von dort kann man die letzten 4 Kilometer nach Mariefred mit dem Bus zurücklegen. 

Eine luxuriöse Nacht im ältesten Gasthaus Schwedens 

Das Gasthaus Gripsholm ist das älteste Gasthaus in Schweden. Von kleinen romantischen Zimmern bis zur luxuriösen Suite kann hier jeder nach seinen Wünschen wählen. In manchen Zimmern gibt es sogar Whirlpools.

Weitere Unterkünfte:

  • Gripsholm BnB 
  • Röda Magasinet 
  • Herberge Djurgårdsporten 

In der Umgebung befinden sich natürlich noch einige weitere Zimmer und auch viele Ferienhäuser am See, die man mieten kann! 

Schwedische Köstlichkeiten mit Seeblick in Mariefred

Ein ganz besonderes Restaurant in Mariefred ist das Gripsholm Värdshus. Hier gibt es drei verschiedene Bereiche, in denen man essen kann: den Speisesaal, die Schenke und den Außenbereich mit Seeblick. Außerdem hat man die Wahl zwischen schwedischer Hausmannskost, Speisen inspiriert von englischen Pubs oder einem 7-Gänge-Menü!

Weitere Restaurants und Cafés in Mariefred sind: 

Alba i Mariefred 

 Europäische Küche, auch als Bar beliebt

Rakstugan Kök och Bar 

 Schwedische Tapas

Han i Hörnet Bistro 

Französische und europäische Küche, oft mit Livemusik  

Cafe Bla Katten  

Två Goda Ting  

Tipp: Wer das schwedische Nachtleben erleben möchte, muss dafür nach Stockholm! 

5 spannende Fakten über das Sörmland

Das Sörmland oder Södermanland liegt im Südwesten von Stockholm und bezaubert mit zahlreichen Schlössern und einer fantastischen Schärenlandschaft. 

In Sörmland gibt es viel schwedische Kultur und Geschichte, die man entdecken kann. Aber auch Sportbegeisterte kommen hier nicht zu kurz. Ob golfen, wandern, reiten, angeln, Kajak oder Fahrrad fahren, die Auswahl ist groß.

Hier noch ein paar interessante Fakten zum Sörmland:

  • Das Sörmland ist der Schauplatz für die meisten von Inga Lindströms Liebesgeschichten.
  • Der Sörmlandsleden ist mit etwa 1.000 Kilometern einer der längsten Fernwanderwege Skandinaviens – geübte Wanderer können auf ihm ganz Sörmland ablaufen.
  • Ein Paradies für Antiquitäten-Jäger! Viele alte Scheunen werden zum Flohmarkt umfunktioniert und stehen natürlich auch für Touristen offen.
  • Alle schwedischen Münzen werden in Eskilstuna im Sörmland geprägt – wer eine Lupe hat, kann auf jeder Münze ein kleines E mit Hammer erkennen.
  • Sörmland ist bekannt für seine zahlreichen Schlösser und Herrenhäuser, insgesamt sind es etwa 400.

Fazit

Das schwedische Mariefred ist ein Ort wie aus dem Bilderbuch. Malerisch gelegen am großen Mälarsee, Holzhäuser und kleine Gässchen, die zum Verweilen einladen.

Im Hintergrund liegt dabei immer der Blick auf das Highlight des Sörmlands frei: Das Schloss Gripsholm, das auf einer kleinen Insel direkt vor Mariefred liegt. 

Die häufigsten Fragen von Reisenden

Wo liegt das Schloss Gripsholm aus Kurt Tucholskys Roman?

Das Schloss Gripsholm liegt am schwedischen Mälaren in Mariefred.

Was kann man in Mariefred machen?

Mariefred liegt am drittgrößten See Schwedens, dem Mälaren. Hier kann man wandern, angeln und Schifffahrten machen. In dem Ort liegt das berühmte Schloss Gripsholm.

Was ist der beste Reisezeitraum für Mariefred?

Von Juni bis August ist das Wetter mit meist über 20 °C durchaus schön. Die meisten Niederschläge fallen im Spätsommer und Herbst.