Lampivaara Amethyst Mine – Europas letztes aktives Amethyst Bergwerk 

Inmitten einer märchenhaften Kulisse in Lappland befindet sich die Lampivaara Amethystmine. Das Funkeln und Glitzern der Halbedelsteine bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, weshalb die Mine das ganze Jahr über eine der beliebtesten Touristenattraktionen Finnlands darstellt. 

Unter dem Motto “Bergwerk erleben” wird die Amethystmine als Ausflugsziel stetig weiterentwickelt. So erwarten Besucher derweil spannende Vorträge und die Suche nach einem eigenen lappländischen Edelstein, welcher als Andenken mit nach Hause genommen werden darf. 

Wissenswertes vor der Anreise

Europas einzige aktive Amethystmine befindet sich auf dem Lampivaara-Felsen mitten im Nationalpark Pyhä-Luosto in Lappland, etwa 130 Kilometer von Rovaniemi entfernt. Bereits vor 2.000 Millionen Jahren entstanden die Amethyste tief im Inneren der Berge. 

Die Mine ist ein nationales Kulturgut und der Abbau der Halbedelsteine erfolgt ohne den Einsatz von Maschinen. Außerdem werden die Amethyste nicht als Rohmaterial exportiert, weshalb die Mine auch noch Hunderte von Jahre bestehen wird. 

Angekommen auf dem Gipfel des Lampivaara, folgt die Belohnung durch eine atemberaubende Aussicht auf den ältesten Nationalpark Finnlands. Wer also zudem auf der Suche nach einzigartigen Fotomotiven ist, findet hier eine fantastische und einmalige Winterlandschaft vor.  

Ausflug zur Amethystmine 

Ein Tagesausflug zum Bergwerk gestaltet sich je nach Jahreszeit sehr unterschiedlich. Verschiedenste Wetterbedingungen im Sommer und Winter bestimmen somit die Anreisemöglichkeiten und auch die Öffnungszeiten variieren. 

Da sich die Amethystmine mitten im Nationalpark befindet, ist eine private Anreise mit dem Auto nicht zugelassen. Örtliche Taxis und Reisebusse dürfen die Zufahrtsstraße befahren, jedoch ist auch dies im Winter nicht möglich. 

Die Tickets für einen Besuch in der Amethystmine können entweder vorab von zu Hause gebucht oder vor Ort im Amethyst Shop oder im Lampivaara Café gekauft werden. Hier unterscheiden sich die Preise je nach gebuchter Tour bzw. auch je nach Ausgangspunkt. 

Besuch im Sommer

Ein Besuch der Amethystmine im Sommer ist durch eine Wanderung durch den Nationalpark möglich. Zur Auswahl stehen zwei Wanderwege für unterschiedliche Ansprüche. 

Der 2,5 Kilometer lange Wanderweg Ukko-Luosto eignet sich für Familien und auch mit Kinderwagen ist der breite, leicht bergauf verlaufende Weg gut zu bewältigen. Die Dauer zur Mine beträgt ungefähr 45 Minuten und unterwegs warten auf dem Lampivaara Info Trail interessante Fragen für die ganze Familie. 

Der etwas anspruchsvollere drei Kilometer lange Wanderweg beginnt am Rykimäkero-Parkplatz, welcher am Straßenrand von Pyhä-Luosto liegt. 

Nach Absprache bringen sowohl Taxis als auch Reisebusse die Besucher zur Amethystmine. 

Besuch im Winter 

Im Winter kann die Amethystmine mit Skiern, Schneeschuhen oder Fatbikes erreicht werden. Auch eine Wanderung durch die märchenhafte Winterlandschaft des Nationalparks ist möglich. 

Zusätzlich besteht die Option den Gipfel des Lampivaara mit einem speziellen “Schneezug” namens Amethyst Pendolino zu erreichen. Dieser beheizte Waggon wird von einer Schneemaschine gezogen und stellt ein einmaliges Erlebnis dar. 

Der Besucher hat die Wahl zwischen drei verschiedenen Bahnhöfen. Hier variieren die Preise für Erwachsene und Kinder je nach Abfahrtsort: 

  • Zentrum von Luosto (86€/Erwachsene und 42€/Kind (3-15 Jahre))
  • Ukkoluosto Parkplatz (68€/Erwachsene und 32€/Kind (3-15 Jahre))
  • Lampivaara Café (35€/Erwachsene und 17€/Kind (3-15 Jahre)) 

Das Bergwerk – Ein Erlebnis für Groß und Klein 

Nach Ankunft auf dem Lampivaara Hügel wird den Besuchern heißer Beerensaft serviert und in einer gemütlichen Holzhütte beginnt die Reise in die Welt der Amethysten.

Amethyst in Lappland
Quelle: Gilmanshin / bigstockphoto.com

Der Guide beginnt mit der Geschichte der Mine und der Geologie des Amethysts. Hier erfährt der Besucher mehr über seine Eigenschaften und Verwendungen. In vielen Kulturen wird den violett schimmernden Steinen unterschiedliche Bedeutung zugeschrieben und finden somit verschiedensten Gebrauch. 

Die Vorträge werden hauptsächlich in Englisch und Finnisch durchgeführt und dauern etwa eine Stunde. Für größere Gruppen und auf vorherige Anfrage, können sie auch auf Deutsch, Französisch, Japanisch und Russisch per Audio abgespielt werden. 

Am Ende besteht für alle Besucher die Möglichkeit, seinen eigenen Glücksstein zu schürfen und als Erinnerung zu behalten, solange er in die geschlossene Faust passt. Dies ist besonders für Kinder ein tolles Erlebnis, aber auch für Erwachsene ist der Reiz, einen eigenen Edelstein zu finden, groß. 

Ein Teil des Bereiches, der für die Grabung vorgesehen ist, ist überdacht. So steht einer Suche nach dem persönlichen Glücksstein auch im Winter nichts im Wege. 

Kurze Auszeit im Lampivaara Café 

Das Lampivaara Café ist der perfekte Ort für eine kleine Pause und ist aus diesem Grund gerade bei Skifahrern und Schneeschuhwanderern sehr beliebt. Es wurde aus massivem Holz gebaut und ist eines der ersten Gebäude, die im Gebiet von Luosto errichtet wurden.

Auch Besucher der Amethystmine finden hier Zeit, um alle Eindrücke und Erlebnisse nochmals zu verinnerlichen und bei leckeren Donuts und einem heißen Beerensaft Revue passieren zu lassen. Gleichzeitig dient das Café als Ausgangspunkt für die Amethystmine, weshalb auch hier Eintrittskarten verkauft werden. 

Eine überdachte Feuerstelle im Hof des Cafés lädt Besucher außerdem dazu ein, ein wärmendes Feuer zu entfachen und die atemberaubende Umgebung auf sich wirken zu lassen. 

Der Amethyst Shop im Zentrum von Luosto 

Im Zentrum von Luosto befindet sich ein Amethyst Shop, welcher neben Amethyst-Schmuck und geschliffenen und rohen Halbedelsteinen auch in Lappland hergestellte Souvenirs verkauft. 

Ebenso wie im Lampivaara Café können hier im Winter Eintrittskarten für die Amethystmine sowie weitere Informationen über die Touren erworben werden. 

Das Unternehmen – The Mining Company Arctic Amethyst Ltd. 

Die Lampivaara Amethystmine ist im Besitz eines privaten Unternehmens, der Mining Company Arctic Amethyst Ltd., welches aus etwa 2700 Einzelpersonen und kleinen Unternehmen besteht. 

Großkonzerne oder internationale Bergbauunternehmen befinden sich bewusst nicht unter den Eigentümern, da das Unternehmen kein Interesse am Rohstoffgeschäft aufweist. Der im Bergwerk abgebaute Amethyst wird für die Herstellung von Schmuck verwendet, welcher zum Teil vom eigenen Personal angefertigt und im Amethyst Shop verkauft wird. 

Für das Unternehmen steht der respektvolle Umgang mit Natur und Mensch sowie Authentizität an erster Stelle. Diese Grundwerte spiegeln sich nicht nur in der Unternehmung wider, sondern auch in alltäglichen Entscheidungen. 

Miteigentümer einer Amethystmine werden? – Dies geht in der Lampivaara Amethystmine. Ob für sich selbst oder als außergewöhnliches Geschenk spielt hierbei keine Rolle. Alle Anteilseigner erwarten folgende Vorteile:

  • Freier Eintritt zu den Führungen/Veranstaltungen
  • Begleitung von zwei Freunden je zum halben Preis
  • Rabatt auf Produkte des Unternehmens
  • Einladung zur jährlichen Versammlung

Bei den Anteilsscheinen handelt es sich um Kunstwerke bekannter finnischer Künstler. Die Kopien sind handgezogen, nummeriert und signiert und können im Amethyst Shop oder im Online Shop erworben werden. 

Juwelen von Lappland…

Der Amethyst fasziniert nicht nur mit seinem violett schimmernden Aussehen, sondern auch mit seiner Geschichte und Verwendung in unterschiedlichen Kulturen. Die letzte aktive Amethystmine Europas befindet sich mitten in einer traumhaften Destination und zählt nicht umsonst zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten Lapplands. Allein die Anreise ist genauso beeindruckend wie das Ziel selbst, egal zu welcher Jahreszeit. 

Ob als Paar, als Familie oder in einer Gruppe – dieses Erlebnis ist so schnell nicht mehr zu vergessen. 

Häufig gestellte Fragen unserer Besucher

Wo befindet sich die letzte aktive Amethystmine Europas?

Die letzte aktive Amethystmine Europas befindet sich im Pyhä-Luoston Nationalpark in Lappland, Finnland. 

Sind Hunde in der Amethystmine erlaubt?

Auch Hunde sind in der Amethystmine herzlich willkommen, solange sie an der Leine geführt werden.

Kann ich die Amethystmine mit meinem privaten Auto erreichen?

Da sich die Amethystmine mitten im Nationalpark befindet, ist eine private Anreise   mit dem Auto nicht zugelassen. Örtliche Taxis und Reisebusse dürfen die Zufahrtsstraße befahren, jedoch ist auch dies im Winter nicht möglich.