Insel Aero

Die dänische Ostsee-Insel Aero gilt in vielerlei Hinsicht als Geheimtipp für Urlauber, Sportler, Aktive oder Hochzeitsreisende. Das naturbelassene Kleinod mit dem maritimen Charme bietet Rad- und Wanderwege, Wassersportmöglichkeiten, farbenfrohes Fachwerk und köstlichen fangfrischen Fisch sowie Meeresfrüchte. Der Ausblick über den Kleinen Belt und die Ostsee bis zum Festland am Horizont ist fantastisch. Ein Sonnenuntergang über dem Meer lässt den Atem stocken.

Insel Aero: Gesunde Seeluft und traditionelle Dörfer der Dänischen Südsee

Die romantische, landestypische Insel Aero ist eine 88 Quadratkilometer große Ostsee-Insel in Dänemark. Der Name Aero stammt aus dem Dänischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Ahorninsel“. Rund 6200 Einwohner leben und arbeiten auf dem 30 Kilometer langen und sechs Kilometer breiten Eiland der Dänischen Südsee.

Am südlichen Eingang zum Kleinen Belt gelegen, ist die Trauminsel umgeben von Fünen, Langeland, Schleswig-Holstein und Alsen. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet seinen Besuchern an der Nordostküste langgestreckt gebogene Sandbänke. Sanfte Hügel im Nordwesten und ein Höhenrücken im Südteil runden das idyllische Bild ab.

Hafen Aero

Auf der typisch dänischen Insel der Ostsee gibt es kleine Hafenstädte, zahlreiche Dörfer und Einzelhöfe. Die märchenhafte Stadt Marstal fasziniert im historischen Zentrum durch denkmalgeschützte Fachwerkhäuser entlang enger Gassen. Gleichzeitig ist Marstal der größte Ort und Hafenstadt.

Die dänische Ostsee-Insel ist nicht durch eine Brücke mit dem Festland verbunden: Erreichbar ist das verkehrsarme Naturidyll mit einer Fährverbindung. Wanderern und Fahrradfahrern bietet die schöne Insel gesunde Luft, Urlaubsstimmung und Gemütlichkeit.

Fahrradtour, Wanderung, Flug oder Segeltörn

Die Ostseeinsel Aero lässt sich hervorragend mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden. Küsten, Strandwege, gepflasterte Gassen und sanfte Hügel laden zu Fahrradtour und Picknick ein. Eine spannende Wanderung durch die verkehrsarme Landschaft oder ein kleines Abenteuer auf Inlinern für sportlich Aktive machen schon den Kurzurlaub zu einer Erholungsreise an frischer Ostseeluft.

Am familienfreundlichen Strand Erik´s Tail lässt sich tief durchatmen. Der Sandstrand mit Aussicht über die brandige Ostsee lädt zum entspannten Verweilen ein. Auch Soby wartet mit einem wunderschönen Sandstrand und einer alten Windmühle auf. An den Badestränden sieht man die oft auf Postkarten abgebildeten, kunterbunt bemalten Badehäuschen mit den typischen Reetdächern.

Strandhaeuschen
Die liebevollen Strandhäuschen bleiben als Kulturgut so wie sie sind und immer waren.

Das ein oder andere Segelschiff zieht am Horizont seine Bahnen. Für Segelsportler ist die Insel Aero ein idealer Standort. Ausgangspunkt für einen interessanten Rundflug über die dänische Südsee-Inselwelt ist der kleine Flugplatz nahe der Stadt Marstal. Die benachbarten Inseln der Fünen-Region können mit einem Inselpass per Schiff oder mit dem Auto erkundet werden.

Insel Aero zwischen Meer, Tradition und Kultur

In der behaglichen historischen Stadt Aeroskobing schlendern Besucher durch kleine Gassen mit bunten Fachwerkhäusern und gut erhaltenen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert. Die anheimelnden Cafés halten dänisches Gebäck aus der heimischen Küche bereit. Aeroskobing, als eine der schönsten Kleinstädte Dänemarks, besitzt den sehenswerten Stadt- und Fährhafen sowie einen Yachthafen.

Die malerische, unter Denkmalschutz stehende 750 Jahre alte Stadt liegt in der Mitte der Nordostküste. Als bestes Restaurant der Stadt Aeroskobing gilt das Lokal „Mumm“. Regionale Produkte mit viel fangfrischem Fisch bilden hier die lohnenswerte Auswahl. Zahlreiche Eiscafés und Boutiquen zieren die kleinen Straßen um das Restaurant herum.

Jazzkonzerte und Kabaretts locken ebenfalls in das historische Zentrum. Die Nachbarkommune Marstal ist mit gut 2200 Einwohnern die größte Stadt der Insel. Im hiesigen Schifffahrtsmuseum sind neben den ausgestellten Modellschiffen auch Accessoires von Seglern und Matrosen aus aller Welt zu bewundern. Der Ausflug lohnt sich für die ganze Familie: Im Hof des Museums gehen Kinder nach der Ankersuche an Bord der „Martha“.

Das nächste maritime Erlebnis bietet der Leuchtturm von Skjoldnaes mit herrlichem Blick auf die gesamte Insel. Reizvoll sind auch die alten Windmühlen mit ihren Reetdächern. Sowohl das Ganggrab von Kragnaes und das Doppel-Ganggrab von Lindsbjerg sind einen Ausflug wert. Ganggräber als Bauform jungsteinzeitlicher Megalithanlagen der Trichterbecherkultur sind hauptsächlich in Dänemark und Skandinavien zu finden.

Eheversprechen mit Stil auf der Insel Aero

Wer es ernst meint, kann in Dänemark mit den erforderlichen Dokumenten und einer amtlichen Bescheinigung über Familienstand und Wohnort immer noch unkompliziert heiraten. Idylle und Romantik der Insel Aero halten Verliebten die passende Atmosphäre bereit: Eine Trauung im Freien, am Strand der wogenden See, im Leuchtturm oder traditionell im Rathaus sind auf Aero einige der Möglichkeiten einer unvergesslichen Zeremonie.

Heiraten am Strand

Auch im Flugzeug bei einem Rundflug über die Inseln sind Trauungen möglich. Einsame und bildschöne Fleckchen für Paare, die Trubel vermeiden möchten, gibt es reichlich. Experten einer Hochzeitsagentur und im Rathaus sorgen für den festlichen Rahmen und kurze Bearbeitungszeiten. Das perfekte Setting für Hochzeitsbilder findet sich überall auf der Insel.

Für Kurzentschlossene steht die gewünschte Trauung innerhalb einer Planungszeit von nicht einmal acht Tagen. Hetero- oder homosexuell – verliebte Paare sind willkommen und der Traumhochzeit steht auf der dänischen Insel nichts im Weg.

Im Familienrechtshaus der Hochzeitsinsel Aero erhalten Heiratswillige alle Auskünfte zum legalen Ablauf der Eheschließung. Für das Festessen und die Hochzeitsnacht hält die Insel rund 25 Restaurants und viele Übernachtungsmöglichkeiten für jedes Budget bereit. Die musikalische übernimmt gerne ein Band-Duo der Insel Aero. Hochzeitstorten nach traditionellen dänischen Rezepten stellt das erfahrene Bäckerhandwerk auf dem Eiland.

Zeit zum gemütlichen Verweilen und Übernachten

Je nach Budget, Geschmack und Anzahl der Reisenden hält die Inselwelt in Dänemark eine adäquate Unterkunft für Gäste parat. Auf der Insel Aero haben Menschen aus aller Welt die Wahl zwischen den sympathischen dänischen Ferienhäusern, Hotels, Pensionen, B&B´s oder der Übernachtung auf dem Campingplatz.

Ein Besuch lohnt sich bereits für eine einzige Nacht – vielleicht die Hochzeitsnacht? Der Kurztrip über ein Wochenende verspricht größtmögliche Entspannung und Abwechslungsreichtum. In den optimalen Genuss der Insel kommen Erholungssuchende oder Aktive und Familien ab einer Woche Aufenthalt. Die schmucken Ferienhäuser bieten Platz für zwei bis 14 Personen. Hunde sind in fast allen Häusern erlaubt.

Die beliebten Häuschen zur Selbstversorgung sind für Familien oder Gruppen besonders geeignet. Von den Ferienhäusern ist das Meer gut zu Fuß zu erreichen. Eine Alternative bieten 13 Hotels und Pensionen – unter anderem in Marstal am Fährhafen, in Vindeballe oder neben der schönen Kirche in Bregninge. Hunde sind nach Vereinbarung auch hier willkommen.

Für das kleinere Budget eignen sich die Bed&Breakfast’s mit hellen Zimmern, sauberen Gemeinschaftsbädern und kostenlosem Internetzugang. Haustiere dürfen hier nur nach gesonderter Absprache in manchen Einrichtungen mit. Wer am frühen Morgen Vogelgezwitscher liebt und Sonnenuntergänge beim Barbecue am Meer genießen möchte, der ist auf einem der Campingplätze gut untergebracht. Hunde sind gegen Aufpreis erlaubt: in einem Zelt, einer Hütte oder einem Wohnwagen. Der Campingplatz ist idealer Ausgangspunkt für Senioren, Jugendliche und Familien. Angelsportler und Fahrradtouristen sind ebenfalls herzlich willkommen auf der sonnenreichen Insel.

Anfahrt auf die Insel Aero

Von Deutschland aus ist die Insel Aero auf der A7 über Flensburg zu erreichen. Von Flensburg aus geht es über Sonderborg auf die Insel Alsen. Die Fährüberfahrt ab Fynshav auf Alsen mit der Fähre Skoldnaes dauert 70 Minuten. Alternativ gibt es Fährüberfahrten von Faaborg nach Soby und ab Svendborg direkt nach Aeroskobing. Eine Brückenüberfahrt mit dem Auto auf die verkehrsberuhigte Insel ist nicht möglich.