Kurzurlaub an der Ostsee



Kurzurlaub an der Ostsee

Die deutsche Ostseeküste hat sich als Ziel für den Kurzurlaub in der Bundesrepublik fest etablieren können. Sie begeistert mit einer Mischung zwischen ursprünglicher Natur, modernen Angeboten und beispielloser Gastfreundschaft.

Urlaub an der Ostsee
Urlaub an der Ostsee

Der Facettenreichtum, den die deutsche Küste entlang des kleinsten Meeres der Welt zu bieten hat, entwickelt sich auch während eines Kurzurlaubs zum stetigen Begleiter.

Viele Hotels, Ferienanlagen und Ferienhausanbieter haben sich über die Jahre hinweg auf die Kurzurlauber eingestellt und bieten ihnen heute eine Vielzahl an Angeboten, die für diese Aufenthaltsform ideal sind. Das Portfolio der Kurzreisen reicht angefangen von wohltuenden und erholsamen Wellnessofferten bis hin zu Aktivangeboten, die die Natur von einer ihrer wohl attraktivsten Seiten zeigen.

An der Ostsee liegen Erholung und Aktivitäten so nah beieinander, dass ihre Spuren scheinbar zu verwischen scheinen. Sie sind es, die den Kurzurlaub zu einem Genuss für die Sinne machen. Bekannte Ziele für den Kurzurlaub sind die beiden Inseln Rügen und Usedom. Sie locken mit ihren Seebädern jedes Jahr zahlreiche Besucher an die deutsche Küste und präsentieren sich mit einem beeindruckenden Ortsbild, das in weiten Teilen von mondäner Bäderarchitektur geprägt wird.

Auch während des Sommers erfreuen sich die Kurzreisen an die Ostsee einer wachsenden Beliebtheit. In der Hauptsaison lohnt es sich jedoch, ein Zimmer oder ein Ferienhaus rechtzeitig zu buchen. Vielfalt erleben Kurzurlauber aber nicht erst bei der Ankunft. Bereits bei der Wahl der Anreise haben sie heute die Qual der Wahl. Die klassischste Form, um in den Kurzurlaub an die Ostsee zu starten, ist noch immer die Anreise mit dem PKW. Über die Ostseeautobahn A20 lassen sich Rügen und Usedom problemlos erreichen. Doch auch die Seebäder auf dem Festland verfügen über eine sehr gute Verkehrsanbindung.

Deutlich schneller und komfortabler gestaltet sich die Anreise mit dem Flugzeug. Sie ist für Kurzreisen ideal. Seit Jahren wird an dem Ausbau der Flugverbindungen an die Ostsee gearbeitet, sodass sich Mecklenburg-Vorpommern heute immer besser aus der Luft erreichen lässt. Der bekannteste Flughafen ist der Airport Rostock. Er wird von mehreren deutschen Flughäfen angeflogen und ist ein guter Startpunkt für die Urlaubsziele entlang der Küste. Auch die Sonneninsel Usedom verfügt über einen eigenen kleinen Flughafen, der unter anderem von Air Berlin angesteuert wird.

Wellnessangebote für den Kurzurlaub an der Ostsee

ine der beliebtesten Möglichkeiten für den Kurzurlaub an der Ostsee umfasst das Wellness. Die Verbindung zwischen Well-being und Fitness hat schon früh an der Küste Einzug gehalten und findet mit dem gesunden Meeresklima die ideale Basis. Das Reizklima an der Ostsee lindert Atemwegsbeschwerden und steigert das persönliche Wohlbefinden. In den vergangenen Jahren entstanden in Mecklenburg-Vorpommern zahlreiche hervorragende Wellnesshotels, die heute auch außerhalb des Bundeslandes einen guten Ruf genießen. Mehrere Hotels wurden mit dem Gütesiegel des Deutschen Wellness Verbands ausgezeichnet. Das Qualitätssiegel ist ein Beleg für den guten Service, die Kompetenz und die Stärke der Angebote.

Insgesamt verfügen 41 Hotels und Wellness-Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern über das Gütesiegel des Deutschen Wellness Verbands. Im Nordosten der Bundesrepublik haben sich rund 120 Hotels auf Wellness-Angebote spezialisiert. Sie halten für ihre Gäste ausgedehnte Wellness-Bereiche und weitläufige Spa-Landschaften bereit. Bei vielen Anwendungen bedienen sich die Häuser an Produkten, die von Natur aus in den Regionen zu finden sind. Eine große Bedeutung wird bei allen Anwendungen der Ostsee zuteil. Das frische Meereswasser hat durch seinen Salzgehalt einen sehr positiven Einfluss auf die Haut. In Kombination mit der salzhaltigen Luft kann es Hautkrankheiten und deren Beschwerden lindern.

Seit jeher treffen die Wellnessangebote an der Ostsee auf kulinarische Verführungen. Die Lage am Meer sorgt dafür, dass vor allem frischer Fisch in vielen Restaurants und Gaststätten gereicht wird. Fast jeden Morgen fahren die Fischer mit ihren kleinen Kuttern auf die Ostsee hinaus und kehren mit fangfrischem Fisch zurück. Noch am Hafen wird der Fisch von den Köchen des Bundeslandes gekauft und anschließend weiterverarbeitet. Doch auch andere regionale Produkte landen in den Hotelküchen in Töpfen und Pfannen. So hat man vielerorts die Möglichkeit den Sanddorn in seinen verschiedensten Formen kennenzulernen. Er gehört zu den traditionellen Früchten des Bundeslandes und wird heute beispielsweise zu Marmelade und Likör verarbeitet.

Aktivangebote für den Kurzurlaub

Neben Massagen und erholsamen Stunden in den Ostsee-Thermen ist der Kurzurlaub an der Küste eine gute Möglichkeit, um aktiv zu werden. Zu jeder Jahreszeit laden die feinsandigen Strände zu langen und ausgedehnten Spaziergängen ein. Während des Sommers kann der Kurzurlaub für ein Bad in der Ostsee genutzt werden. Auch während der Sommermonate erwärmt sich die Ostsee nicht so stark wie Meere in Südeuropa. Dadurch ist sie an heißen Tagen stets eine gelungene Abkühlung.

Der Wassersport hat an der deutschen Ostseeküste eine lange Tradition und so finden sich heute alleine in Mecklenburg-Vorpommern 200 Häfen. Sie verfügen über insgesamt 18.000 Liegeplätze. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre entstanden an der Küste mehr als zehn Marinas, Sportboothäfen und Wasserwanderplätze. Sie wurden neu gebaut oder wurden umfangreich saniert. Marinas, die von dem Landestourismusverband als empfehlenswert angesehen werden, werden mit einer gelben Welle gekennzeichnet. Der Deutsche Tourismusverband hat insgesamt rund 20 Sportboothäfen in dem Bundesland mit Blauen Sternen zertifiziert.

Ein Pendant zu den Aktivitäten in der Ostsee ist das Golfen, das an der Ostsee immer mehr Anhänger findet. Es wird sowohl von Urlaubern als auch von Einheimischen gern als Sportart betrieben und begeistert mit einzigartigen Golfplätzen, die nur einen Katzensprung von der Ostsee entfernt liegen. In Mecklenburg-Vorpommern finden Urlauber heute insgesamt 14 moderne Golfanlagen, die neben den Plätzen weitere Freizeitangebote umfassen. Damit liegt das Bundesland hinter Bayern im Golftourismus auf Rang zwei.

Die deutsche Ostseeküste empfiehlt sich auch für den Kurzurlaub mit Kindern. Für Urlauber aller Altersklassen hält die Region grandiose Ausflugsziele bereit, die zum Staunen und Entdecken verführen. Kinder sind in Museen, Erlebnisbädern und Hotels gern gesehene Gäste und werden mit Ermäßigungen bei Eintritten und Übernachtungen begrüßt. Einrichtungen, die besonders kinderfreundlich sind, werden mit einem Logo gekennzeichnet, auf dem sich ein blauer Fisch und eine goldene Krone finden.

Insgesamt stehen Familien für den Kurzurlaub 13 Spaßbäder zur Verfügung. Eines der Bekanntesten ist der Stralsunder HanseDom. Aber auch die Bernsteintherme Zinnowitz und die Ostseetherme Usedom bieten für Familien einen erholsamen und ebenso sehr spannenden Tag. In Sassnitz öffnet mit dem Museum für Unterwasserarchäologie ein besonderes Ziel seine Pforten, das seine Besucher auf eine Reise zum Meeresgrund entführt.



Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Ferienhäuser Ostsee

Ferienhaus Ostsee

Wir sind auf die Vermietung von Ferienhäusern an der Ostsee spezialisiert. Suchen Sie ein Ferienhaus für den nächsten Ostsee Urlaub? Viele private Ferienhäuser an der Ostsee.

Hotels an der Ostsee

Hotel an der Ostsee

Sie suchen ein Hotel an der Ostsee, auf Rügen oder Usedom oder sonstwo an der Ostsee? Hier können Sie Hotels an der Ostsee suchen und buchen.

Ostsee Reiseführer

Ostsee Reiseführer

Wir empfehlen den Familien-Reiseführer “Ostseeküste Schleswig-Holstein”.

Ostsee Urlaub mit der Familie. Bei allen Tipps und Empfehlungen wurde darauf geachtet, dass sie tatsächlich für Kinder und Eltern geeignet sind.