Turku – Kulturhauptstadt 2011

Mit einem Budget von rund 50 Millionen Euro organisiert die Stiftung Kulturhauptstadt Turku 2011 unter dem Motto „Kultur tut gut“ rund 1000 Veranstaltungen in 150 Projekten auch an ungewöhnlichen Orten wie in Läden, Seniorenheimen, Kindergärten, Bussen oder auf der Straße.

Meeresmuseum in Turku
Das Meeresmuseum in Turku, Finnland, Foto: Robert B. Fishman

Contemporary Art Archipelago – Kunst wo sie niemand erwartet:
Ausstellungen, Konzerte, Klang- und Videoinstallationen, Skulpturen, Happenings an Land, auf dem Meer, unter Wasser, in Inselkirchen, auf Dorfplätzen, bei den Inselbewohnern zuhause, vor und in Leuchttürmen und an vielen weiteren ungewöhnlichen Orten und ein eigenes Künstlerradio in einem der mit annähernd 40.000 Inseln größten Schärengarten der Welt zu den Themen Migration, Umwelt, Zukunft der Schäreninseln und alternative Wirtschaftsformen.

Saunalab: Schwitzen in Kunstwerken
Künstler bauen gestalten fünf öffentliche Saunen, „Finnlands heilige Schreine für Reinlichkeit, Harmonie und Entspannung“: Die Gäste schwitzen in einer durchsichtigen Sauna mitten in der Stadt, in einer Camera Obscura auf einer Insel oder in einer Klanginstallation.

Sounding Letters
Konzertreihe entlang der historischen, einst gefährlichen Postroute von Stockholm über die Aland-Inseln nach Turku. Die Musiker schicken klingende Briefe von einer Station zur nächsten. Ein Teil der Einnahmen geht an Meeresschutzprojekte.

Fire, Fire
Ein infernalisches Heavy Metal Musical als Inszenierung des großen Stadtbrands von 1827 im zum Kulturzentrum umgebauten, 9000 Quadratmeter großen Lokschuppen Logomo.

Akkordeon-Wrestling

Sport und Musik-Inszenierung des traditionellen finnischen Arbeitersports.

Tom of Finland returns Home
Große Retrospektive des bekannten schwulen Turkuer Künstlers, der einst in die USA ausgewandert ist.

¾ aller Projekte haben die Organisatoren nach eigenen Angaben aus den etwa 1000 Vorschlägen ausgewählt, die sie über eine offene Ausschreibungen erhalten haben.

Sehenswert:

Freilichtmuseum Turku, Finnland
Freilichtmuseum Turku, Finnland

Handwerksmuseum Luostarinmäki im einzigen Stadtteil, der den Stadtbrand von 1827 unbeschadet überstanden hat, heute ein authentisches Freilichtmuseum mit Werkstätten in Holzhäusern aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Hauptbibiothek:
Bücherei und Kulturzentrum in einem modernen Bau von 2007

Forum Marinum:
Meeresmuseum vor der alte Kriegsschiffe und zwei dreimastige Segelschulschiffe zur Besichtigung liegen.

Turku Design Now
Designerkooperative mit ausgefallenen Produkten und Ideen.

Ausflüge
Schiffs-, Rad- und Wandertouren auf die Schäreninseln.

Schäreninsel bei Turku
Schäreninsel bei Turku, Finnland, Foto: Robert B. Fishman

Weitere Informationen:
Touristinfo Turku
Aurakatu 4
20100 Turku
Tel. 00358.2.2627444
www.turku.fi