Rottefella



Wenn Sie das Wort „Rottefella“ lesen, dann wird Ihnen das sicher irgendwie bekannt vorkommen, oder nicht? Klar, „Rottefella“ bedeutet Rattenfalle und das kam so:

1927 erfand der norwegische Ingenieur Bror With eine geniale Skibindung. Mit dieser Bindung nahm er kurze Zeit später an einem Skirennen teil, bei dem auch der norwegische Kronprinz Olav anwesend war. Er schaute auf die merkwürdig aussehende Bindung und fragte Bror, was um Himmels willen das denn sein soll und der antwortete: Das sind nur ein paar Ratenfallen, die ich in einem Laden habe mitgehen lassen.“ Und der Name „Rottefella“ war geboren.

Über 50 Jahre lang war diese Skibindung die meist verwendete Skilanglaufbindung. Später wurde die Bindung durch das NNN-System (New Nordic Norm) im Bereich des Skilanglaufs abgelöst. Die Firma Rottefella stellte auch die Bindungen für das Telemarken (eine bestimmte Art des Skilaufens) her. Heute nennt man das System SNS (Salomon Nordic System). Die beiden Systeme sind nicht kompatibel, das heißt, man muss sich entscheiden, welches System man kauft und danach den passenden Schuh dazu auswählen.

Besonders in Skandinavien sind viele Sportler im Sommer und Winter auf Rottfella-Bindungen unterwegs. Im Sommer beispielsweise auf Rottefella- Cross-Skates. Weltklasse Athleten aus dem Biathlon, der nordischen Kombination sowie aus dem Skilanglauf benützen die Produkte von Rottefella, die ihren Firmensitz in der Nähe von Oslo hat.

Rottefella Outdoor Produkte online bestellen:

Zurück zur Übersicht: Outdoor Ausrüstung
Zurück zur Hauptseite: Skandinavien