Göteborg mit Kindern

Die schöne Hafenstadt Göteborg an der Westküste Schwedens lässt sich aufgrund ihrer überschaubaren Größe und Familienfreundlichkeit auch gut mit Kindern entdecken. Da Kinder natürlich andere Bedürfnisse haben als Erwachsene, haben wir nachstehend einige Ausflugsmöglichkeiten zusammengestellt, so dass die ganze Familie eine spannende Zeit in Göteborg genießen kann. 

Durch Göteborg mit der Straßenbahn

Natürlich kann man in Göteborg auch mit dem Auto von A nach B gelangen. Doch kann sich die Parkplatzsuche als schwierig und nervenaufreibend erweisen. Ganz zu schweigen von den teilweise sehr hohen Parkgebühren.

Alte Tram in Göteborg
Die Alte Tram in Göteborg ist immer ein Erlebnis für sich!

Wir empfehlen daher das 24-Stunden- oder 72-Stunden-Straßenbahnticket. Hiermit lässt es sich ganz entspannt mit den bekannten blauen Straßenbahnen durch Göteborg fahren. Während der Fahrt werden nicht nur die Kinder gerne aus dem Fenster schauen.

Das 24-Stunden-Ticket kostet umgerechnet ca. 10 Euro für einen Erwachsenen und das 72-Stunden-Ticket umgerechnet ca. 20 Euro. Bis zu drei Kinder unter sieben Jahren können kostenlos bei einem Erwachsenen mitfahren. Kinder/Jugendliche zwischen 7 und 19 Jahren zahlen 25 % des Ticketpreises für Erwachsene.

Tipp: Das Ticket gilt sowohl für alle Bus- und Straßenbahnlinien als auch für die Fähren.

Mit der Fähre zu den Schäreninseln

Die meisten Kinder entdecken gerne kleine Inseln. Darum ist eine Fährfahrt zu einer der autofreien Inseln Brännö, Donsö oder Styrsö eine schöne Ausflugsidee. Auf den Inseln lässt es sich wunderbar wandern oder in einer der Buchten baden. Unser Tipp: Brot, Butter und Getränke im dortigen Lebensmittelgeschäft besorgen und im Hafen fangfrische Krabben vom Kutter kaufen. Danach ein lauschiges Plätzchen für ein Picknick suchen.

Mit der Straßenbahnlinie 11 gelangt man zur Halbinsel Saltholmen. Von hier aus setzen die Fähren zu den Inseln über.

Liseberg-Park – Der Freizeitpark

Kinderkarussell im Liseberg-Park

Der Liseberg-Park ist der größte Vergnügungspark in Skandinavien und ein Allroundtalent für jeden Familienurlaub. Über 35 Attraktionen stehen für das Freizeitparkvergnügen zur Verfügung. Darüber hinaus werden hier auch Konzerte sowie Theateraufführungen abgehalten.

Für den Park als solchen zahlt man Eintritt sowie für die Fahrgeschäfte nochmal einzeln. Für Besucher mit viel Zeit (mindestens vier Stunden) und Spaß an Fahrgeschäften empfehlen wir den Kauf eines Tagestickets zur freien Nutzung aller Attraktionen. 

Weitere Informationen zum Park:
https://www.liseberg.com/

Kronhuset – Traditionelle Handwerkskunst

Unweit des Rathauses befindet sich das Kronhuset, welches nur für Konzerte geöffnet ist. Im Innenhof kann jedoch noch echtes, schwedisches Handwerk bestaunt werden. 

Skansen Kronan – Göteborg von oben

Spannend für Kinder ist sicher auch Skansen Kronan. Die Verteidigungsanlage aus dem 17. Jahrhundert liegt auf einem Hügel und muss erst über Serpentinen “erobert“ werden. Oben angekommen erwartet die “Wikinger“ ein toller Ausblick über Göteborg.

Volvo Museum – Für Autofans

Für autobegeisterte Familien empfehlen wir einen Besuch im Volvo Museum. Immerhin kommt die bekannte Automarke aus Schweden. Neben alten und neuen Autos kann man viel über die Geschichte des Autoherstellers erfahren. Übrigens stammt der erste Kindersitz (zu sehen im Museum) von Volvo!

Universum – Aquarium und noch vieles mehr

Das Universum ist das größte Science Center Nordeuropas und beherbergt einige der größten Aquarien Europas. In dem naturwissenschaftlichen Erlebniszentrum wird Wissenschaft und Technik so einzigartig mit Abenteuer kombiniert, dass ein Besuch während einer Familienreise ein absolutes Muss sein sollte.

Welches Kind möchte nicht gerne eine Haifütterung beobachten, durch den Regenwald wandern oder den Weltraum durch Experimente erforschen. Das gilt nicht nur für die Kinder!

Abenteuerspielplatz Plikta – Toben muss auch mal sein

Wenn die Stimmung zwischendurch bei den Kindern einmal zu kippen droht, empfehlen wir den Besuch des interessant und vielseitig gestalteten Spielplatzes Plikta. Dieser befindet sich gleich neben dem Schlossgarten in Göteborg.

Neben einer Tischtennisplatte und Jongliermaterial gibt es vielfältige Klettermöglichkeiten. Wer traut sich, in das Maul des riesigen Wales zu klettern? Die Eltern können währenddessen das bunte Treiben ihrer Kinder von gemütlichen Bänken aus beobachten.

Weitere Informationen zum Plikta Spielplatz:
https://www.goteborg.com/en/plikta-playground/

Restaurant Pinchos – Irgendwann hat jeder Hunger 

Das Restaurant gehört zu einer Restaurantkette und erfreut sich in Schweden wachsender Beliebtheit. Alle Restaurants sind wie ein Zirkuszelt aufgemacht, wo den Gast bereits am Eingang natürlich der Zirkusdirektor empfängt.

Die Inneneinrichtung weckt Erinnerungen an einen französischen Film aus dem Zirkusmilieu. Das Besondere ist jedoch das Konzept dahinter: Es wird komplett bargeldlos bezahlt und die Bestellung erfolgt über eine Pinchos-App. Die Bestellung wird ins Smartphone eingetippt und anschließend erhält der Gast eine Nachricht, wenn seine Bestellung zur Abholung am Tresen bereitsteht. Keine Angst, das klingt schwieriger als es ist. Für Hilfestellungen stehen freundliche “Zirkusmitarbeiter“ jederzeit zur Verfügung.

Die Speisen werden extra in kleinen Portionen angeboten, so dass mehrere Variationen möglich sind. Das Essen schmeckt hier vorzüglich. Wir empfehlen dieses Restaurant unbedingt für Familien!

Fazit

Göteborg ist auch mit Kindern definitiv eine Reise wert. Die Stadt und ihre Umgebung haben so viel zu bieten, dass wir insbesondere bei einer Reise mit Kindern empfehlen, die Reisedauer entsprechend anzupassen.