Kulinarische Köstlichkeiten aus Skandinavien

Leckeres Schweden-ABC

Zugegeben: Die schwedische Küche ist bei Gourmets nicht für exquisite Genüsse bekannt. Eine Ausnahme bilden die Sternerestaurants in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Im Rest des Landes zählen die Bewohner jedoch die Hausmannskost zu ihrer Leibspeise: bodenständige Gerichte mit vermeintlich simplen Zutaten. Doch diese Speisen wissen zu überzeugen: Schwedenurlauber sollten sie sich nicht entgehen lassen und die Lieblingsessen großer und kleiner Schweden wenigstens einmal probieren.

Kulinarische Köstlichkeiten aus Skandinavien
Kulinarische Köstlichkeiten aus Skandinavien

Falurkorv
Diese Wurst erinnert an die deutsche Fleischwurst. Tatsächlich sollen deutsche Einwanderer die Rezeptur nach Schweden gebracht haben. Die markenrechtlich geschützte Falukorv wird meist in dicke Scheiben geschnitten und gebraten. Dazu passen Kartoffelbrei und Nudeln. Auch eine Eintopf-Version ist beliebt: Das Korv Stroganoff gilt als Anlehnung an das russische Bœuf Stroganoff.

Filmjölk
Diese schwedische Milch erinnert an eine Mischung aus Kefir und Buttermilch. Die Schweden verwenden sie gern beim Frühstück und peppen damit ihr Müsli auf. Frische Früchte und Apfelmus passen ebenfalls gut zur dickflüssigen Sauermilch.

Godis
Die Schweden lieben Süßigkeiten! In keinem anderen Land liegt der Pro-Kopf-Konsum von Bonbons, Weingummi und Schokolade so hoch wie im schwedischen Königreich. Damit es mit dem Naschen nicht übertrieben wird, haben viele Familien einen Godisdag, meist den Samstag (Lördag): Jedes Familienmitglied darf sich dann eine Tüte mit den liebsten Lördagsgodis füllen. Im Schwedenurlaub, zu buchen etwa über https://www.tui-wolters.de/reiseziel/schweden.html, darf diese Tradition ohne schlechtes Gewissen gepflegt werden.

Kalles Kaviar
Diesen Brotaufstrich gibt es in Schweden schon seit 1954: Kalles Kaviar ist eine Paste aus Dorschrogen, manchmal vermengt mit Frischkäse, und kommt aus der Tube direkt aufs Brot. Das Lebensmittel spaltet die Schweden: Entweder man liebt Kalles Kaviar oder man hasst ihn.

Kanelbullar
In Sachen Torten und Gebäck können die Schweden uns Deutschen nicht das Wasser reichen. Mit Ausnahme der Kanelbullar: Die Zimtschnecken aus Hefeteig werden am liebsten zum Kaffee gereicht und schmecken herrlich süß!

Knäckebröd
Das klassische schwedische Trockenbrot ist ein Exportschlager und natürlich auch im eigenen Lande äußerst beliebt. Die Schweden selbst verputzen pro Kopf durchschnittlich vier Kilogramm pro Jahr. Das Knäckebrot hält sich sehr lange und hat in Skandinavien meist eine runde Form. Die Oberseite mit den Löchern ist die Sonntagsseite: Für sie ist mehr Butter nötig als für die alltägliche, glatte Unterseite.

Köttbullar
Ein großes Möbelhaus machte die Hackfleischbällchen international bekannt: Die Köttbullar werden wahlweise aus Schweine- oder Rinderhackfleisch gemacht, manchmal auch halb und halb gemischt (Blandfärs). Zu den gebratenen Fleischbällchen reichen die Schweden eine braune Rahmsoße, die Gräddsås, Preiselbeermarmelade (Lingonsylt) und Potatis (Kartoffeln).

Ost
Nicht nur die Schweiz, auch Schweden ist ein Käseparadies! Ost findet man in elf verschiedenen Geschmacksstärken (Smakstyrka): Milde Sorten haben auf ihrer Verpackung die Kennzahl 1, kräftige die 11. Zu den bekanntesten und beliebtesten schwedischen Käsesorten zählen der milde Hushållsost, der nussige Grevé und der fein-salzige Präst.

Pytt i Panna
Schwedische Kinder lieben dieses Gericht: Kartoffeln, Fleisch, Wurst und Zwiebeln in kleinen Würfeln werden in der Pfanne schön kross gebraten. Serviert wird Pytt i Panna mit Ketchup für die Kleinen und mit Spiegelei, sauren Gurken und Rote Bete für die Großen. Um es mal zu probieren, kauft man sich Pytt i Panna im Schwedenurlaub ganz einfach tiefgefroren im Supermarkt.

Sill
Fisch darf in Schweden keinesfalls fehlen! Neben Lax (Lachs) und Kräftor (Flusskrebs) landet am häufigsten Sill (Hering) auf dem Teller. Und das in zahlreichen Variationen: geräuchert, gebraten und eingelegt. Im Glas findet man Hering zum Beispiel als Senapsill mit Senfsoße, als Löksill mit Zwiebeln und als Skärgårdssill mit Crème fraîche und Fischrogen. Eine ganz besondere (und gewöhnungsbedürftige) Delikatesse ist der Surströmming: Aus alter Tradition heraus wird der Hering gegoren, dadurch entwickelt er einen sehr strengen Geruch und ein außergewöhnliches Aroma. Zu den meisten Fiskrätt (Fischgerichten) passt eine Hovmästersås – eine Soße mit dem Nationalgewürz Dill.

Smörgåsbord
Das Smörgåsbord ist das Schlaraffenland schwedischer Spezialitäten: Auf einem reichhaltigen Buffet werden alle Leckereien aufgetischt, die die skandinavische Küche hergibt. Fisch in diversen Varianten, Krabben, Flusskrebse, Wurst, Käse, Pasteten, Pilze, Desserts, Beeren und Früchte lassen das Feinschmeckerherz höher schlagen. Zur Adventszeit heißt das Buffet übrigens Julbord und wird weihnachtlich geschmückt. Smörgåsbord und Julbord finden auf Betriebsfeiern, in Restaurants, auf Schweden-Fähren – und in privater Runde zu Hause statt.

Bildquelle:
www.pixabay.com © Efraimstochter (CC0 1.0)

Interessante Schweden Reportagen:

Dein Schwedenfoto hochladen und anderen Schwedenfans zeigen

Dein Schwedenfoto hochladen und anderen Schwedenfans zeigen

Hier kannst Du Deine Schwedenfotos hochladen und sie anderen Schweden Freunden zeigen. Deine Bilder werden auf Skandinavien.eu angezeigt und können von anderen gesehen und geliked werden.


Anreise Skandinavien

Anreise Schweden

Nach Skandinavien können Sie über viele Wege anreisen, wir zeigen Ihnen hier welche Möglichkeiten es gibt. Wie reisen Sie nach Schweden, Norwegen oder Finnland an?

Ferienhaus Skandinavien

Ferienhaus Norwegen

Wir sind auf die Vermietung von Ferienhäusern in ganz Skandinavien spezialisiert. Suchen Sie ein Ferienhaus für den nächsten Skandinavien Urlaub?

Reiseveranstalter Skandinavien

Reiseveranstalter Norwegen

Der Urlaub ist geplant, es geht nach Skandnavien? Aber welcher Reiseveranstalter bringt Sie denn nach Schweden, Norwegen oder Finnland?
Hier unsere Übersicht.

Hotels Skandinavien

Hotel Finnland

Suchen Sie ein gemütliches Fjordhotel in Norwegen oder Hotels in Schweden? Soll es ein luxuriöses 5 Sterne Hotel in Stockholm sein oder lieber das traditionelle Holmenkollen Park-Hotel in Oslo?