Camping in Norwegen



Camping in Norwegen – das Land der Fjorde im Zauber der Natur entdecken

Es ist das Land der Fjorde und zugleich das Land der unberührten Natur – Norwegen ist ein Kleinod für Menschen, die auf der Suche nach Ruhe, Einsamkeit und Ursprüngen sind. Seit Jahren gehört es zu den bekanntesten Zielen im europäischen Tourismus.

Camping in Norwegen
Camping in Norwegen

Dabei sind es längst nicht mehr nur Naturfreunde, Abenteurer und Individualisten, die den Weg in das nordeuropäische Land auf sich nehmen.

In der Vergangenheit war der Urlaub in Norwegen oft an ein Ferienhaus gebunden, das inmitten des Waldes zu ruhigen Stunden eingeladen hat. Heute greifen immer mehr Menschen auf die Campingangebote zurück, die sich in den letzten Jahren etablieren konnten. In vielen Regionen hat das Camping in Norwegen Fuß fassen können. Oft wird es als Urlaub für Pfennigfuchser bezeichnet. Dabei zeigen sich die Campingplätze des Landes mit dem Spirit der Moderne und einem unverwechselbaren Komfort. Auch wer sich für den Urlaub auf dem Campingplatz entscheidet, muss in Norwegen nicht auf einen Hauch von Luxus verzichten. Viele Plätze offerieren umfangreiche Leistungspakete, die in Anspruch genommen werden können.

Norwegen gilt noch heute als reich und schön. Dieses Bild zeigt sich vor allem bei den Preisen von Lebensmitteln und Alltagsgütern, die auf das wesentlich höhere Einkommen der Einheimischen abgestimmt sind. Da ein Norweger durchschnittlich doppelt so viel verdient wie ein Deutscher, sind die Preise im Vergleich zur Bundesrepublik hoch. Doch auch mit einem knapp kalkulierten Budget kann man das Land erkunden. Die norwegischen Campingplätze ermöglichen es, dass Familien bereits mit einem Budget von knapp 500 Euro das Land für eine Woche genießen können.

Die günstigste Variante für die eigene Reisekasse ist sicherlich das Zelten in der freien Natur. Während dies in Deutschland nicht ohne Weiteres möglich ist, schafft das norwegische Jedermannsrecht die erforderlichen Grundlagen. Nach dem Jedermannsrecht ist das wilde Campen durchaus für ein oder zwei Nächte gestattet. Allerdings gilt es darauf zu achten, dass der Abstand zu Wohnhäusern eingehalten wird und Privatgrundstücke gemieden werden. Zugleich müssen Camper, die sich für die freie Natur entscheiden, ihre Abfälle mitnehmen. Streng untersagt ist nach dem Jedermannsrecht zugleich offenes Feuer.

Platz für das Campen in freier Natur gibt es in Norwegen reichlich. Obwohl das Land der Fjorde deutlich größer ist als Deutschland, beheimatet es nur rund 4,7 Millionen Einwohner. Die schönsten Plätze für das Campieren finden sich abseits der bekannten Wege. So lohnt es sich von den ausgeschriebenen Routen auf einen kleinen Sand- oder Kiesweg abzubiegen.

Norwegische Campingplätze – Komfort und ursprüngliche Natur kombiniert

Alle diejenigen, die auch in einem Campingurlaub nicht auf Zivilisation verzichten möchten, können auf die Campingplätze in Norwegen ausweichen. Waren diese noch vor wenigen Jahren eine Seltenheit, finden sich in dem nordeuropäischen Land heute Hunderte Plätze, die während des Sommers um die Touristen buhlen. Im Vergleich zu anderen Ländern sind die norwegischen Campingplätze sehr gut ausgestattet. Sie bieten ihren Gästen neben warmen Duschen sauberes Trinkwasser und einen Kühlschrank. Diese Annehmlichkeiten stoßen vor allem bei Familien auf Zuspruch und gehen nicht zwingend mit hohen Kosten einher.

Die Mehrzahl der norwegischen Campingplätze befindet sich an einem Fluss, einem See oder an einem der zahlreichen Fjorde. Dadurch begeistern sie bereits durch ihre attraktive Lage, die vor allem bei Aktivurlaubern auf Zuspruch stößt. Auch in Norwegen weisen die Campingplätze sehr unterschiedliche Ausstattungsmerkmale auf. Die einfachen Areale bieten meist nicht mehr als ein Toiletten- und Waschhäuschen. Ein wenig komfortabler ist es auf den Luxusanlagen, die sich in den bekanntesten Urlaubsregionen befinden. Sie verfügen über Annehmlichkeiten wie Kanuverleih, Spielplatz und Swimmingpool.

Blockhütten – eine charmante Alternative auf norwegischen Campingplätzen

Der Urlaub auf einem norwegischen Campingplatz ist nicht zwingend an ein Zelt gebunden. Mittlerweile bieten die meisten Plätze auch eigene Blockhütten an, die gemietet werden können. Ihre Ausstattung reicht angefangen von rustikal bis hin zu luxuriös. Mit den Blockhütten bedienen die Campingplätze sehr unterschiedliche Preissegmente und reagieren damit auf die verschiedenen Anforderungen von Seiten der Gäste. Besonders populär sind die Blockhütten an kühlen Tagen. Auch im Juli muss in Norwegen immer wieder mit Wind, Temperaturen bis an den Gefrierpunkt und Dauerregen gerechnet werden. In dieser Zeit sind die Blockhütten der Campingplätze eine gern gesehene Alternative zum doch recht ungemütlichen Zelt.

Bei einem Urlaub in Norwegen ist das Wetter stets die große Unbekannte, denn während sich der Sommer mal von seiner angenehm warmen Seite zeigt, ist er am nächsten Tag unangenehm kalt. Aus diesem Grund sollte gerade bei einem Aufenthalt auf dem Campingplatz die Auswahl der richtigen Kleidung stets eine besondere Aufmerksamkeit genießen. Unerlässlich sind neben der Badehosen und Sandalen Wollsocken und Funktionsjacken. Zugleich sollte nie auf Gummistiefel und einen passenden Schlafsack im Koffer verzichtet werden. Zu den höchsten Kostenfaktoren während eines Campingurlaubs in Norwegen gehören die Fahrkosten. Obwohl Norwegen als Erdölland bekannt ist, ist die Benzinsteuer sehr hoch. Das macht sich auch bei den Preisen an den Tankstellen bemerkbar.

Besonderheiten beim Campingurlaub in Norwegen

Wer sich für einen Campingurlaub in Norwegen entscheidet, sollte sich bereits im Voraus über mautpflichtige Streckenabschnitte informieren. In Norwegen sind zahlreiche Straßen, Tunnel und Fähren an Mautgebühren gebunden. Sparpotenzial winkt hingegen beim Restaurantbesuch. Durch den Verzicht auf Wein und Bier lässt sich die eine oder andere Krone sparen. Die meisten Campingplätze sind zugleich ideal für Angler. Durch die Nähe zu Seen, Flüssen und Fjorden bieten sie exzellente Angelmöglichkeiten. Die Mehrzahl der Plätze ist zugleich mit entsprechenden Angeboten für Angler ausgestattet. Sie stehen zum Beispiel für das Ausnehmen des Fangs zur Verfügung.

Alle norwegischen Campingplätze finden sich inmitten der einzigartigen Natur und eignen sich als Startpunkte für Wanderungen aller Art. Die Mehrzahl der Plätze hält verschiedene Informationen bereit, die sich der Region und den Outdoor-Angeboten widmen. Viele der Broschüren sind in deutscher Sprache und bieten sich als Grundlage für die Urlaubsplanung an.

Camping in Südnorwegen

Allein in Südnorwegen gibt es mittlerweile weit mehr als 500 Campingplätze. Wie fast überall in Europa sind die Plätze mit eins bis fünf Sternen klassifiziert. Die Sterne geben Auskunft über die Ausstattung und die Angebote der Areale. In allen Kategorien sind Sanitäranlagen die Regel. In Südnorwegen sind Campinghütten auf den Plätzen die Regel. Mit ihnen richten sich die Betreiber vor allem an Familien. Die meisten Hütten bieten zwei bis sechs Betten. Bevor man zum Campingurlaub in Südnorwegen aufbricht, sollte man sich über die Öffnungszeiten der Plätze informieren. Nicht alle Campingplätze haben ganzjährig geöffnet. Zwischen dem 15. Juni und dem 25. August haben jedoch alle Anlagen geöffnet.

Ein wichtiges Angebot von den norwegischen Campingplätzen ist die Norwegische Campingkarte. Sie kann für 50 NOK erworben werden und erleichtert das Einchecken. Zugleich ermöglicht sie den Urlaubern beachtliche Rabatte auf Benzin, sowie Sport- und Freizeitartikel in den Campingshops.

Preise und Angebote norwegischer Campingplätze

Ohne Zweifel sind die Campingplätze eine der günstigsten Möglichkeiten für den Urlaub in Norwegen. Die Preise variieren jedoch von Platz zu Platz. Für weitere Preisunterschiede sorgen die Kategorien, der jeweiligen Areale. Für einen Campingplatz mit zwei oder drei Sternen zahlen Urlauber pro Tag und Wohneinheit zwischen 80 und 160 NOK. Zwischen 120 und 150 NOK werden für vier oder fünf Sterne fällig.
Urlauber, die auf den Campingplätzen im Zelt übernachten möchten, sollten dieses auch grundsätzlich mitbringen. Es gibt in Norwegen nur sehr wenige Campingplätze, die eigene Zelte für die Gäste vermieten. Die Mehrzahl der Plätze ist täglich von sieben bis 23 Uhr geöffnet. Vor allem größere Campingplätze bieten ihren Gästen aber auch einen 24-Stunden-Service. Wer auf einem Campingplatz übernachten möchte, muss nicht zwingend im Besitz einer Campingkarte sein.

Allerdings muss für alle Plätze, die Mitglied des Norwegian Camping Guide sind, die Camping Card Scandinavia vorhanden sein. Die CSS kann problemlos vor Ort erworben werden und bietet ihrem Besitzer eine Reihe von Vorteilen. Auf diesen Plätzen wird alternativ aber auch die CCI, die Camping Card International, akzeptiert. Während des Sommers lohnt sich grundsätzlich eine Reservierung auf den ausgewählten Plätzen, da gerade während dieser Zeit viele Urlauber die Angebote in Anspruch nehmen.

Auch Urlauber, die mit Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs sind, kommen auf vielen norwegischen Campingplätzen auf ihre Kosten. Die meisten Plätze heißen die Fahrzeuge herzlichst willkommen und halten entsprechende Stellplätze bereit. Allerdings gilt es auf die zugelassenen Größen zu achten, die für norwegische Straßen gelten. So sollte das Wohnmobil oder der Wohnwagen nicht breiter als 2,55 Meter sein. Zudem darf die Gesamtlänge von Auto und Wohnwagen die Marke von 18,75 m nicht überschreiten.

Bei der Auswahl von Nebenstraßen sollte auf deren Breite geachtet werden. Es gibt in Norwegen viele Nebenstraßen, die schmaler als 2,55 Meter sind.

Ausstattungsmerkmale norwegischer Campingplätze

Ein Urlaub auf dem Campingplatz geht in Norwegen längst nicht mehr mit Entbehrungen einher. Es gibt viele Anlagen, die über eine sehr gute Ausstattung verfügen. Auskunft über diese liefert die Klassifizierung des Platzes. Norwegische Campingplätze können mit bis zu fünf Sternen ausgestattet sein. Dabei bieten die Plätze mit fünf Sternen ihren Gästen eine luxuriöse Ausstattung, die angefangen vom eigenen Supermarkt bis hin zum Restaurant reicht. Zugleich verfügen diese Anlagen über einen Wachmann, der auf dem Campingplatz wohnt. 5-Sterne-Plätze akzeptieren in der Regel auch Kreditkarten und bieten für Wohnmobile sowohl einen Abfluss als auch eine Wasserversorgung.

4-Sterne-Campingplätze zeichnen sich unter anderem durch einen Nachtwächter und die Möglichkeit des Geldwechsels aus. Zugleich verfügen sie über ein eingezäuntes und bewachtes Gelände, sowie über einen Gemeinschaftsraum und eine behindertengerechte Toilette.

Wer bietet Campingurlaub in Norwegen an?

Es gibt viele gute Reiseveranstalter, die Reisen speziell für Camper in ihrem Programm haben und interessante Reisepakete anbieten. Sie finden diese Norwegen Reiseveranstalter in unserer Übersicht: Reiseveranstalter Norwegen

Interessante Norwegen Reportagen:

Begleiten Sie uns in die folgenden Regionen Norwegens:

Dein Norwegenfoto hochladen und anderen Norwegenfans zeigen

Dein Norwegenfoto hochladen und anderen Norwegenfans zeigen

Hier kannst Du Deine Norwegenfotos hochladen und sie anderen Norwegen Freunden zeigen. Deine Bilder werden auf Skandinavien.eu angezeigt und können von anderen gesehen und geliked werden.


Camping Shop

Wandern, Trekking oder Klettern

Im Online-Shop von Amazon.de finden Sie Funktionsbekleidung und Camping-Ausrüstung wie Zelte und Schlafsäcke für Ihr Outdoor-Abenteuer von Top-Marken wie VAUDE, Patagonia, Tatonka oder Salewa.

Anreise nach Norwegen

Anreise Norwegen

Sie möchten sich über die Anreise nach Norwegen informieren? Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Anreise Möglichkeiten nach Norwegen.

Ferienhäuser in Norwegen

Ferienhaus Norwegen

Wir sind auf die Vermietung von Ferienhäusern in Norwegen spezialisiert. Suchen Sie ein Ferienhaus für den nächsten Urlaub in Norwegen? Viele private Ferienhäuser in Norwegen.

Reiseveranstalter Norwegen

Reiseveranstalter Norwegen

Der Urlaub ist geplant, es geht nach Norwegen? Aber welcher Reiseveranstalter bringt Sie denn nun nach Norwegen? Hier unsere Übersicht.

Ausgewählte Buchtipps:

Unsere besonderen Buchtipps für alle Norwegen Freunde.

Ausgewählte Spitzentitel zum reinstöbern.

Krimis, was für´s Herz und so einiges mehr …

Klick mal rein:

Hotels in Norwegen

Hotel Norwegen

Sie suchen ein Hotel in Oslo, Bergen, Kristiansand oder sonstwo in Norwegen? Hier können Sie Hotels in Norwegen suchen und buchen.