Insel Hisingen

Die Insel Hisingen ist die fünftgrößte Insel in Schweden. Auf ihr liegt ein Teil von Schwedens zweitgrößter Stadt, Göteborg. Hisingen ist vielen v.a. als Hauptsitz des weltweit bekannten Autoherstellers Volvo bekannt, doch die Insel bietet darüber hinaus noch zahlreiche andere Attraktionen.

Wo liegt Hisingen?

Hisingen liegt am ungefähren Mittelpunkt von Schwedens Westküste. Ihre Gesamtfläche beläuft sich auf rund 199 Quadratmeter. Die Insel wird südlich und östlich vom Göta älv begrenzt, dem längsten Fluss Schwedens und dem Fluss mit dem größten Einzugsgebiet in ganz Skandinavien.

Der Hafen von Hisingen
Der Hafen von Hisingen

Nördlich wird Hisingen vom Nordre älv begrenzt, einem Nebenarm des Göta älv. Die Küste Hisingens liegt am Kattegat, dem kleinen Meeresgebiet zwischen Schweden und Dänemark, das je nach unterschiedlicher Definition entweder zur Nord- oder Ostsee gehört oder auch als eigenständiges Meer angesehen wird.

Vor der Küste Hisingens befinden sich noch viele kleinere Inseln, u.a. Björkö („Birkeninsel“), Hönö, Öckerö, Hälsö und Kalvsund. Die Küste mit den vielen, teilweise bewohnten, Inseln bietet einen äußerst charakteristischen Ausblick auf das Kattegat-Meer.

Der Norden Göteborgs

Mit einer Einwohnerzahl von ca. 570.000 stellt Göteborg die zweitgrößte Stadt in Schweden dar (nach Stockholm und noch vor Malmö). Die Stadt wird durch den Göta älv, der durch Göteborg fließt und hier in den Kattegat mündet, in einen Nord- und Südteil getrennt. Zwar wohnen die meisten der Einwohner dabei im südlichen Teil der Stadt, wo sich auch das Zentrum befindet, doch liegt der gesamte nördliche Teil Göteborgs auf Hisingen.

Auf der nördlichen Stadtseite befindet sich auch Lundby, der Stadtteil Göteborgs, in der sich die Hauptzentrale von Volvo befindet, das weltweit bekannte schwedische Automobilunternehmen. Auch abseits des Volvo-Werkes war Göteborgs nördlicher Teil auf Hisingen bis in die 1970er Jahre in erster Linie ein Industriestandort mit zahlreichen Schiffswerften und Fabrikgeländen. Die gesamte Insel stellte das Zentrum des schwedischen Schiffsbaus dar.

Mittlerweile wurden die meisten der Werften aber geschlossen und aus dem ehemaligen Industriegebiet wurden nach und nach moderne Wohngebiete. Dementsprechend stark wuchs die Einwohnerzahl auf der nördlichen Seite in den vergangenen Jahrzehnten. Mehr als 100.000 Einwohner, und damit fast jeder fünfte Einwohner Göteborgs, wohnt nun auf Hisingen. Zusätzlich entwickelte sich die Insel in den vergangenen Jahren ebenfalls verstärkt zu einem Technologie- sowie Bildungsstandort.

Unterkünfte auf Hisingen

Die meisten der Unterkünfte auf Hisingen befinden sich in Göteborg. Hier können Besucher bei Bedarf direkt entlang der nördlichen Küste des Göta älvs übernachten. Je nach genauer Lage des Hotels, ist das Stadtzentrum Göteborgs auf der südlichen Seite trotzdem gut und schnell zu Fuß erreichbar.

Alternativ gibt es aber auch genügend öffentliche Verkehrsmittel, die den Hisingischen Teil Göteborgs mit dem Südteil verbinden. Wer aber nicht direkt im Stadtgebiet Göteborgs übernachten will, für den gibt es auch abseits der Stadt zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten auf Hisingen. Gerade entlang der Meeresküste lassen sich viele kleine bis mittelgroße Hotels und Gasthöfe finden, die oftmals sehr idyllisch und gemütlich gehalten sind.

Die Preise für die Unterkunften auf Hisingen können je nach Art und Klasse teilweise stark variieren, unterscheiden sich dabei aber nicht wesentlich von den Übernachtungsmöglichkeiten im Stadtgebiet Göteborgs. Letztlich bietet die Insel Übernachtungen für jedes Budget und jeden Geschmack.

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf Hisingen

Die Insel Hisingen bietet ihren Besuchern einige Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die den Aufenthalt auf der Insel äußerst lohnend machen. Im Folgenden eine Aufzählung der populärsten Attraktionen auf Schwedens fünftgrößter Insel:

Schiffsfahrt rund um Hisingen

Fast schon als Muss bietet sich Besuchern eine Schiffsfahrt oder Bootstour rund um Hisingen an. Die typische Tour startet dabei entweder von Göteborg oder vom Björkö Fjord aus und verläuft den gesamten Nordre älv sowie den Teil des Göta älv entlang, der durch Göteborg fließt und den östlichen Rand der Insel markiert.

Die Tour durch die beiden Flüsse bietet dabei viele verschiedene Landschaftsmuster. Vom Stadtgebiet Göteborgs, über die grünen Wiesen des Weidelands bis hin zu den hügeligen Landschaften und kahlen Klippen an der Mündung des Nordre älv in den Kattegat und den Björkö Fjord mit seinen vielen kleinen Inseln. Die gesamte Umrundung der Insel dauert meistens rund vier Stunden.

An Bord des Schiffes oder Bootes werden den Passagieren zumeist historische Fakten und legendäre Überlieferungen zu der langen Geschichte Hisingens weitergegeben. Auch Speisemöglichkeiten gibt es ausreichend. Eine Bootstour rund um Hisingen, stellt letzten Endes die wohl effektivste Art und Weise dar, die Insel wirklich kennenzulernen.

Göteborg von oben: Der Ramberget

Göteborg an sich ist eine recht hügelige Stadt, auch südlich des Göta älv. Der höchste Punkt der Stadt befindet sich aber auf dem Ramberget. Dieser 87 Meter hohe Berg auf Hisingen bietet die schönste Aussicht auf das gesamte Stadtgebiet. Der Berg liegt mitten im 30 Hektar großen Keillers Park. Für die Göteborger stellen der Park und
der Berg eine tolle Erholungsquelle dar, für Besucher der Stadt ist es die beste Möglichkeit, eine Panorama-Übersicht der Stadt zu erhalten.

Darüber hinaus bietet der Ramberget aber auch gute Wandermöglichkeiten bis hin zur Spitze des Berges. Außerhalb vom Winter, lässt der Berg sich ebenso gut und noch schneller mit dem Auto oder dem Bus erreichen. Parkplätze sind oben in genügender Anzahl vorhanden.

Als Tourist in der Stadt, sollte man den Ramberget mindestens einmal unbedingt bestiegen haben. Allerdings sollte hierfür idealerweise ein nicht allzu windiger Tag ausgesucht werden, da starke Winde den Aufenthalt auf der Spitze des Berges etwas unangenehmer machen können.

Das Volvo-Museum

Vor allem, aber nicht nur, für Auto-Liebhaber erscheint der Besuch des Volvo-Museums auf Hisingen ein Muss. Das 1995 errichtete Museum befindet sich am äußersten Stadtrand Göteborgs, rund 10 Kilometer westlich vom Stadtzentrum.

Im Museum können sich Besucher zum einen über alle wichtigen Meilensteine der traditionsträchtigen Automarke Volvo informieren lassen. Zum anderen sind diverse Modelle aus der langen Geschichte der Göteborger bzw. Hisinger Marke im Museum originalgetreu ausgestellt. Vom legendären ersten Volvo ÖV 4 aus dem Jahre 1927 bis hin zu den moderneren Autos, LKWs und sonstigen Automobilen.

Das Volvo-Museum kann somit nicht nur für überzeugte Volvo-Fahrer ein interessantes Ausflugsziel darstellen.

Die Rösen von Skändlaberget

Hisingen bietet natürlich auch abseits von Göteborg einige Sehenswürdigkeiten. Eine besondere Attraktion stellen dabei die Rösen von Skändlaberget dar. Die aus der Bronzezeit stammenden Rösen liegen ungefähr in der Mitte der Insel in einem Waldgebiet zwischen den beiden Ortschaften Tuve und Säve.

Der Ort hat auch eine wichtige Bedeutung in der jüngeren Historie, denn bis 1658 verlief hier die Grenze zwischen Schweden und Norwegen. Somit ist der Ort aus vielerlei Gründen einen Ausflug wert.

Charakteristische Küstenlandschaften

In gewisser Hinsicht kann die gesamte Küstenlinie Hisingens als Attraktion angesehen werden. Hier lassen sich zahlreiche Badestrände, Naturparks und typisch skandinavische Fischerdörfer finden.

Im Sommer empfiehlt sich zum Baden dabei v.a. der Strand von Sillvik im Nordwesten der Insel, der von riesigen, spektakulär aussehenden Steinen umgeben ist. So oder so, lohnt es sich aber grundsätzlich zu jeder Jahreszeit die Küste von Hisingen so vollständig wie möglich zu erkunden.

Anreise zur Insel

Hisingen ist sehr gut angeschlossen an das schwedische Verkehrsnetz und somit problemlos zu erreichen vom Göteborger Flughafen aus. Der Göteborg Landvetter Airport ist der zweitgrößte Flughafen Schwedens und befindet sich rund 25 Kilometer östlich vom Stadtzentrum Göteborgs. Direktflüge hierher gibt es u.a. von Frankfurt am Main, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Wien und Zürich aus. Von Kiel aus lässt sich Göteborg (und somit Hisingen) zudem auch per Schiff erreichen, dabei ist je nach Fähre teilweise auch die Mitnahme des eigenen Autos möglich. Auch direkt mit dem Auto ist eine Anreise gut zu schaffen. Von der deutsch-dänischen Grenze aus sind es ca. 620 Kilometer nach Göteborg und Hisingen. Dank der gut ausgebauten Straßen lässt sich die Insel somit in knapp sechs Stunden erreichen.