Wintermarkt in Jokkmokk



Seit über 400 Jahren findet jedes Jahr in der ersten Februarwoche der Wintermarkt in Jokkmokk/Lappland statt. Eine Woche lang kann man Rentierfleisch essen, mit dem Hundeschlitten fahren, Felle und Leder kaufen und natürlich kräftig feiern.

Der beliebte Wintermarkt in Jokkmokk, Foto: Foto: Agneta Nyberg
Der beliebte Wintermarkt in Jokkmokk, Foto: Foto: Agneta Nyberg

Der Wintermarkt in Jokkmokk findet bereits seit dem Jahr 1605 statt. Damit gehört der Samimarkt zu den ältesten Märkten der Welt.

Schon früher war der Markt ein wichtiger Treffpunkt, der nicht nur Sami aus Schweden sondern aus ganz Skandinavien wie Finnland, Norwegen und der Kola-Halbinsel anlockte und immer noch anlockt.

Auf diesem Markt kann man die Sami in ihren traditionellen Trachten sehen, die sie sonst nur an Feiertagen, Hochzeiten oder Begräbnissen tragen. Man kann ihre Sprache hören und ihrer Musik, dem Joik, lauschen. Ein Ereignis, das man sich nicht entgehen lassen darf!

Der traditionelle Markt in Jokkmokk wird mit einem Fackelzug und einem historischen Gottesdienst in der offenen Eiskirche eröffnet. Drei Tage lang kann man nun den Markt im Freien genießen. Es ist ein kleiner Markt, wenige Stände, aber wohlfeile Dinge mit Leder, Selbstgestricktem, Rentierhörnern, mit kulinarischen Spezialitäten aus Lappland, Pferdeschlittenfahrten durch die Stadt und viel Zeit zum Schauen und zum Plaudern.

Einer der vielen Stände in Jokkmokk
Einer der vielen Stände in Jokkmokk

Zu dieser Zeit wird die kleine Stadt Jokkmokk, die wenig mehr als 3.000 Einwohner zählt, für wenige Tage zum Zentrum Lapplands. Mehr als 40 000 Besucher werden erwartet. Sie wohnen in Hotels, in Jugendherbergen, sie wohnen privat, ja sogar die Schulen werden zu Schlafstätten umfunktioniert.

Wer keine Unterkunft direkt in Jokkmokk findet, muss in die umliegenden Städte wie Gällivare, Voullorim oder Arvidsjaure ausweichen. Alles ist jedes Jahr ausgebucht, Jokkmokk pulsiert.


In der Stadt laden viele Marktstände zum Verweilen ein, Haupt- und Nebenstraßen sind für den Durchgangsverkehr gesperrt; sogar in Schulen werden Waren angeboten. Besonders zu empfehlen sind die Ausstellungen und die kleinen Stände im samischen Ausbildungszentrum.

Hier gibt es traditionelles samisches Handwerk: geschnitzte Messer, Armbänder aus Rentierhorn oder aus Leder und Silberdraht, Leder- und Rentierkleidung, Wollsachen, Felle, samische Glaskunst und Gemälde, man findet alles, von traditionell bis exotisch.

Die Stände auf der Straße informieren über die neusten Skooter oder die trendigste Sauna. Es gibt samische Lederschuhe, ausgestopfte Tiere, handgegerbtes Rentierleder, finnische gegrillte Käsewurst oder süße Verführungen. Auch in den eigens dafür aufgestellten Lappenzelten werden samische Spezialitäten angeboten. Musikveranstaltungen mit samischem Joik, Modeschauen auf der Eisbühne und Vorträge in verschiedenen Sprachen runden den Markt ab.

Auf dem Talvatissee kann man Hundeschlitten fahren, Kochkaffee, der über dem Feuer zubereitet wird, genießen oder sich von einem Rentier im Schlitten über den zugefrorenen See ziehen lassen. Auch ein Helikopterflug über Jokkmokk ist im Angebot.

Stimmt dann noch das Wetter, dann kann nichts mehr schief gehen. Am schönsten ist es, wenn es leicht schneit, es ist minus fünf bis minus zehn Grad und trocken. Dann kann man ohne zu frieren einige Stunden draußen durch die Marktstände schlendern und sich von all den wunderbaren Angeboten verführen lassen.

Während der Markttage hört man auf der Straße die unterschiedlichsten Sprachen: Samisch und Schwedisch natürlich, aber auch Norwegisch, Deutsch, Holländisch, Französisch oder Englisch. Die Touristen kommen aus aller Herren Länder, denn dieser Markt ist ein ganz spezieller.

Der Sonntag ist der letzte Markttag, ein Feuerwerk, dann ist alles vorbei. Es wird wieder ruhig in Jokkmokk und die Einwohner und Touristen können sich ein Jahr lang auf den nächsten Markt freuen.

Text: Hiltrud Baier

Unsere Lappland Buchtipps

Und wo liegt Jokkmokk? Hier, schauen Sie mal



Interessante Schweden Reportagen:

Dein Schwedenfoto hochladen und anderen Schwedenfans zeigen

Dein Schwedenfoto hochladen und anderen Schwedenfans zeigen

Hier kannst Du Deine Schwedenfotos hochladen und sie anderen Schweden Freunden zeigen. Deine Bilder werden auf Skandinavien.eu angezeigt und können von anderen gesehen und geliked werden.


Ein wärmendes Feuer Ein wärmendes Feuer

Vortrag

Hiltrud Baier

Hiltrud Baier ist Autorin und lebt seit vielen Jahren in Schweden, seit fast zwei Jahren wohnt sie in Jokkmokk.
www.norrbooks.com

Wir bedanken uns bei Rainer Ripper für die tollen Fotos.
Copyright der Bilder: Rainer Ripper

Anreise nach Schweden

Anreise Schweden

Sie möchten sich über die Anreise nach Schweden informieren? Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Anreise Möglichkeiten nach Schweden.

Ferienhäuser in Schweden

Ferienhaus Schweden

Wir sind auf die Vermietung von Ferienhäusern in Schweden spezialisiert. Suchen Sie ein Ferienhaus für den nächsten Urlaub in Schweden? Viele private Ferienhäuser in Schweden.

Ausgewählte Buchtipps:

Unsere besonderen Buchtipps für alle Schweden Freunde.

Ausgewählte Spitzentitel zum reinstöbern.

Krimis, was für´s Herz und so einiges mehr …
Klick mal rein:

Reiseveranstalter Schweden

Reiseveranstalter Schweden

Der Urlaub ist geplant, es geht nach Schweden? Aber welcher Reiseveranstalter bringt Sie denn nun nach Schweden? Hier unsere Übersicht.

Hotels in Schweden

Hotel Schweden

Sie suchen ein Hotel in Stockholm, Göteborg oder Malmö oder sonstwo in Schweden? Hier können Sie Hotels in Schweden suchen und buchen.

Hol Dir den Newsletter

Der kostenlose Newsletter von Skandinavien.eu

Du möchtest informiert werden, wenn es interessante Neuigkeiten rund um Schweden gibt?

Schwedisch lernen

Schwedisch lernen

Wer gewillt ist, die schwedische Sprache zu lernen, der sollte sich hier auf unserer Seite etwas näher umsehen, denn hier findet man tolle Angebote.