Ostschweden

Karte OstschwedenOstschweden wird durch die beiden Inseln Öland und Gotland gebildet, die manchmal als untypisch für Schweden bezeichnet werden.

Hinzu kommt die Region Östergötland, die sich zwischen dem Vättern See und der Ostsee erstreckt.

Öland ist zwar eine Insel, besitzt aber eine feste Verbindung mit dem schwedischen Festland in Form der Öland-Brücke. Öland ist eines der beliebtesten Urlaubsziele, allerdings dauert die Saison hier nur im Sommer für drei Monate an. Sehenswert ist hier die Burgruine Borgholm. Sie liegt im Norden der Insel, wo sich auch Schloss Solliden befindet. Das ist einer der Sommersitze der Königsfamilie.

Raukar in Gotland
Das Wahrzeichen Gotlands sind sie sogenannten Raukar

Gotland besticht durch die vielen Merkmale aus der Zeit der Wikinger. Die Insel besitzt einen mittelalterlichen Charme und ein mildes Klima, was die Besucher ebenfalls für sie einnimmt.

Wer sich für Krimis interessiert, wird auf Gotland vielleicht den einen oder anderen Schauplatz von Filmen entdecken, Gotland bietet nämlich eine der beliebtesten Kulissen für solche Sendungen. Historische Häuser, Hügelgräber, Burgen und Verteidigungsanlagen prägen Gotland. Die einzige Stadt hier ist Visby, die zum Welterbe der UNESCO gehört.

Zuletzt sei noch Östergötland erwähnt. Besucher schätzen vor allem die vielen kulturellen Gegebenheiten, wie das Freilichtmuseum in Linköping oder die Felsenzeichnungen in Norrköping. Auch aufgrund der reichen Natur hat Östergötland seinen Besuchern viel zu bieten.

Willkommen in Ostschweden!

Bitte wählen Sie die gewünschte Region: