Insel Tjörn

Die beliebte Ferieninsel Tjörn ist geprägt von malerischen Küstenabschnitten und grünen, hügeligen Landschaften im Inneren. Zum Festland und zu benachbarten Inseln führen verschiedene Brücken. Nicht nur bei Seglern und Bootsfreunden steht die vielseitige Insel hoch im Kurs.

Lage, Einordnung und Umgebung

Die abwechslungsreiche Insel Tjörn ist vor der schwedischen Westküste gelegen und gehört zur gleichnamigen Gemeinde Tjörn. Sie befindet sich in der historischen Provinz (Län) Bohuslän sowie der Provinz Västra Götalands län. Tjörn ist Schwedens sechstgrößte Insel und erstreckt sich über eine Fläche von 167,3 Quadratkilometern. Die Einwohnerzahl liegt bei etwa 15.000, was einer Einwohnerdichte von 89 Personen pro Quadratkilometer entspricht.

Die sechstgrößte Insel Schwedens - Tjörn
Die sechstgrößte Insel Schwedens – Tjörn

Tjörn ist über die Tjörnbron von der Ostseite der Insel ausgehend mit dem Festland verbunden. Dort führt sie nach Stenungsund. Tjörn hat weiterhin einige Nachbarinseln. Nördlich der Insel befindet sich Orust, eine Insel, die über die Skåpesundbron zu erreichen ist. Eine kurze Brücke führt zur kleinen benachbarten Insel Klädesholmen, die aufgrund der zahlreichen ehemaligen Fischkonserven-Fabriken auch als Insel des Herings bekannt ist.

Die Kultur und Industrie der Insel wurde über viele Jahrzehnte von Bootsbau und Fischerei geprägt. Bis heute gehören Werften und Reedereien zu den größten Firmen und Arbeitgebern auf Tjörn, insbesondere die Reederei TransAtlantic (ehemals B&N) sowie die Werften Rönnängs varv. Djupviks varv.

Die Städte, Orte und Besonderheiten auf Tjörn

Hauptsitz der Gemeinde Tjörn ist Skärhamn. Der Ort stellt gleichzeitig das größte Dorf der Insel dar. Weitere größere Orte auf der Insel sind Rönnäng und Kyrkesund. Skärhamn ist an der Westküste Tjörns gelegen und stellt ein historisches Fischerdorf dar. Eine jüngere Besonderheit und Attraktion in Skärhamn ist das Nordische Aquarellmuseum. Das direkt am Meer gelegene Museum war bereits Ausstellungsort für international renommierte Werke von Größen wie Salvador Dalí, Bill Viola oder Louise Bourgeois. Auch Arbeiten schwedischer Künstler wie Anders Zorn oder Elsa Beskow finden ihren Weg in das Nordische Aquarellmuseum.

Rönnäng im Südwesten der Insel verfügt über einen gemütlichen Hafen. Dieser gewährt einen wunderbaren Blick auf die nahegelegene kleine Insel Åstol .Gerade im Sommer wird diese Insel gerne von Touristen aufgesucht. Die für die Provinz Bohuslän typische Insel ist bekannt für seine Fischräucherei.

Schöner Hafen auf Tjörn
Schöner Hafen auf Tjörn

Kyrkesund befindet sich im nördlichen Bereich der Westküste Tjörns. Das malerische kleine Dorf ist bei Seglern und Motorboot-Fahrern sehr beliebt.

Über die Tjörnbrücke oder Tjörnbron gelangen Touristen aufs Festland. Hierbei passieren sie Stenungsbaden, ein beliebtes Restaurant und Hotel mit Blick auf das Meer. Anschließend führt der Weg nach Stenungsund. Hier finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants. Weiterhin ist Stenungsund bekannt für seinen Yachthafen.

Unterkünfte und Übernachtungsmöglichkeiten auf Tjörn

Tjörn bietet vielseitige Möglichkeiten zur Gestaltung der Unterkunft. Auf der Insel finden sich mehrere Hotels verschiedener Preisklassen und Ausstattungs-Stufen. Besonders beliebt sind bei Touristen jedoch die zahlreichen Ferienhäuser. Objekte verschiedener Größe und Raumaufteilungen ermöglichen Touristen eine große Flexibilität in der Gestaltung der freien Tage.

Unterkünfte lassen sich vor allem in Skärhamn als auch in den Nachbarorten Rönnäng und Klädesholmen leicht finden. Erwähnenswert ist hier das Hotel Bergabo in Rönnäng, das größte Hotel der Insel. Ein besonderes Erlebnis ist das gehobene Hotel Salt & Sill auf Klädesholmen mit seiner Lage direkt am Wasser. Es handelt sich um ein schwimmendes Hotel mit eigenem Delikatess-Restaurant.

Auch Campingplätze sind auf Tjörn zu finden. Der Platz Hav o Logi (Hav & Logi) in Skärhamn bietet einen eigenen Platz für Zelte sowie auch die Vermietung von Ferienhäusern an. Auch ein Wanderheim beziehungsweise eine Jugendherberge sind hier zu finden. Auf dem Campingplatz können Touristen von Mitte April bis Oktober zelten, während die Ferienhäuser das ganze Jahr über zur Verfügung stehen.

Felsvorsprung mit Haus auf Felsen auf Tjörn
Felsvorsprung mit Haus auf Felsen auf Tjörn
Die Küste der Insel Tjörn
Die Küste der Insel Tjörn

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Bereits die drei Brücken, die Tjörn mit Stenungsund verbinden, sind eine Attraktion. Die Brücken tragen die Namen Stenungsöbron, Källösundbron und Tjörnbron, während ihre Überquerung ein Erlebnis ist. Die heutige Tjörnbron ist die wichtigste Verbindung mit dem Festland. Die Schrägseilbrücke ist im November 1981 eröffnet worden. Ihre Pylone ragen mehr als 110 Meter in die Höhe. An der Inselseite der Tjörnbron befindet sich ein Rastplatz mit Sitzgelegenheiten.

Eine besondere Sehenswürdigkeit stellt der Leuchtturm Pater Noster dar. Er befindet sich auf einer kleinen vorgelagerten Felseninsel, die Schäre Hamneskär. Der im Jahr 1868 erbaute Leuchtturm war bis ins Jahr 1977 in Betrieb. In den Jahren zwischen 2002 und 2007 fand eine umfassende Renovierung statt. Hamneskär befindet sich exakt an der Grenzlinie zwischen Kattegat und Skagerrak. Bei geeigneter Seelage gibt es von Juni bis etwa Mitte August jedes Wochenende Touren von Marstrand nach Hamneskär.

Mit Pilane Gravfält hält Tjörn ein beeindruckendes Kulturdenkmal aus der Eisenzeit bereit. Das Gräberfeld von Pilane ist eines der größten in der historischen Provinz Bohuslän. Eine besondere jährlich wiederkehrende Attraktion hier ist der Skulpturenpark. In den Sommermonaten finden hier Ausstellungen moderner Skulpturen statt.

Nahe am Ausstellungsgelände befindet sich das beliebte Pilane Farmyard Café, das im Sommerhalbjahr täglich geöffnet ist. Das gesamte Gelände ist frei zugänglich, lediglich die Skulpturen-Ausstellung ist kostenpflichtig.

Der Sundsby Säteri ist ein alter Gutshof. Von hier aus finden Touristen mehrere spannende Rundwanderwege unterschiedlicher Länge. Der Gutshof Sundsby ist weiterhin mit einem Restaurant, einem Café sowie einem Spielplatz ausgestattet.

Auf Tjörn befinden sich weiterhin mehrere sehenswerte Kirchen (schwedisch: Kyrka). Die Skärhamns kyrka ist aufgrund ihrer Gestaltung auch als die lächelnde Kirche von Skärhamn bekannt. Auch Klövedal und Rönnäng haben mit der Klövedals kyrka und der Rönnängs kyrka interessante Sakralbauten. Die Vårfru kyrkoruin ist eine Kirchenruine.

Tjörn bietet weiterhin ein interessantes Angebot für Kunstliebhaber. Zwischen dem nordischen Aquarellmuseum Skärhamn sowie der Ausstellung der Skulpturen in Pinale befindet sich eine Kunstroute. Diese ist gemäß ihrer Beschilderung die weltweit schweißtreibende Kunstrunde. Touristen sind dazu angehalten, die Strecke wandernd oder auf dem Fahrrad zurückzulegen.

In dieser Kombination aus sportlicher Betätigung und Kulturgenuss bietet die Insel Tjörn eine Besonderheit. Die Strecke zwischen Skärhamn und Pilane lässt sich zu jeder Jahreszeit wandern, laufen oder radeln. Es handelt sich um eine gut beschilderte Route. Zudem bietet jede Touristen-Information in Bohuslän übersichtliches Kartenmaterial der Region.

Anreisemöglichkeiten zur Insel

Wer die Insel mit dem Flugzeug ansteuert, kann auf dem Landvetter Airport landen. Der Flughafen Göteborg/Landvetter ist der nächstgelegene internationale Flughafen und befindet sich etwa 25 Kilometer östlich der Stadt Göteborg.

Wer über die Straße anreist, kann ab Stenungsund (Anschluss E6) die Tjörnbron nutzen. Die 664 Meter lange Brücke verbindet das Festland mit der Insel. Die Skåpesundsbron verbindet Tjörn im Norden mit der Insel Orust. In nördlicher Richtung auf der Insel Orust lässt sich das Festland in der Nähe von Uddevalla über die Vindöbron erreichen.

Schiffsreisende können in Skärhamn an einem Gasthafen anlegen. Bahnreisende können die Verbindung zwischen Göteborg und Stenungsund wählen, wobei Stenungsund den nächstgelegenen Bahnhof darstellt.