Schären Stockholm



Tausende Inseln und unberührte Natur: Der Schärengarten rund um Stockholm

Ganz in der Nähe der schwedischen Metropole Stockholm befindet sich eine der beeindruckendsten Meereslandschaften Europas. Mehr als 24.000 felsige Inseln, die so genannten Schären, reihen sich auf einer Länge von über 100 Kilometern fächerförmig entlang der Küste. Ein Paradies für Naturliebhaber, Wassersportler und Angler.

Die Schären in Stockholm
Die Schären in Stockholm

Wer Stockholms Schärengarten einmal besucht hat, gerät ins Schwärmen. Zu Recht. Inseln soweit das Auge reicht, wildromantische Buchten und unberührte Natur. Hier scheint die Zeit still zu stehen.

Entstanden ist diese außergewöhnliche Landschaft während der letzten Eiszeit. Die Gletscher schliffen die unter ihnen liegenden Gesteinsmassen nach und nach ab. Mit ihrem Abschmelzen traten dann die höchsten Erhebungen als runde, glatte Inseln an die Wasseroberfläche. Auf über 6.000 Quadratkilometern verteilen sie sich vor Stockholms Küste bis weit in die Ostsee hinein.

Ob Baden, Paddeln, Segeln, Fischen oder einfach die Natur genießen – das Insel-Archipel bietet Erholung pur und spektakuläre visuelle Eindrücke. Kein Wunder also, dass sich der Schärengarten – nicht nur für die Stockholmer – zu einem begehrten Ausflugs- und Urlaubsziel entwickelt hat. Die Inseln nahe der schwedischen Hauptstadt und die größeren, bewohnten Schären sind zu jeder Jahreszeit gut besucht. Hauptsaison ist rund um das Mittsommerfest. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, findet sie auf den vielen tausend unbewohnten Eilanden. Hier ist häufig kein anderer Mensch anzutreffen.

Auch in den Herbst- und Wintermonaten ist es im Schärengarten sehr viel ruhiger, aber nicht weniger schön. Die Fährverbindungen sind in der kalten Jahreszeit zwar etwas eingeschränkt, die Inseln jedoch auch dann noch gut zu erreichen. Die meisten der größeren touristischen Einrichtungen haben das ganze Jahr über geöffnet.

Im Herbst laden die Schären zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Im Winter bieten sich Ausflüge zu den zahlreichen urigen Gasthäusern an, in denen es sich äußerst gemütlich der klirrenden Kälte trotzen lässt.

Unterwegs in den Schären

Zu erreichen sind die meisten Schären nur auf dem Wasserweg – auf eigene Faust mit dem Segelboot oder Kajak, aber auch begleitete, mehrtägige Touren und Tagesausflüge werden angeboten. Die Gewässer sind größtenteils sehr flach, so dass nur wenige Passagen mit größeren Schiffen befahrbar sind.

Wer länger bleibt, dem bieten die Inseln Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel: Vom wilden Campen auf einsamen Inseln, das in Schweden durch das Jedermannsrecht erlaubt ist, über kleine Pensionen bis hin zu luxuriösen Hotels und den typischen schwedischen Ferienhäusern. Es finden sich zudem gemütliche Gasthäuser, Restaurants jeder Preisklasse und zahlreiche Cafes.

Ein Katzensprung von Stockholm

Von der schwedischen Hauptstadt aus ist der Schärengarten in nur einer Stunde mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto zu erreichen. Für Tagestouren bieten sich die historischen, weißen Schärenboote an, die im Zentrum Stockholms ablegen und die größeren Inseln des Archipels ansteuern. Zum Teil handelt es sich dabei noch um dampfbetriebene Originale aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Alleine das macht die Fahrt schon zu einem echten Erlebnis.

Fjäderholmarna – Stockholms beliebtes Ausflugsziel

Nur zwanzig Minuten von Stockholm entfernt liegt die kleine Inselgruppe Fjäderholmarna mit ihren vier Inseln Stora Fjäderholmen, Ängsholmen, Libertus und Lillholmen. Nicht nur ihre Nähe zur Stadt macht sie zu einem der beliebtesten Ausflugsziele für Stockholmer und Touristen gleichermaßen.

Vor allem die Hauptinsel, Stora Fjäderholmen, hat einiges zu bieten. Im Ort reihen sich zahlreiche Ateliers und Geschäfte aneinander, in denen sich schwedisches Kunsthandwerk bewundern und erwerben lässt. Fürs leibliche Wohl sorgen die Restaurants der Insel. Sie sind für ihre einmalige Lage genauso bekannt wie für die traditionellen Speisen, die sich hier genießen lassen. Ein weiteres kulinarisches Highlight bilden die Fischräuchereien, die nicht nur wegen der frisch geräucherten Leckereien einen Besuch wert sind.

Das Ostsee-Aquarium vermittelt umfangreiche Informationen und Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt der Schären. Und auch Kultur-Interessierte kommen im Museum und Theater auf ihre Kosten.

Kleinod Vaxholm

Auf Vaxön, einer kleinen Insel nur wenige Kilometer nordöstlich von Stockholm, liegt ein weiteres beliebtes Ausflugsziel: Die Kleinstadt Vaxholm. Sie ist nicht nur mit der Fähre, sondern auch mit dem Bus gut zu erreichen.

Hauptattraktion und Wahrzeichen der Stadt ist das gut erhaltene Kastell, zwischen 1548 und 1863 zur Bewachung der nach Stockholm führenden Wasserstraße errichtet. Es ist Teil der Festung Vaxholm, zu der außerdem die Redoute Rindö, die Burg Fredriksborg und das Fort Oskar-Fredriksborg gehören. Auf der Westseite des Kastells liegt ein Museum, in dem die Geschichte und militärische Entwicklung seit dem 16. Jahrhundert eindrucksvoll erlebbar ist.

Vaxholm selbst ist ein sehr idyllisches Städtchen. Das Stadtbild ist geprägt durch zahlreiche gut erhaltene Holzvillen aus der Jahrhundertwende. Dazwischen laden Cafes und Restaurants zum Verweilen ein, teilweise mit wundervoller Aussicht über die Festung und den Hafen. Und auch ein Stadtbummel ist dank vieler interessanter Geschäfte lohnenswert.

Sandhamn – weit im Osten

Eine längere Anreise ist nach Sandhamn zu absolvieren. Hier, etwa 50 Kilometer von Stockholm entfernt, liegt der östlichste und auch letzte Hafen des Schärengartens. Sandhamn ist ein idyllisches, kleines Dorf, das über einen Gasthof, ein Hotel und viele nette Restaurants und Bars verfügt. Der Ort ist ein beliebter Treffpunkt für Segler, die hier gerne an Land gehen. Nicht ohne Grund beheimatet Sandhamn auch den klassischen königlichen Segelclub. Der Hafen verfügt über 350 Anlegegestellen, was die Anzahl der Einwohner weit übersteigt. Vor allem Anfang Juli, wenn hier das bekannte Round Gotland Race stattfindet, steht die gesamte Insel im Zeichen des Segelsports.

Ein Anglerparadies

Neben den Wassersportlern finden vor allem Angler im Schärengarten traumhafte Bedingungen vor. Nicht nur die Vielfalt der Fischarten lässt jedes Anglerherz höher schlagen. Die Schären bieten darüber hinaus eine ganz besondere Eigenart: Obwohl das Brackwasser den gleichen Salzgehalt wie die Ostsee hat, können hier Süßwasserfische gefangen werden.

Das Gebiet gilt als eines der besten Hechtreviere der Welt. Der begehrte Raubfisch lässt sich am besten im Frühjahr und Herbst angeln, wenn er in großen Schwärmen in den Schärengarten kommt. Die Menge pro Angler ist allerdings auf 3 Exemplare zwischen 50 und 75 Centimeter am Tag begrenzt. Aber auch Barsch, Zander, Brasse, Groppe, Rotauge, Hering, Scholle, Stint, Hornhecht und Renke kommen hier in großen Mengen vor. Darüber hinaus Meerforelle und Lachs – allerdings nur zu bestimmten Jahreszeiten.

Auch Nicht-Profis können ihr Glück versuchen. Der Fischfang mit der Handangel ist auch ohne Angelschein jedem erlaubt.

Text: Katrin van Herck

Folgende Stockholm Themen könnten Sie auch interessieren:

Zurück zur Hauptseite über Stockholm
Zurück zur Hauptseite über Schweden

Ferienhäuser in Schweden

Ein Ferienhaus in Schweden

Ein Ferienhaus in Schweden am See, am Waldrand oder am Meer ist der perfekte Ausgangspunkt für erlebnisreiche Unternehmungen. Bei uns finden Sie die passende Unterkunft für jeden Geldbeutel. Sie haben die Wahl zwischen einem skandinavischen Holzhaus, einer rustikalen Blockhütte, einem Schwedenhaus am See und einen Chalet in einem Ferienpark.

Schweden Urlaub

Urlaub in Schweden

Bei uns finden Sie wertvolle Tipps für Ihren Schweden Urlaub, die eine zielgerichtete Planung und Vorbereitung ermöglichen. Neben detaillierten Informationen zur Anreise, zu Unterkünften und Freizeitmöglichkeiten in Schweden haben wir eine Liste von Reiseveranstaltern zusammengestellt, die sich auf Schweden Reisen spezialisiert haben.

Ausgewählte Buchtipps:

Kochbuch, Liebesroman oder Schweden-Krimi – unsere Buchtipps enthalten Spitzentitel von schwedischen Autoren und erklärten Schweden-Fans. Stöbern Sie in den Angeboten und machen Sie die passende Reiselektüre für Ihren nächsten Schweden Urlaub ausfindig.

Schweden

An dieser Stelle finden Sie nützliche Informationen zu den einzelnen Urlaubsregionen in Schweden. Wir stellen Ihnen Astrid Lindgrens Heimat Småland, die Ostseemetropole Stockholm, die unberührte Wildnis Lapplands und zahlreiche weitere Regionen vor.

Hotels Schweden

Hotels Schweden

Sie planen einen Städtetrip nach Stockholm, einen Badeurlaub an der schwedischen Ostseeküste oder eine Geschäftsreise nach Göteborg? Hier finden Sie Hotels in sämtlichen Kategorien und in jeder Preisklasse. Das Spektrum reicht vom einfachen Hostel bis zum luxuriösen 5-Sterne-Haus.

Auswandern nach Schweden

Schweden ist mit seiner unberührten Wildnis, dem hohen Lebensstandard und der weltoffenen Bevölkerung ein populäres Auswanderungsziel. Die Sozialpolitik des skandinavischen Landes gilt, gemessen an europäischen Maßstäben, als wegweisend. Wir haben Tipps und Hinweise für eine erfolgreiche Auswanderung nach Schweden für Sie zusammengetragen.

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter von Skandinavien.de verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Wir halten Sie stets auf dem Laufenden und versorgen Sie mit spannenden Informationen aus den unterschiedlichsten Themenbereichen rund um Schweden.

Schwedisch lernen

Schwedisch lernen

Schweden-Fans, die das skandinavische Land regelmäßig besuchen, kennen die Vorteile von Sprachkenntnissen in der Landessprache. Bereits mit wenigen schwedischen Worten und Redewendungen finden Sie Zugang zum Herzen der Menschen. Wenn Sie die schwedische Sprache erlernen wollen, besuchen Sie unsere Rubrik „Schwedisch lernen“ und stöbern Sie in den Angeboten.