Lund

Mit seinen kopfsteingepflasterten Straßen, seiner lebendigen kulturellen Gemeinschaft und seinem entspannten Ambiente ist Lund eine archetypische Universitätsstadt in Schwedens südlichster Provinz Skåne län. Umgeben von Ackerland und hügeligen Feldern ist die Stadt, die um 990 gegründet wurde, als die Region noch zu Dänemark gehörte, reich an moderner und antiker Geschichte.

Die Lage der Stadt

Lund liegt in Südschweden, etwa 20 km nordöstlich von Malmö. Es wurde um 990 gegründet, 1060  zum Sitz eines Bistums ernannt und 1103 Sitz des Erzbischofs von ganz Skandinavien. Heute ist es Sitz eines lutherischen Bistums. Lund bedeutet in der schwedischen Sprache Gehölz oder kleiner Wald, deshalb wird angenommen, dass der Name daher stammt.

Die Stadt ist nach Sigtuna (Provinz Uppland) die zweitälteste Stadt Schwedens. Während des Mittelalters spielte Lund eine wichtige Rolle in der Auseinandersetzung mit Dänemark. Nach der Reformation und der schwedischen Eroberung 1658 verlor die Stadt etwas an Bedeutung. Ab 1850 entwickelte sich die Stadt zu einem kulturellen Zentrum in Schweden.

Kirche Lund
Der Dom zu Lund wurde 1104 errichtet und zählt damit zu den ältesten Kathedralen Skandinaviens

Das Stadtzentrum wird von der romanischen Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert dominiert. Einige Beispiele mittelalterlicher Straßen und Architekturen sind erhalten geblieben. Zu den Museen der Stadt zählen das Kulturhistorische Museum, das Archiv für dekorative Kunst und die Kunstausstellungshalle. Lund besitzt zudem die zweitälteste Universität Schwedens, die 1666 von Karl XI. gegründet wurde.

Die verschiedenen Bildungseinrichtungen und Krankenhäuser der Stadt beschäftigen einen erheblichen Teil der Bevölkerung, aber es gibt auch wichtige Industrien, darunter für Verpackungen und Arzneimittel sowie für die Herstellung von Maschinen und medizinischen Geräten.

Der größte Teil des Zentrums wird von der Universität eingenommen. Diese wurde 1666 gegründet und ist nach Uppsala die zweitälteste Universität des Landes. Heute gehört die Universität Lund mit acht Fakultäten und über 41.000 Studenten zu den größten Bildungseinrichtungen in Nordeuropa.

Obwohl Lund bereits 1856 an das Eisenbahnnetz angeschlossen wurde, ist die Stadt im Gegensatz zu Malmö nicht übermäßig industrialisiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die Stadt ein starkes Bevölkerungswachstum. Im Jahre 2018 hatte Lund fast 92.000 Einwohner, fast die Hälfte davon sind Studenten.

Was zeichnet Lund aus?

Jedes Jahr zieht diese Stadt internationale Besucher aus der ganzen Welt an, viele kommen hierher, um zu studieren. Was diese Stadt von den meisten anderen Städten in Schweden unterscheidet, ist eine interessante Mischung aus Studentenleben und skandinavischen Traditionen. Der Charme von Lund besteht aus seinem mittelalterlichen Stadtviertel und der wunderschönen Natur der südschwedischen Landschaft.

Tipp:
Radfahren in Lund ist eine großartige Möglichkeit, die Stadt zu erkunden. In Lund und den umliegenden Gemeinden gibt es zahlreiche Radwege, eine kostenlose Karte gibt es im Lund Tourist Center. An vielen Stellen in der Stadt besteht die Möglichkeit per App ein Fahrrad und einen Helm zu leihen.

Essen und Trinken

  • St Jakobs Stenugnsbageri
    Diese Bäckerei serviert eine Auswahl an Steinofenbroten, Kardamom-Brötchen, Kokos-Zitronen-Türme und knackigen Zuckerplätzchen. Im Sommer steht wahrscheinlich eine riesige Schüssel Erdbeeren im Mittelpunkt, die natürlich mit frischer Sahne serviert wird.
  • Crêperiet
    Dieses entspannte französische Lokal mit einer Handvoll Tischen und einfachem Dekor produziert hervorragendes Gerichte mit einer einfallsreichen Kombination aus Zutaten wie Rahmspinat, Brie, getrockneten Tomaten und Walnüssen sowie die sicheren Standards von Käse, Schinken und Creme fraiche. Die süßen Crêpes gehen weit über die allgegenwärtige Variationen hinaus.
  • Malmstens Fisk & Köj
    Einheimische schwören, dass die Meeresfrüchte hier die besten der Stadt sind. Die Speisekarte befindet sich in einer noblen Ecke des Gourmet-Marktes und ist beruhigend kurz, je nachdem, was an diesem Tag frisch ist. Wer es nur ein bisschen pikant will, probiert eine einfache Vorspeise wie Muscheln in Weißwein mit Petersilie oder die typische Malmstens-Fischsuppe mit Brot und Aioli.

Sehenswürdigkeiten – Naturnah und entspannt

Im Frühling, Herbst und Winter, wenn die Studenten in der Stadt sind, geht es in Lund sehr geschäftig zu. Zu diesen Zeiten findet man überall junge Studenten aus der ganzen Welt. Im Sommer findet man die Stille und Entspannung, die den Charme der Stadt ausmachen. Urlauber haben jetzt ausreichend Zeit, die zahlreichen Sehenswürdigkeit in Lund und Umgebung zu erkunden.

1. Die Altstadt – gepflasterte Straßen und bunte Häuschen

Die Altstadt verrät das wahre Alter von Lund. Die bunten Häuser sind mit Rosensträuchern geschmückt. Ein Spaziergang durch die Altstadt dauert nicht lange. Der Sommer ist die beste Zeit, die alte Stadt in vollen Zügen zu genießen. Wer allerdings am ausgelassenen Studentenleben teilhaben will, sollte es in den Monaten Mai und Juni versuchen, bevor die Studenten in die Ferien verschwinden.

2. Botanischer Garten – beschauliche Ruhe

Der Botanische Garten in Lund ist nicht nur ein Ort, um mehr über verschiedene Arten von Pflanzen zu lernen, sondern auch ein Ort, um sich im Sommer zu bräunen, mit Freunden abzuhängen oder sich mit anderen Menschen zu treffen.

3. Studentenclubs – Party und andere AktivitätenStudentenclubs

Die Studentenclubs, die als „Nationen“ bezeichnet werden, sind schwedische Studentenorganisationen, die für die außerschulischen Aktivitäten der Studenten zuständig sind. Jede Nation hat ihr eigenes Motto: Einige sind Musik-orientiert, andere sind sportbegeistert. Hauptaktivitäten wie Kulturnächte, Partys, Discos und Stand-up-Comedy finden im Hauptquartier eines Landes statt und werden von freiwilligen Studenten organisiert. Auch wer kein Student ist, kann an diesen Veranstaltungen teilnehmen, man muss lediglich einen höheren Eintrittspreis zahlen.

4. Lomma – auf zum nächsten Strand

Der nächste Strand liegt in der Gemeinde Lomma, etwas nördlich von Malmö. Mit perfektem weißen Sand, auf dem auch noch Blumen wachsen. Und ein erstklassiger Ferienort – wenn nur das Wetter mitspielt.

5. Dalby-See – nur einen Steinwurf entfernt

Der Dalby-See ist nichts anderes als ein Steinbruch, der geschlossen und mit Wasser überflutet wurde. Jetzt ist dies ein Ort mit einem wunderschönen, sauberen See, an dem man schwimmen, baden und von den restlichen Steinen ins Wasser springen kann.

6. Skrylle – Nationalpark mit Entspannungspotenzial

Skrylle, ein weitläufiger Wald, liegt mit dem Auto oder mit einem Linienbus etwa 10 Minuten östlich der Stadt. Hier im Dalby Söderskog Nationalpark gibt es zehn verschiedene Schutzgebiete, die aus tiefem Wald, Moorland, einem stillgelegten Steinbruch und Teichen bestehen. Ein Teil des Waldes ist alt und es gibt eine Auswahl an einfachen Wegen, von denen drei beleuchtet sind. Die Stadtverwaltung von Lund betreibt auch ein kleines Besucherzentrum, das Besucher über die menschliche Geschichte, Geologie und das natürliche Leben in diesem Lebensraum informiert.

7. Dom zu Lund – das Wahrzeichen

Schon aus historischen Gründen ist die Kathedrale ein beeindruckender Ort. Vor allem, weil die heutige Form des Gebäudes aus dem 14. Jahrhundert stammt, einer Zeit, in der alle anderen Gebäude der Stadt nur ein- oder zweistöckig waren. Neben dem Dom sind auch andere Objekte in der Nachbarschaft einen Besuch wert. Direkt auf dem Campus der Universität befinden sich zahlreiche Runensteine.

Verbindung mit anderen Städtebesichtigungen

Von Kopenhagen aus gibt es viele Tagesausflüge nach Lund und Südschweden. Mit im Programm ist auch die wunderschöne Provinz Scania oder Skåne auf schwedisch. Die Gegend liegt so nahe an der dänischen Hauptstadt, dass sie offiziell als Teil des Großraums Kopenhagen gilt. Die Touren führen von Kopenhagen nach Schweden und zeigen Besuchern die Sehenswürdigkeiten und Orte der „schwedischen Hälfte Kopenhagens“.

Gute Hotels und Unterkünfte

  • Best Western Plus Hotel
    Im Stadtzentrum liegt das Best Western Plus Hotel Nordic Lund in einem Fußgängerbereich mit guten Einkaufsmöglichkeiten. Zum Shopping können das Einkaufszentrum Nova Lund und das Lodde Centre besucht werden. Dalby Heligkors Kyrka und Aq-va-kul sind ebenfalls einen Besuch wert. Viele Gäste schätzen die Lage dieses Hotels.
  • Forenom Aparthotel Lund
    Im Stadtzentrum und in der Nähe eines Bahnhofs erwartet Reisende das Forenom Aparthotel Lund in einer Fußgängerzone mit guten Einkaufsmöglichkeiten. Die Studentenclubs und das Skissernas Museum sind kulturelle Highlights wie auch einige der Wahrzeichen der Region wie das HSB Turning Torso und Lund Kathedrale.
  • MillasVilla
    Die Unterkunft MillasVilla in Lund befindet sich im Stadtzentrum und in der Nähe eines Bahnhofs. Zu den bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zählen St. Petri Kyrka und Lilla Torg

Anfahrt (Schiff, Flug, Bahn, Bus)

Lund ist am schnellsten mit dem Zug von Malmö (10 Minuten) und vom Kopenhagener Flughafen (47 Minuten) aus erreichbar. Alle Züge halten in Lund, einschließlich der Züge aus Göteborg und Stockholm. Von Malmö und Kopenhagen fahren Linienbusse direkt nach Lund.

Der nächstgelegene Flughafen ist Malmö Sturup (Google Maps Link). Nach Malmö fliegen einige internationale Flüge, ebenso von Orten innerhalb Europas und von anderen schwedischen Flughäfen, einschließlich Stockholm. Es gibt Busverbindungen zwischen Lund und dem Flughafen Malmö (Flygbuss), außerdem stehen Taxis zur Verfügung.

Viele Autofähren aus Deutschland legen in südschwedischen Häfen an. Fährverbindungen gibt es auch nach Dänemark, Polen und Großbritannien. Von Malmö aus führt die E22 direkt nach Lund.