25 Dinge, die Sie noch nicht über Norwegen wussten

Norwegen ist das Land der Fjorde, Trolle, Wasserfälle und Wikingerstädte. Reisende schätzen die faszinierenden Naturlandschaften und die Aufgeschlossenheit der Menschen. Wir haben 25 Dinge über das skandinavische Land zusammengetragen, die die meisten Norwegen-Urlauber bis heute nicht wussten.

Land der glücklichen Menschen
Nach einer Untersuchung der UNO aus dem Jahr 2013 gehört Norwegen zu den glücklichsten Ländern der Welt. Das skandinavische Land belegte unter 156 Ländern den zweiten Platz. In die Bewertung flossen Kriterien wie Lebenserwartung, soziales Gefüge und Freiheit ein.

Die teuerste Stadt der Welt
Die norwegische Hauptstadt Oslo wurde in der Vergangenheit mehrfach zur teuersten Stadt der Welt gekürt. Lebensmittel kosten drei- bis viermal so viel wie in Deutschland und ein Abendessen für zwei Personen in einem durchschnittlichen Restaurant schlägt schon mal mit umgerechnet 180 Euro zu Buche.

Rauchverbot im Auto
Die norwegische Regierung hat Rauchern den Kampf angesagt und das schlägt sich auch in einer Verkehrsregel nieder. Innerhalb geschlossener Ortschaften ist es verboten, im Fahrzeug zu qualmen. Wer sich nicht daran hält, wird mit einem Bußgeld in Höhe von 175 Euro zur Kasse gebeten.

Europas höchster Wasserfall
Der Mardalsfossen in der westnorwegischen Region Vestlandet ist der höchste Wasserfall Europas. Er stürzt in mehreren Stufen aus einer Höhe von 655 m in die Tiefe. Allein die obere Fallstufe besitzt eine Höhe von 297 m.

Matratzen für Kühe
Im Jahr 2006 wurde in Norwegen ein Gesetz verabschiedet, das eine Matratzenpflicht in norwegischen Kuhställen vorschreibt. Die Tiere ruhen seither nachts auf einer weichen Unterlage und sollen bis zu 10 Prozent mehr Milch geben.

Golf spielen bei Mitternachtssonne
Auf der norwegischen Lofoten-Insel Gimsøy liegt der nördlichste Küstengolfplatz der Welt. Die 9-Loch-Anlage wurde in eine Dünenlandschaft hineingebaut und gibt von jedem Loch den Blick auf das Meer frei. Zur Zeit der Sommersonnenwende können Golfspieler bei Mitternachtssonne 24 Stunden lang den Abschlag üben.

Betrunkene Elche
Alljährlich zum Winterbeginn warnen norwegische Medien vor Gefahren, die von betrunkenen Elchen ausgehen. Die riesigen Waldbewohner mit dem ausladenden Geweih fressen Beeren und Äpfel, die nach den ersten Schneefällen schnell gären, und ziehen sich auf diese Weise einen passablen Rausch zu. Vorsicht ist bei einer Begegnung mit den Tieren geboten, denn das Verhalten der Elche kann unberechenbar sein.

Längster Straßentunnel der Welt
Norwegen ist bekannt für seine zahlreichen Straßentunnel. Mit dem Laerdaltunnel in der Provinz Sohn og Fjordane befindet sich der längste Straßentunnel der Welt in dem skandinavischen Land. Er hat eine Länge von 24,5 km, ist zweistreifig ausgebaut und wurde bewusst mit unzähligen Kurven versehen, die die Konzentration der Autofahrer fördern sollen.

Väterquote
Im Jahr 1993 führte die norwegische Regierung als erstes Land die sogenannte Väterquote ein. Demnach werden Väter nach der Geburt eines Kindes 10 Wochen lang von der Arbeit freigestellt und erhalten Elterngeld, wenn sie die Betreuung des Nachwuchses übernehmen.

Geschlechterquote in Unternehmen
Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist in der norwegischen Verfassung verankert. Im Jahr 2006 wurde eine Geschlechterquote in börsennotierten Unternehmen beschlossen, die besagt, dass mindestens 40 Prozent aller Ausschussmitglieder Frauen sein müssen. Anderenfalls drohe der Firma die Auflösung.

Jedermannsrecht in Norwegen
Zelten am Fjord, Beeren und Pilze sammeln, Grillen über dem offenen Feuer und mit dem Boot über Seen und Flüsse schippern – diese Freiheiten werden in Norwegen als „Jedermannsrecht“ bezeichnet. Das Recht bezieht sich auf alle unkultivierten Naturflächen des Landes.

Mitternachtssonne im Sommer
Der Polarkreis liegt auf dem 66. Grad nördlicher Breite und teilt Norwegen in zwei Hälften. Nördlich des Polarkreises versinkt die Sonne zur Zeit der Sommersonnenwende nicht hinter dem Horizont und spendet 24 Stunden lang als Mitternachtssonne Licht. Am Nordcap zieht sich dieses Phänomen vom 14. Mai bis zum 29. Juli hin.

Nordlichter in Tromsø
Tromsø ist eine Stadt in Nordnorwegen, die sich rund 350 km nördlich des Polarkreises befindet und als Hotspot für Nordlichtbeobachtungen gilt. In klaren Winternächten wabern blaue, grüne und rote Lichtsäulen über den stockfinsteren Himmel und tauchen die Umgebung in ein geheimnisvolles Licht.

Europas tiefster See
Der 50 km ² große Hornindalsvatnet im Westen Norwegens ist der tiefste See Europas. Die tiefste Stelle liegt bei 514 m. Da der Süßwassersee nur 53 Meter über dem Meeresspiegel liegt, befindet sich sein tiefster Punkt 461 m unterhalb des Meeresspiegels.

Eisbären in freier Wildbahn
Auf der zu Norwegen gehörenden Inselgruppe Spitzbergen leben rund 3.000 Eisbären in freier Wildbahn. Kreuzfahrtschiffe und die Schiffe der Hurtigrouten steuern den Archipel im hohen Norden regelmäßig an. Mit etwas Glück können Sie die Raubtiere auf Spitzbergen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Linie Aquavit – Norwegens Spezialität
Linie Aquavit ist eine norwegische Spirituose mit 41% Vol. und Kümmelaroma, die in dem skandinavischen Land als Nationalgetränk gilt. Die Besonderheit: Die Spirituose legt 20.000 Seemeilen zurück, um in alten Sherryfässern zu reifen und überquert dabei mehrfach den Äquator.

Trollwarnung in Norwegen
Trolle gehören zu Norwegen wie Fjorde und Wasserfälle. In jedem Souvenirgeschäft werden die zwergenwüchsigen Wesen in unterschiedlichen Variationen angeboten. An der bekanntesten Serpentinenstraße Norwegens, der „Trolligsten“ warnt ein kurioses Verkehrsschild mit der Abbildung eines Trolls die Autofahrer vor den putzigen Zeitgenossen.

Ice Music Festival – das skurrilste Musikevent der Welt
Im norwegischen Wintersportort Geilo findet alljährlich das wohl skurrilste Musikevent der Welt statt. Beim Ice Musik Festival spielen die Künstler ausschließlich auf Instrumenten aus Eis. Die Konzerte finden im Winter bei klirrender Kälte zur Zeit des ersten Vollmonds statt.

Kinofilme in Originalfassung
In Skandinavien sprechen selbst Kinder ein komfortables Englisch. Ein Grund dafür liegt in der Tatsache begründet, dass fremdsprachige Kinofilme immer in der Originalfassung gezeigt werden. Bei Hollywood-Blockbustern entfallen selbst die Untertitel. Synchronisiert werden Filme in Norwegen in der Regel nicht.

Begrenzte Fischausfuhr
Hobbyangler lieben die norwegischen Fjorde wegen ihres Fischreichtums. Allerdings darf die selbst gefangene Beute nicht in beliebigem Umfang ausgeführt werden. Die Obergrenze für die Ausfuhr des eigenen Fangs liegt bei 15 kg Fisch pro Person. Wird die vorgeschriebene Menge überschritten, verhängen die Behörden empfindliche Geldbußen.

Das reichste Land Europas
Norwegen gehört zu den reichsten Ländern der Welt und ist das wohlhabendste Land Europas. Der Grund sind riesige Ölvorkommen vor der norwegischen Küste, die das skandinavische Land zum drittgrößten Ölexporteur der Welt machen. Das Bruttosozialprodukt pro Einwohner und Jahr liegt in Norwegen mehr als doppelt so hoch wie in Deutschland.

Ungezügelter Kaffeegenuss
Die Norweger lieben Kaffee und schlürfen das koffeinhaltige Heißgetränk zu jeder Tageszeit. Beim weltweiten Pro-Kopf-Verbrauch belegt Norwegen mit rund neun Kilogramm den zweiten Platz. Nur die Finnen konsumieren mit rund 12 Kilogramm pro Kopf und Jahr mehr Kaffee.

Hochprozentiger Alkohol nur in staatlichen Geschäften
Wer sich in einem Norwegen-Urlaub am Abend ein Glas Wein gönnen will, muss Entdeckerqualitäten besitzen und darf nicht knauserig sein. Alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 4,7 Prozent dürfen nur in staatlichen Geschäften mit der Bezeichnung Vinmonopolet verkauft werden. Die Läden gibt es nur in den Städten und die Getränke sind überdurchschnittlich teuer.

Schuhe aus beim Betreten der Wohnung
In Norwegen ist es Brauch, beim Betreten einer Wohnung die Straßenschuhe auszuziehen und vor der Wohnungstür abzustellen. Wer diese Sitte ignoriert, wird von den Gastgebern als Person mit schlechter Kinderstube wahrgenommen.

Geringe Bevölkerungsdichte
Norwegen ist etwas größer als Deutschland, hat aber nur rund 5,2 Millionen Einwohner. Die Bevölkerungsdichte liegt in dem skandinavischen Land bei 13 Einwohner pro Quadratkilometer. Zum Vergleich: Die Bevölkerungsdichte in Deutschland liegt mit 226 Einwohner pro Quadratkilometer rund 17 mal höher.

Interessante Norwegen Reportagen:

Begleiten Sie uns in die folgenden Regionen Norwegens:

Dein Norwegenfoto hochladen und anderen Norwegenfans zeigen

Dein Norwegenfoto hochladen und anderen Norwegenfans zeigen

Hier kannst Du Deine Norwegenfotos hochladen und sie anderen Norwegen Freunden zeigen. Deine Bilder werden auf Skandinavien.eu angezeigt und können von anderen gesehen und geliked werden.


Anreise nach Norwegen

Anreise Norwegen

Sie möchten sich über die Anreise nach Norwegen informieren? Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Anreise Möglichkeiten nach Norwegen.

Ferienhäuser in Norwegen

Ferienhaus Norwegen

Wir sind auf die Vermietung von Ferienhäusern in Norwegen spezialisiert. Suchen Sie ein Ferienhaus für den nächsten Urlaub in Norwegen? Viele private Ferienhäuser in Norwegen.

Reiseveranstalter Norwegen

Reiseveranstalter Norwegen

Der Urlaub ist geplant, es geht nach Norwegen? Aber welcher Reiseveranstalter bringt Sie denn nun nach Norwegen? Hier unsere Übersicht.

Ausgewählte Buchtipps:

Unsere besonderen Buchtipps für alle Norwegen Freunde.

Ausgewählte Spitzentitel zum reinstöbern.

Krimis, was für´s Herz und so einiges mehr …

Klick mal rein:

Hotels in Norwegen

Hotel Norwegen

Sie suchen ein Hotel in Oslo, Bergen, Kristiansand oder sonstwo in Norwegen? Hier können Sie Hotels in Norwegen suchen und buchen.