Fjällbacka

Zu einer der schönsten Urlaubsregionen an der Westküste Schwedens gehört der idyllische Ort Fjällbacka. Enge Gassen, malerische Häuser und ein Hafen prägen den beschaulichen Fischerort. Auf der anderen Seite diente Fjällbacka als Kulisse für die perfekt ausgeklügelten Morde einer Kriminalschriftstellerin. Ihre Geschichten locken immer mehr Menschen her, um die Schauplätze des Verbrechens aber auch den Ort, seine Umgebung und eine traumhafte Landschaft kennenzulernen.

Fjaellbacka
Die kleinen Gassen Fjällbackas laden zum Schlendern ein

Fjällbacka – ein Ort stellt sich vor

Ein Landstreifen an Schwedens westlicher Küste, der sich Bohuslän nennt, begrüßt seine Besucher mit windigen Böen, kleinen Häfen, malerischen Orten, vielen weißen Häusern und den für Skandinavien bekannten Schären.

Die ganze Region zieht sich von Göteborg bis zur Grenze Norwegens. 25 Kilometer bevor diese überschritten wird, liegt der kleine Ort Fjällbacka. Hier leben keine tausend Menschen, aber trotzdem entspricht das Bild des Ortes den Vorstellungen, die man von dem typischen Schweden hat.

Die Winter sind kalt, verschlafen und einsam. Aber im Sommer ist hier richtig was los. Dann finden viele Norweger mit ihren Motorbooten und Segelyachten den Weg nach Fjällbacka, um hier ihren Urlaub zu verbringen. Immer öfter kommen auch die Menschen aus den anderen Teilen Europas hierher.

Anfahrt

Die Anreise nach Fjällbacka ist auf mehreren Wegen möglich. Wer mit dem Flugzeug kommt, landet zunächst auf dem Flughafen Göteborg-Landsvetter. Dieser ist ungefähr 150 Kilometer von Fjällbacka entfernt. Einige Urlauber nutzen auch den etwa 230 Kilometer entfernten Flughafen Oslo-Gardermoen. Diese Möglichkeit ist allerdings nur zu empfehlen, wenn die weitere Route mit einem Wagen geplant ist. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel wäre von Norwegen aus zu kompliziert.

Man kann Fjällbacka auch mit dem Zug von Göteborg Central erreichen. Von hier fährt jeden Tag eine Bahn nach Tanum. Die Zugfahrt endet in Dingle. Von hier aus geht es weiter mit dem Bus, der bis nach Fjällbacka fährt.

Für die Unterbringung in Fjällbacka stehen viele Ferienhäuser und Ferienwohnungen zur Verfügung. Es gibt in dem Ort aber auch einige schöne und preiswerte Hotels.

Wer mit dem Campingwagen unterwegs ist, hat mehrere Möglichkeiten, diesen auf einem sicheren Campingplatz abzustellen.

Sehenswertes in Fjällbacka und der Umgebung

fjaellbacka kirchturm
Malerisch erhebt sich Fjällbackas Kirchturm über dem kleinen Städtchen

Eine sehenswerte Aussicht auf Fjällbacka, Bohuslän und das übrige Festland hat man von dem höchsten Punkt auf dem Vetteberget. Dieser Berg thront auf über 74 Metern in der Mitte des Ortes. Hoch oben auf der Vetteberget bietet eine interessante Route Wanderern die Möglichkeit, die Gegend bei einem kleinen Gang zu erkunden.

Direkt an dem Berg ist eine schmale Felsspalte. Die Schlucht Kungsklyftan schafft den Wanderern interessante Einblicke in die Natur. Geht man bis zum Ende der Schlucht, gelangt man an eine schmale Treppe. Wer die Stufen hinaufgeht, kann auch von hier eine bemerkenswerte Aussicht über die Bucht und den Hafen von Fjällbäcka genießen. Bekannt geworden ist der Kungsklyftan unter anderem, weil hier einige Szenen von Astrid Lindgrens Ronja Räubertochter aufgenommen wurden.

Über einen Aufstieg des Vetteberget hinaus lassen sich von Fjällbacka auch Ausflüge in das Umland unternehmen. Die Ortschaft Tanum, von Fjällbacka nur ein paar Minuten entfernt, wartet mit interessanten Ritzungen in den Felsen auf, die nachweislich noch aus der Bronzezeit stammen.

Einige dieser Fundstellen wurden in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Bei einer Wanderung durch Hamburgsund entdeckt man neben vielen malerischen Häusern auch die Wikingerburg Hornborg. Einen Abstecher lohnt auch das beschauliche Grebbestad, in dessen unmittelbarer Umgebung sich das Naturreservat Tjurpannan befindet.

Viel Tierisches bekommen die Besucher des Tierparks Nordens Ark (Google Maps Link) geboten. Hier haben viele, Vögel, Schildkröten und andere Tierarten ein zu Hause gefunden. In dem Park, der täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet ist, sind aber auch viele bedrohte Tierarten wie der Amurtieger, das Europäische Ziesel oder die Palettenkatze zu sehen.

Fjällbackas bekannteste Frauen

In die Geschichte Fjällbackas haben sich drei Frauen verewigt.

ingrid bergman
Statue von Ingrid Bergman

Ingrid Bergman war ein ständiger Gast auf Danholmen. Die kleine Insel liegt vor Fjällbacka in der Nordsee. Obwohl die Schauspielerin in London starb, wurde ihre Asche 1982 vor Fjällbacka auf dem Wasser verstreut. Im Hafen von Fjällbacka steht eine Büste von ihr. Der Platz wurde nach ihr benannt und heißt heute Ingrid Bergman Torg.

Die berühmte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren ist ebenfalls mit Fjällbacka verbunden. Einige Filmenszenen ihrer Geschichte Ronja Räubertochter wurden an dem Vetteberget in der Felsspalte Kungsklyftan gedreht.

Auch die schwedische Kriminalschriftstellerin Camillia Läckberg hat die Kulisse Fjällbackas zum Schauplatz ihrer mörderischen Geschichten gemacht. Dass Örtchen, so wie die Autorin es sieht, können die interessierten Krimileser kennenlernen. In Fjällbacka werden regelmäßig »Läckberg-Themen-Touren« durchgeführt, bei denen die Teilnehmer auf den Spuren von Läckbergs Helden und Mördern wandeln.

Ein kleiner Ort mit viel Prominenz

Nicht nur die schwedische Krimischriftstellerin Camilla Läckberg, die hier geboren wurde, hat sich die an sich friedliche Kulisse für ihre Mordgeschichten ausgesucht. Fjällbackas Kungsklyftan war auch Schauplatz für einige Szenen aus dem Film Ronja Räubertochter, zu dem Astrid Lindgren die Buchvorlage lieferte.

Die Besucher des Ortes können aber noch weit mehr entdecken. Neben einer tollen Aussicht von dem Vetteberget hat auch das Umland von Fjällbacka Sehenswertes zu bieten. Ob in Tanum, auf der Wikingerburg Hornberg oder in dem Tierpark Nordens Ark. In einem Ferienhaus oder in einem Hotelzimmer ist man in Fjällbacka gut und günstig untergebracht. Aber auch Campingfreunde finden hier immer einen Platz, um ihren Wagen abzustellen.