Lappland - Das Alaska Europas



Poetische Bilder aus dem hohen Norden

Neuer NATIONAL GEOGRAPHIC-Bildband: „Lappland – Das Alaska Europas“

Ein neuer Bildband von NATIONAL GEOGRAPHIC zeigt die märchenhafte Schönheit einer der einsamsten Landschaften unseres Kontinents: „Lappland – Das Alaska Europas“ präsentiert poetische Bilder der unberührten Natur zwischen Norwegen und Russland.

Storfjellet, der größte Inselberg des Rost-Archipels, Foto: Erlend Haarberg
Storfjellet, der größte Inselberg des Rost-Archipels, Foto: Erlend Haarberg

Die preisgekrönten Fotografen Erlend und Orsolya Haarberg haben Lappland monatelang mit Zelt und Rucksack bereist. Dabei gelangen ihnen großartige Landschaftsaufnahmen von verwunschenen Wäldern, weißen Nebelbogen und rauschenden Wasserfällen sowie faszinierende Fotos aus der Tierwelt: Elche, die unter einem Regenbogen grasen, junge Polarfüchse, die durch den Schnee springen, und eine große Rentierherde, die auf Futtersuche ist.

Beeindruckend ist auch die reiche Vogelwelt Lapplands mit vielen Stelz-, Sing- und Greifvogelarten. Der wunderschöne Bildband zeigt die große Vielfalt der Natur im hohen Norden und transportiert die Ruhe, die dieses Land ausstrahlt, in unseren hektischen Alltag.

Das Buch „Lappland – Das Alaska Europas“ hat 256 Seiten, enhält 190 Fotos sowie Karten.

Zur Buchbestellung: Lappland – Das Alaska Europas

Lappland erstreckt sich über Norwegen, Schweden, Finnland und Russland. Das Land oberhalb des Polarkreises bietet ein extremes Klima: An manchen Orten erreichen die Wintertemperaturen minus 50 Grad, im Sommer wird es dagegen bis zu 30 Grad heiß. Dann geht auch die Sonne nicht unter, wohingegen es in der Polarnacht finster bleibt. Es ist etwa so groß wie Deutschland, wird aber von nur 70.000 Samen besiedelt.

Fjorde an der Westküste, die Taiga, Birken- und Kiefernwälder, kristallklare Seen, atemberaubende Gletscher und hohe Berge sind die Heimat unzähliger Tiere. Der Sommer ist kurz, aber dann leuchten bunte Blumen auf den Wiesen, Braunbären gehen auf die Jagd, Wiesel flitzen über farbige Moosteppiche, und zig Vögel zwitschern zwischen Fjäll und Tundra. Im langen Winter lässt sich eine Zauberlandschaft entdecken: Bizarr geformte, mit Schnee und Reif bedeckte Bäume, die sich unter der Last des Schnees biegen, Schneehasen, die in der weißen Pracht umhertollen und Alpenschneehühner, die mit lauter Stimme ihr Revier verteidigen.

Das Laitauredelta mit seinen reliefartig angeordneten Flussarmen, Foto: Foto: Orsolya Haarberg
Das Laitauredelta mit seinen reliefartig angeordneten Flussarmen, Foto: Foto: Orsolya Haarberg

Die vielen Nationalparks des Landes garantieren ein unvergessliches Naturerlebnis: Im Sarek- Nationalpark imponieren Elche mit ihrer Größe und ihrem prachtvollen Geweih – auch weil sie sich Menschen gegenüber eher desinteressiert verhalten. Eine Wanderung durch die verwunschenen Kiefernwälder im Stora-Sjöfallet-Nationalpark weckt Erinnerungen an Szenen aus Fantasy-Filmen. Eine unerwartet abgeschiedene und mystische Landschaft im Norden Europas, die nicht nur Ornithologen begeistern wird!

Das Buch „Lappland – Das Alaska Europas“ hat 256 Seiten, enhält 190 Fotos sowie Karten.

Zurück zu unserem großen Lappland Special: Lappland

Lappland – Das Alaska Europas

Das Buch „Lappland – Das Alaska Europas“ hat 256 Seiten, enhält 190 Fotos sowie Karten.

Die preisgekrönten Fotografen Erlend und Orsolya Haarberg haben Lappland monatelang mit Zelt und Rucksack bereist.

Dabei gelangen ihnen großartige Landschaftsaufnahmen von verwunschenen Wäldern, weißen Nebelbogen und rauschenden Wasserfällen sowie faszinierende Fotos aus der Tierwelt: Elche, die unter einem Regenbogen grasen, junge Polarfüchse, die durch den Schnee springen, und eine große Rentierherde, die auf Futtersuche ist.

Lappland – Land der Bären

Sie träumen davon, nach Lappland zu fahren. Doch wissen Sie eigentlich, wo genau Lappland liegt?

Lappland ist eine Landschaft in Nordeuropa. In Lappland leben Schweden, Finnen, Norweger und Russen und die Sami, die Urbevölkerung Lapplands.

Der höchste Berg Lapplands ist der 2097 Meter hohe Kebnekaise.