Ölandbrücke

Immer erreichbar – dank der Ölandbrücke

Die schwedische Insel Öland hatte schon immer eine wichtige Bedeutung, nicht nur für die schwedische Infrastruktur, sondern auch für den Tourismus.

Ölandbrücke
Die Ölandbrücke, Foto: Katja Weyland

Der Verkehr von Öland aufs schwedische Festland und zurück nahm immer mehr zu. Die Folge: Die Ölandbrücke wurde errichtet. Sie gilt mit ihren über 6 Kilometern Länge als längste Brücke Schwedens. Einst war Sie sogar die längste Brücke Europas, doch das ist schon etwas her. Denn die Ölandbrücke existiert bereits seit dem Jahr 1972.

Das ist für Urlauber, die Schweden mit dem Auto bereisen oder sich vor Ort einen Wagen mieten, natürlich besonders praktisch. Kann man doch in wenigen Minuten Öland erreichen und muss nicht mehr mit der Fähre übersetzen.

Im Jahr 1972 galt diese Brücke als eine der größten technischen Errungenschaften. Sie ist genau 6.072 Meter lang, 13 Meter breit und hat eine durchschnittliche Höhe von 36 Metern. Durchschnittlich deshalb, weil sie nicht gleichmäßig hoch gebaut wurde.

An der höchsten Stelle ragt sie über 41 Meter nach oben, die tiefste Stelle liegt bei knappen 7 Metern. Bemerkenswert sind auch die 156 Pfeiler, auf denen sie erbaut wurde.

Insgesamt kostete der Bau der Ölandbrücke etwa 100.000.000 Schwedische Kronen, was umgerechnet eine Summe von über 10.000.000 Euro ist.

Und hier liegt die Ölandbrücke:

Zurück zur Hauptseite: Öland

Interessante Schweden Reportagen:

Schwedenfoto hochladen und anderen Schweden-Fans zeigen
Sie haben tolle Urlaubsfotos in Ihrem Schweden-Urlaub geschossen, die Sie anderen Skandinavien-Fans gern zeigen wollen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir bieten Ihnen die Plattform, auf der Sie Ihre Schnappschüsse einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können.