Langeland

Langeland, die größte, überaus reizvolle und kinderfreundliche Insel in der Dänischen Südsee, hat eine Menge zu bieten. Traumhafte Sandstrände, grüne Landschaften, wunderbare Dünen, fruchtbare Ebenen, faszinierende Steilhänge und idyllische Häfen verleihen der Insel einen ganz besonderen Charme.

Charakteristisch für die Landschaft sind die vielen hutförmigen Hügel, da Langeland in der Eiszeit durch eine Gletscherspaltung entstanden ist. Die Insel verfügt zudem über schöne Ferienhäuser. Von hier können ausgedehnte Ausflüge mit dem Fahrrad oder zu Fuß unternommen werden, um die Umgebung zu erkunden.

Wissenswertes zur Insel Langeland

Dünen vor der Küse Langelands
Dünen vor der Küse Langelands

Die 284 km² große dänische Ostseeinsel Langeland, die in der Region Suddanmark liegt, ist 52 km lang und 11 km breit. Zusammen mit den beiden Inseln Sio und Tåsinge ist sie über Brücken mit der beliebten Insel Fünen verbunden.

Zu Langeland gehören die Bezirke Tranekær, Rudkøbing und Südlangeland. Langeland ist ein wahres Urlaubsparadies, dank der traumhaften Landschaft vor allem für Naturfreunde. In den Sommermonaten lädt das milde, sonnige Wetter dazu ein, sich an einem der weißen Strände zu vergnügen. Die Küste bei Ristinge ermöglicht atemberaubende Ausblicke.

Daneben bietet die Insel viele eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, beispielsweise das Tranekær Slot, zahlreiche Dolmen und Ganggräber. Vom „Ristinge Kliff“ aus wird eine grandiose Aussicht auf die Nachbarinsel Ærø geboten.

Die Städte der Insel Langeland und ihre Besonderheiten

Rudköbing

Das lebhafte Städtchen Rudköbing gehört zu den größten Orten der Insel. Hier gibt es viele Ferienwohnungen und -häuser in Strandnähe sowie viele weitere Unterkünfte für jeden Bedarf.
Der Ort begeistert mit seinen verwinkelten Gassen, den bunten Fachwerkhäusern und idyllischen Bauwerken. In Rudköbing gibt es außerdem einen reizvollen Hafen, Verkehrshafen, Yachthafen, Restaurants, Cafés, Pizzerias, Imbissanlagen und Bars sowie gute Einkaufsmöglichkeiten. Von Rudkobing verkehren Fähren auf die Inseln Ero oder Lolland.

Ristinge

In Ristinge liegt der reizvolle Hafen, der der kleinste der Insel ist. In diesem gemütlichen Ort, der im Süden von Langeland liegt, kommt es einem so vor, als würde die Zeit still stehen, auch wenn es in der Hauptsaison viele Besucher gibt.

Ristinge ist in erster Linie aufgrund des zehn Kilometer langen Sandstrands, der zu den schönsten Strandabschnitten der dänischen Ostseeinsel gehört, sehr beliebt. Er führt flach ins Meer, sodass er sich auch für Familien mit Kindern sehr gut eignet. Die Steilküste, die teilweise spektakuläre Ausblicke ermöglicht, ist ebenso ganz besonders. Der Ort ist das größte Ferienhausgebiet der Insel.

Stoense

Stoense ist ein eher ruhiges Ferienhausgebiet, das sich im nördlichen Teil von Langeland in schöner Lage befindet. Hier gibt es viele schöne Strände, tolle Möglichkeiten zum Wandern und zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Tranekär und Valdemars Schloss, das Langelandsfort und die Wildpferde am Klise Nor.

Bagenkop

In Bagenkop herrscht lebendige Hafenatmosphäre. Der Ort befindet sich an der südlichen Spitze von Langeland. Die Gegend begeistert mit wunderschöner Natur. Der Fischereihafen wurde durch einen Freizeithafen ergänzt. Die Ferienwohnungen in Bagenkop bieten einen guten Ausblick auf die Sandbucht im Norden und die Segeljachten. Im den Sommermonaten finden Livekonzerte und Markttage statt. Zudem kommen viele Segler hier her, um einige schöne Tage zu verbringen.

Spodsbjerg

Das frühere Fischerdorf Spodsbjerg liegt sieben Kilometer von Rudkøbing entfernt, im Osten der Insel. Es ist heutzutage in erster Linie als Anleger der Fähre, die auf die Insel Lolland führt, bekannt. Es gibt einige tolle Strände in der Nähe. Dank der Marina ist Spodsbjerg bei Seglern beliebt. Im Ferienhausgebiet Spodsbjerg sind sowohl Aktivitäten an Land als auch zu Wasser möglich. Die malerische Landschaft eignet sich wunderbar zum Wandern.

Dagelökke

Das kleinere Ferienhausgebiet Dagelökke befindet sich im Norden der Insel Langeland. In der naturschönen Gegend gibt es einen kleinen See, der zu herrlichen Wanderungen inmitten einer friedlichen Natur einlädt. In Dageløkke gibt es zudem einen kleinen gemütlichen Hafen. Der sehr beschauliche Ort ist für alle die richtige Wahl, die Ruhe bevorzugen und nah am Wasser sein möchten. Wer etwas aktiv sein möchte, kann in einer Halle Tennis spielen oder Minigolfen. Für eine Radtour in das Hinterland gibt es einen Fahrradverleih. Zudem ist es möglich, am abwechslungsreichen Strand kilometerweit spazieren zu gehen.

Welche Unterkünfte gibt es auf der Insel?

Urlauber finden auf der Insel Langeland eine große Anzahl an verschiedenen, gemütlich und modern eingerichteten Ferienhäusern und -wohnungen, die den meisten Anteil an Unterkünften ausmachen. Hier kann die Ruhe und Unabhängigkeit genossen werden, während die Terrasse oder der Balkon einen traumhaften Blick auf die Ostsee bieten. Daneben gibt es Hotels, Pensionen und Privatzimmer sowie Campingplätze und Jugendherbergen.

Was kann auf der Insel unternommen werden?

Langeland verfügt über rund 140 Kilometer Küstenlänge. Dabei haben die Strände eine erstklassige Qualität und das Wasser ist sehr sauber und kristallklar. Sie verfügen aus diesem Grund über die blaue Flagge. Es gibt auf der Insel circa 30 Hauptstrände sowie viele kleinere Strandabschnitte.

Im Norden der Insel gibt es Badebuchten, die von Wald umgeben sind, während der Süden eher mit langen Sandstränden begeistert. Daneben gibt es rund um die Insel auch Abschnitte mit Steilküsten, die einmalige Ausblicke bieten. Sehr empfehlenswert sind zum Beispiel die Strände von Rudkøbing, Spodsbjerg, Gulstav und Ristinge.

Die Insel hat neben den traumhaften Stränden und den schönen Gärten oder Parkanlagen wie dem alten Museumsgarten oder Apothekergarten auch kulturell viel zu bieten. Ein Highlight ist die bunte Museumskultur. Es gibt zudem einen eigenen Park mit verschiedenen Kunstwerken. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Romantische Häfen Langelands
  • Tranekær Schloss im Norden der Insel mit dem Museum, Restaurant und einem der schönsten und größten Gärten Dänemarks
  • Tranekær Schlossmühle – in der Windmühle wird ökologisches Mehl gemahlen
  • Rudkobing Kirche
  • Herrensitz Eggeløkke in der Gemeinde Tranekær
  • LEGOLAND(R) Billund, die traumhafte Welt aus Legosteinen und mehr als 50 Fahrgeschäften
  • Givskud Zoo, in dem über 120 Tierarten bestaunt werden können
  • Odense Zoo mit Tieren aus der ganzen Welt wie Schimpansen und Giraffen
  • Gorilla Park Svendborg, der Kletterpark ist von Ostern bis Herbst geöffnet
  • prähistorische Bauwerke wie Ganggräber und Grabhügel
  • Svendborg mit den vielen Sehenswürdigkeiten und Einkaufszentren

Jedes Jahr findet im Sommer eine Woche lang das Langeland Festival statt, das mit vielfältiger Musik, Theateraufführungen, Zirkusveranstaltungen, Sport- und Verpflegungsmöglichkeiten ein großer Höhepunkt ist. Möglichkeiten zum Übernachten bieten die anliegenden Campingplätze oder Zeltcamps.

Es gibt auf der reizvollen dänischen Ostseeinsel Langeland sehr viel zu sehen und zu erleben. Mit den interessanten Orten, die sich rundherum befinden, wird für jeden Geschmack und jedes Alter das Passende geboten. Die Insel verfügt über schöne Ferienhäuser oder andere Unterkünfte. Von hier aus kann die Region mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkundet werden.